Cover der Bücher

Allgemeine Themen zu Warrior Cats.

Moderatoren: Warrior, Leader

Benutzeravatar
Dandelion
Krieger
Beiträge: 758
Registriert: 6. Dez 2018, 14:58
Avatar von: Loewe
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Sachsen

Re: Cover der Bücher

Beitrag von Dandelion » 21. Jul 2019, 17:27

@Windpfote aaahhh, ich weiß genau, was du meinst! Ich war letztes Jahr auf der Buchmesse in Leipzig, und da gab es in der Fantasy-Abteilung natürlich auch die WaCa-Bücher ... nur hatten diese erschreckender Weise ganz andere Cover als die Originalen. Die neuen haben mir überhaupt nicht gefallen, und mir ging es da ähnlich wie dir - die Identifizierung der Katzen fiel mir ungeheuer schwer (bzw hab ich mir die auch gar nicht großartig weiter angeschaut, weil ich sie wirklich nicht so schön finde).

Also, ich kann definitiv verstehen, was du meinst.
Die alten Cover waren um Einiges besser.


Dandee
when all is lost
then all is found

-Die Eiskönigin II

Buchliste | #Übe(rraschung)
ehemals Mückenpfote | est. 2015
Benutzeravatar
BananaSplit
Krieger
Beiträge: 998
Registriert: 2. Okt 2015, 21:26
Abwesenheit: Ist leider ein Mysterium
Wohnort: Mount Massive Asylum

Re: Cover der Bücher

Beitrag von BananaSplit » 26. Apr 2020, 20:50

Ich liebe die deutschen WarriorCats Cover, sie alleine sind der Grund, warum ich mir als lesefaules Kind überhaupt den ersten Band gekauft und gelesen habe. Wäre das Cover nicht gewesen, wäre ich heute nicht hier und hätte all diese schönen Jahre verpasst. Interessant wir kleine Dinge manchmal dein ganzes Leben verändern, aber ich schweife ab. Ich glaube ich habe deutlich gemacht, wie sehr ich die deutschen Cover mag. Ich kann nicht mal festmachen, woran es liegt, ich finde sie einfach farblich Harmonisch und insgesamt stimmig, außerdem haben sie einen schönen Bezug zu den Katzen in den Büchern. Einfach schön anzuschauen.

Die englischen Cover hingegen finde ich tatsächlich ganz furchtbar und kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum die so gehyped werden x'D
Die schreien förmlich nach Kinderbuch. Die Katzen sind wirklich extrem schön gezeichnet worden, so ist es nicht, aber die Schriftart des Titels passt halt einfach so gar nicht ins Bild und auch manche Farbkompositionen sind auch einfach grauenhaft. Ich weiß auch nicht, hätte ich sie so im Laden gesehen hätte ich sie mir wohl nicht gekauft. Ich wollte mal anfangen WaCa auf englisch zu lesen und als ich die Cover damals zum ersten Male gesehen habe, habe ich mich umentschieden. Sowas möchte ich einfach nicht in meinem Regal stehen haben, da bin ich ganz komisch :c

Aber jetzt, wo ich die NEUEN Deutschen gesehen habe stehen mir ja die Haare zu Berge. Ganz plötzlich sind die Englischen dann doch wieder nicht so schlecht. Um gottes Willen, was wollten sie denn damit erreichen? Neues Aussehen lockt neue Leserschaft an? Ich denke nicht D:
Bild
Meine Backstube | BananaSplit's Atelier | Zeichenecke
Ehemals: Glaskralle, Prinz, Zimtstern, Guertena
est. 2011


"Weiß nicht, wie ich's ändern kann,
dass hier alles zerfällt
Doch ich halt' fest daran
Belüge mich selbst
Und ich bin wütend auf dich
Und ich bin wütend auf mich"

LEA
Benutzeravatar
Athene
Elder
Beiträge: 1129
Registriert: 15. Aug 2016, 17:29
Avatar von: bumblehoodie <3
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Land of (Schn)Art/Kinderschnarten✨

Re: Cover der Bücher

Beitrag von Athene » 18. Jun 2020, 18:07

Ich musste gerade erst nochmal das englische Cover googeln xD

Ich persönlich finde die Deutschen Cover um Welten schöner, als die englischen. Also natürlich die, die wir alle kennen, mit den Katzenaugen und dem Motiv im Vordergrund. Ich finde die einfach so stimmig und sie sind auch interessant. Sie waren auch der Grund, weshalb ich mir die Bücher überhaupt erstmal angeschaut habe. Ich finde, dass diese Cover auch die Bücher besser darstellen, if you know what I mean.

Die englischen Cover finde ich...mäßig. Sie wirken so reserviert und es sieht mehr aus wie ein Jahrbuchfoto, als wie ein richtiges Cover. Sie sind definitiv nicht ansprechend und ich würde mir so ein Buch ungern in meinen Bücherschrank stellen xD Da finde ich die Abwandlung im Deutschen VIEL besser.

Zu den neuen Cover kann ich nichts sagen, weil ich die nicht kenne und auch per Google Suche nicht gefunden habe. Ich entnehme den vorherigen Kommentaren aber, dass das kein großer Verlust für mich ist xD

-คгt
𝚙𝚘𝚎𝚝𝚛𝚢 | 𝚙𝚑𝚘𝚝𝚘𝚜 | 𝚜𝚝𝚘𝚛𝚒𝚎𝚜

Bild


the point is frogs are bitches
and we do not negotiate with terrorists.

Klaus, TUA

Schrift (c) Angelheart
Benutzeravatar
Simsalabim
Elder
Beiträge: 2437
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Avatar von: Rußmännchen
Geschlecht: Kätzin
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Zamonien

Re: Cover der Bücher

Beitrag von Simsalabim » 18. Jun 2020, 20:44

Oh, ich habe hier noch nichts geschrieben.
คгtє๓เร hat geschrieben:
18. Jun 2020, 18:07
Zu den neuen Cover kann ich nichts sagen, weil ich die nicht kenne und auch per Google Suche nicht gefunden habe. Ich entnehme den vorherigen Kommentaren aber, dass das kein großer Verlust für mich ist xD
Ich denke, es ist von der Jubiläumsausgabe die Rede. Die müsstest du hier im feindlichen Warrior Cats Forum sehen können: Jubiläumscover.

Ich persönlich finde auf jeden Fall die deutschen Cover der ursprünglichen Ausgabe am Schönsten. Wird zum Teil aber sicher auch einfach daran liegen, dass ich mit diesen Covern einfach WaCa verbinde, ähnlich wie mit den ersten deutschen Covern von Harry Potter.
Generell finde ich tatsächlich, dass irgendwo alle drei Cover was haben.
Das Englische hat irgendwie einen schönen Zeichenstil. Es wirkt nicht wie so ein 0815 Buch und auch nicht wie ein Kinderbuch. Tatsächlich sagt mir aber die Schrift überhaupt nicht zu, da bin ich einfach viel zu sehr gewöhnt an die deutsche Schriftart.

Beim bereits erwähnten Jubiläumscover der deutschen Ausgabe gefällt mir die Zeichnung der Katze weniger. Die Zeichentechnik ist cool, aber die Katze selbst sieht irgendwie nicht ganz richtig aus von den Proportionen im Gesicht? Ich mag den Aufbau des Covers, jedoch wirkt er schon sehr erwachsen, hat überhaupt nichts Kindliches mehr und ist irgendwo dann doch ein wenig langweilig.

Und dann noch das "normale", deutsche Cover. Ich mag bzw. mochte damals schon, dass die Katze wirklich realistisch aussieht und vor allem die Augen. Die Farben harmonieren alle so schön, was finde ich bei allen solchen Covern der Fall ist. Außerdem gefällt mir, dass man unten immer noch eine kleine Szene aus dem Buch sieht. Diese Cover sind für mich wirklich einzigartig und fangen das etwas Kindliche ein, und wirken doch seriös. Es ist nicht überladen, aber auch nicht langweilig. Und allein, wie viele unterschiedliche Katzenköpfe man auf all den Büchern sieht, kein Buch sieht aus wie das Andere, was bei 6 Staffeln im Deutschen und zahlreichen Special Adventures doch eine Leistung ist!

>> Sim
Bild

»Teil des Schiffs, Teil der Crew

It's the stuff between stars,
the space between roots
est. 2010
Zitat © M. Stiefvater | Schiff © Cangea
Antworten

Zurück zu „Baumgeviert“