Verliebte Heilerkatzen

Allgemeine Themen zu Warrior Cats.

Moderatoren: Warrior, Leader, Deputy

Antworten
Benutzeravatar
Minzblatt SC
Kätzchen
Beiträge: 42
Registriert: 24. Jan 2017, 20:01
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Neku+Gepardenfuß
Wohnort: Zwischen den Wurzeln einer Weide im SonnenClan Territorium

Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Minzblatt SC » 5. Feb 2017, 16:59

Hi Katzen!

Ist euch mal aufgefallen das alle Heilerkatzen des Donner Clans seit Tüpfelblatt verliebt waren? In allen anderen Clans ist das nicht der Fall oder?
Denn: :love: :love: :love:
Spoiler für: alle Bücher
Tüpfelblatt = in Feuerherz
Gelbzahn =hatte sogar Junge von Fetzen / Kampfstern
Rußpelz = als Wiedergeburd Rußherz in Löwenglut
Blattsee = hatte Junge mit Krähenfeder
Häherfeder = in Halber Mond
Hat irgend ein anderer Clan so viele verlibte Heilerkatzen ich denke nicht ,was meint ihr dazu

PS. Wenn es dieses Thema schon gibt dann schreibt es mir bitte!
Mit dem wissen wächst der Zweifel
Goethe
Bild
Das Gesicht eines menschen sieht mann bei Licht,
seinen Charakter im Dunkeln
Konfuzius


Bild

Wege entstehen dadurch, das mann sie geht
Kafka
Bild
Danke anNeku+Gepardenfuß und Ajika
Benutzeravatar
Schwanenfeder
Junger Krieger
Beiträge: 197
Registriert: 24. Jan 2017, 19:56
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Neku, Rauchfall, Sommerfrost, Feuerschnauze, Mechanical! THX
Wohnort: In einem wunderbar gemütlichem Farndikkicht, im Kriegerbau, des Sonnenclan Territoriums!

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Schwanenfeder » 13. Feb 2017, 18:37

Ist ja voll krass!!
Wusstet ihr das
Spoiler für: Streifensterns Bestimmung
Schmutzfell auch eine Gefährtin und sogar Junge(Leopardenjunges-/stern)!
hat?
Und selbst
Spoiler für: Mission des Schülers
Erlenpfote hat jetzt ja "eine Gefährtin" Nadelpfote :love: !
Was sich neckt das liebt sich...
:love: :love:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentlhe ist r das Auge unsichtbar.
Bild
Minze||Euli||Me
Bild

Die Sportliche, Stubenhockerin, Leseratte

Bitte entschuldigt Inaktivität während der Ferien!!! Danke!
Signatur Bild: Neku & Gepardenfuß|| Schriftzug: Ajika
Benutzeravatar
Tautropfen
Erfahrener Krieger
Beiträge: 1088
Registriert: 10. Jun 2010, 22:29
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: mir, duh
Wohnort: Toast
Kontaktdaten:

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Tautropfen » 17. Feb 2017, 11:30

Schwanenfeder hat geschrieben:Ist ja voll krass!!
Wusstet ihr das
Spoiler für: Streifensterns Bestimmung
Schmutzfell auch eine Gefährtin und sogar Junge(Leopardenjunges-/stern)!
hat?
Und selbst
Spoiler für: Mission des Schülers
Erlenpfote hat jetzt ja "eine Gefährtin" Nadelpfote :love: !
Was sich neckt das liebt sich...
:love: :love:
Ich glaube du solltest lieber mal Donner und Schatten lesen oder wenistens auf dessen Übersetzung warten...
Spoiler für: Donner und Schatten
mal sehen ob du Nadelpfote dann immer noch als eine Katze ansiehst, die fast schon einer Gefährtin für Erlenpfote gleichkommt ;)
Ansonsten muss ich aber sagen finde ich es ein wenig nervig, dass so viele Katzen verbotene Beziehungen eingehen und dass der DonnerClan da so weit vorn liegt.
Spoiler für: Komplette Staffel 1
Zugegeben wissen wir nicht bei allen und besonders bei den Heilern der anderen Clans nicht, ob sie denn mal verliebt waren oder nicht aber na ja... es muss ja nicht immer und immer wieder verbotene Lieben geben. Und wenn, dann doch bitte so unterschwellig wie bei Rußpelz, die ihre Gefühle für Feuerherz verborgen hat :D
Zuletzt geändert von Mephisto am 17. Feb 2017, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoiler gesetzt; bitte verderbt den Anderen nicht den Lesespaß!
ehemals Moon ~ Tautropfen ;D

The Servers are the seven Chaos
Chaos is Power,
Power is enriched by the Heart
The Controller is the one, that unifies the Chaos...

Bild?*klick* :3
Ava & Banner © to me
Heartbeat

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Heartbeat » 5. Mär 2017, 14:34

Ja, Minze, das hast du richtig beobachtet ^^
Spoiler für: Rußpelz /herz in allen Staffeln :O
Rußpelz war (und ist im SternenClan) ja in Feuerstern verliebt. Deswegen war sie als seine Schülerin so "aufgeregt". Zudem gibt es einige Anspielungen in Staffel 3 und 4 darauf, dass sie etwas wollte, aber nicht haben konnte. Und als Blattsee sagte, Ruß wüsste nicht, was Liebe ist, war sie ja ziemlich enttäuscht. Außerdem sieht Löwenglut Feuerstern ja ziemlich ähnlich. Wer weiß, was da hinter steckt...
Spoiler für: Staffel 5
Dort durften Heiler ja noch Junge haben. Ansonsten gäbe es jetzt ja viele Katzen gar nicht.
LG
Ruß
Benutzeravatar
Anfani
Erfahrener Krieger
Beiträge: 1296
Registriert: 22. Feb 2012, 21:30
Geschlecht: Kater
Avatar von: Miaaaar
Wohnort: 80's Miami (In the SOUP Store! To buy clothes)

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Anfani » 26. Jul 2017, 11:57

Jaaa diese Thematik ist eine Sache für sich... xD
Spoiler für: Komplette erste Staffel
Fand ich damals to be honest besser als Sandstorm und Fireheart, ich weiß nicht wieso, Cinderpelt war mir generell immer super sympathisch und ich kann verstehen wie sie fühlt, es wäre interessant gewesen zu sehen was passiert wäre hätte sie nicht den Unfall gehabt
Aber generell finde ich ist die Sache jetzt langsam ausgelutscht und sollte zukünftig nicht mehr sooo oft verwendet werden :D
Zuletzt geändert von Mephisto am 29. Jul 2017, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoilerbeschriftung abgeändert -> War nicht aussagekräftig genug
Bild
Bild
Bild

Welcome to Miami

Sigi by hotline miami 2
Avatar by me
Grauschimmer

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Grauschimmer » 26. Jul 2017, 19:05

ich finde es unglaublich wie viele heiler Katzen sich verlieben und damit ein Chaos anrichten
Spoiler für: Ende Staffel 3
Rußpelz ist die einzige die sich nicht verliebt und Chaos angerichtet hat deshalb für mich auch eine wahre Heilerkatze
Gelbzahn hat Braunschweif bekommen ich muss nicht erwähnen was er alles getan hat, Tüpfelblatt ist auf platz zwei nach Rußpelz , weil sie sich zwar in Feuerpfote damals verliebt hatte aber nichts mit ihm angefangen hatte Blattsee richtet ja dann ein wirkliches Drama aus mit ihren jungen für den ganzen Clan. Und andere Heilerkatzen bekommen doch auch Nicht plötzlich Junge oder haben Gefährten ich weiß nicht aber ich finde wenn man sich dazu entscheidet Heilerkatze zu werden dann ist doch klar dass man keine Junge oder ein Gefährten hat und daher finde ich außer Rußpelz und gelbzahn sie war voher Kriegerin daher nicht ganz so schlimm sind keine echten Heiler sie können zwar Heilen aber sie haben doch viel verloren sage ich mal
Zuletzt geändert von Mephisto am 29. Jul 2017, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoilerbeschriftung abgeändert -> War nicht aussagekräftig genug
Curlincess

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Curlincess » 4. Jun 2018, 19:02

Also meiner Meinung nach ist diese Regel, dass Heilerkatzen nicht verliebt sein dürfen, sowieso Schwachsinn.
Wie kann man denn jemanden verbieten zu lieben? Das ist doch das Schönste, was es auf der Welt gibt!

Ich glaube, dass sicher alle Heiler irgendwann schon einmal in jemanden verliebt waren, es aber wegen dem Gesetz nicht zugegeben oder verdrängt haben.

Klar hat sich das Erin Hunter Team da etwas Kluges einfallen lassen - denn dieses Gesetz hat in manchen Büchern für viel Spannung und Drama gesorgt. Wer liebt nicht die klischeevolle verbotene Liebe?

Um es logischer und "menschlicher" zu gestalten, durfte sich jede Heilerkatze, die in den Büchern mehr oder weniger eine wichtige Rolle spielt, einmal verlieben, glaube ich. Und das ist gut so. Denn was wäre
Spoiler für: 1. Staffel
Tüpfelblatt ohne ihre Liebe zu Feuerstern?
Spoiler für: 2. Staffel
Oder Blattsee mit Krähenfeder?
Spoiler für: 4. Staffel
Auch der etwas mürrische Häherfeder hat einen weichen Kern.
Spoiler für: 1. Staffel
Und hey, wer glaubt noch daran dass Rußpelz nicht auch etwas für Feuerstern geschwärmt hat, es aber nur nicht zugegeben hat?
Das ist kein Zufall, oder ein "Chaos verursachen". Die Heiler sind auch nur normale Katzen. (:
Benutzeravatar
Winterblatt
Elder
Beiträge: 772
Registriert: 27. Apr 2017, 15:30
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Mir :3
Abwesenheit: An den WEs nur per Handy da -
Wohnort: Unter den eckigen Steinen, FlammenClan-Lager
Kontaktdaten:

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Winterblatt » 4. Okt 2018, 09:42

Ich kann das Gesetz ziemlich gut verstehen. Wie es im Buch zum Gesetz der Krieger deutlich wird, steht hinter jeder Regel, jedem Gesetz eine Situation, die die Einführung dieser erst nötig machte. Heiler müssen objektiv bleiben, um das Beste für den Clan zu tun, oder würdet ihr einen Arzt im realen Leben haben wollen, der seine Frau mit Erkältung bevorzugt als euch mit einem gebrochenen Bein? Natürlich lässt sich nicht verhindern, dass Heilerkatzen sich verlieben, das ist ganz klar, aber durch das Unterbinden einer Beziehung mittels dieser Regel werden stärkere Gefühle und eine stärkere Bindung vermieden. Im Prinzip heißt es nur, dass Heiler keine Gefährten und keine Jungen haben dürfen, dass sie nicht fühlen dürfen nicht direkt.
Das Verbot eigener Jungen bei weiblichen Heilerkatzen verstehe ich erst recht, wer kümmert sich um den Clan, wenn es nur eine Heilerkatze gibt, diese aber schwanger ist oder war und in der Kinderstube bleiben muss? Die Junge dauerhaft in fremde Obhut zu übergeben ist ja auch nicht das Wahre und selbst wenn wird auch hier die starke Bindung eine objektive Situationseinschätzung einschränken, bei männlichen als auch weiblichen Heilern.

~ Winter
Bild
~Roll, roll, roll your cat, gently down the rug.
Merrily, merrily, merrily, merrily, life is but a dream~



Bild
Benutzeravatar
Fijn
Älterer Krieger
Beiträge: 2722
Registriert: 25. Aug 2013, 16:05
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: noellekroeger
Wohnort: Haarlem, NL

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Fijn » 13. Mai 2019, 20:58

Ich finde die Regel auch recht überholt. Der Sinn dahinter ist zwar klar, aber man sieht doch, was es für Probleme bereitet. Problematisch finde ich vorallem, dass Katzen sich so jung entscheiden, dem Weg zum Heiler oder zur Heilerin einzuschlagen und sich an das Heilergesetz zu binden. Ein Junges hat noch gar keine Vorstellung von Liebe gegenüber einem Gefährten.
Spoiler für: Leafpool's Wish
Gelbzahn sagt gegenüber Blattsee selbst, dass dieses Gesetz ja deswegen eingeführt wurde, damit Heiler ihre Familie nicht über den Clan stellen. Dass das aber gar nicht sein muss und man durchaus jede Katze in seinem Clan gleichwertig lieben kann, auch als Mutter. Trotzdem wehrt sie sich vehement dagegen, als Blattsee meint, dass das Gesetz ja dann überflüssig wäre.
Wenn man sich aber mal die Bindung zwischen bspw Feuerstern und seinen Jungen anschaut, frage ich mich, warum Gefährten über die restliche Familie einer Katze gestellt werden? Wenn Blattsee sich zusammenreißen kann wenn ihr Vater oder ihre Schwester in Gefahr sind, wird sie das auch bei einem Gefährten oder Jungen schaffen. Find diese Argumentation da irgendwie doof. Allein, dass eine Heilerkatze während der Trächtigkeit vllt nicht hundertprlzentig ihren Aufgaben nachkommen kann, wäre ein Grund, aber das bringt mich zum zweiten Punkt.

Und zwar ist das der Unterschied zwischen den Geschlechtern.
Spoiler für: Streifensterns Bestimmung
Schmutzfell wurde als Heilerschüler angenommen obwohl er ein Junges hatte. Und seltsamerweise war das überhaupt kein großes Problem.
Bei Kätzinnen wird die Sache extrem aufgebauscht. Und ich denke, in den WaCa Büchern werden genug Väter gezeigt, die sichcsehr um ihre Jungen sorgen und eine enge Bindung aufbauen. Vorallem wenn die Mutter verstorben ist. Warum also wird trotzdem das Gefühl vermittelt, dass es für eine Heilerin viel unmöglicher ist, Junge zu haben, als für einen Heiler? Soweit wir wissen, war ja noch kein Heiler in so einer akuten Situation. Vllt wissen wir auch nur nichts davon, ddnn praktischerweise ist es für Kater ja leichter, eine Vaterschaft zu verstecken. Ich würde mir aber wünschen, dass da mehr Gleichgewicht geschaffen wird.

Zum Thema DonnerClan vs andere Clans ist meiner Meinung nach einfach nur der Fokus der Bücher schuld daran, dass man den Eindruck bekommt, dass die Heiler sich da gar nicht im Zaum halten. Letztendlich hat glaub ich fast jede Katze mal romantische Gefühle, ob Heiler oder nicht, aber nicht alle geben dem nach.
¯\_(?)_/¯
Bild
"I'm [fɛin]"
Benutzeravatar
Windbrise
Elder
Beiträge: 690
Registriert: 16. Feb 2018, 18:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Stern
Wohnort: Zamonien

Re: Verliebte Heilerkatzen

Beitrag von Windbrise » 18. Jun 2019, 16:09

Ich kann da im Grunde Fijns Post voll und ganz zustimmen.

Ich finde, auch wenn man sich aktiv freiwillig dafür entscheidet, Heiler zu werden - und es gibt ja auch Beispiele, wo bestimmte Katzen eher dazu gezwungen oder zumindest in diese Richtung gedrängt wurden, es also nicht unbedingt sehr freiwillig ist - kann man das gerade als junge Katze nicht unbedingt erfassen, was es wirklich bedeutet, ein Leben mit Gefährten und Jungen auszuschließen. Diese Gefühle kamen ja bei den Heilerkatzen, die sich in den Büchern verliebt haben, hauptsächlich dann, wenn sie schon länger Heiler(schüler) waren, und davor haben sie nie so empfunden und wussten auch nicht, wie stark diese Gefühle sein können.
Auch wenn es vielleicht diese Gründe gibt, die das rechtfertigen, finde ich sie nicht wirklich überzeugend. Eine Heilerkatze liebt ja trotzdem, ob es nun erlaubt ist oder nicht. Sie liebt ihre Eltern, ihre Geschwister, ihre Freunde. Auch wenn die Liebe zu Gefährten und Jungen vielleicht anders und vielleicht auch stärker sein kann, denke ich, dass eine Heilerkatze das in gewissen Situationen auch ausblenden könnte, wenn sie sowas zum Beispiel während ihrer Ausbildung lernt. Man könnte da ja auch einfach mal etwas weiter entwickeln und sagen, es muss zwei Heilerkatzen pro Clan geben, sodass bei engen Angehörigen oder Gefährten die jeweils andere HeilerKatze zuständig ist, damit es nicht zu Konflikten kommt.
Ich finde zum Beispiel, dass
Spoiler für: Staffel 3
Blattsee ihre Gefühle ja ziemlich gut unter Kontrolle hat. Obwohl sie drei Junge im Clan hat, behandelt sie sie nicht bevorzugt und wenn sie in Gefahr waren, war sie natürlich besorgt, aber sie hat nicht ihr Urteilsvermögen verloren oder andere Katzen vernachlässigt. Zumindest erinner ich mich nicht an so eine Situation. Tatsächlich war es eigentlich hauptsächlich da problematisch, wo sie Rußpfote behandeln musste, als sie ihr Bein verletzt hat. Blattsee war ja wahnsinnig aufgewühlt und hätte fast die Heilung gefährdet, weil sie sie zu sehr schonen wollte, aus Angst, dass sie das gleiche Schicksal erleidet wie Rußpelz zuvor. Im Grunde hat da ja auch ihre Liebe zu Rußpelz, also ihrer Mentorin, ihre Handlungen beeinträchtigt, dabei ist es nichts, was gegen das Gesetz stößt.
Natürlich macht es aus Schreibersicht Sinn, so ein Gesetz zu schaffen, weil es eben einfach viel Potential für eine Handlung und Geheimnisse und Spannung bietet. Aber aus logischer Sicht finde ich persönlich, dass so ein Gesetz eben nur zu Geheimnissen und damit zu Leid und Misstrauen führt. Man sollte nicht versuchen, jemandem etwas zu verbieten, vor allem nichts so Essentielles wie die Liebe. Lieber sollte man versuchen, einen Weg zu finden, wie eine Heilerkatze ihre Clanpflicht erfüllen kann, und trotzdem eine Familie haben darf.

Ich denke also, das Problem liegt nicht an den Katzen, die sich nicht im Griff haben und verlieben, sondern im Gesetz der Krieger. Selbst wenn es einen begründeten Fall gibt, in dem es besser gewesen wäre, der oder die HeilerIn hätte sich nicht verliebt, kann man das doch nicht als Präzedenzfall für alle anderen Heilerkatzen nehmen.

~Brischen
when squirrels show their tail
some walnuts hatch their shell
and pumpkins fill the trail
then magic did its spell

bücherchallenge | schreibchallenge
est. 2010

Bild
by Wolfstanz
Antworten

Zurück zu „Baumgeviert“