[Special Adventure] Riesensterns Rache

Hier könnt ihr euch über alle Mangas, Sidestorys, Special Editions und Novellen austauschen, die sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch erschienen sind.

Moderatoren: Warrior, Leader

Flammenglanz
Schüler
Beiträge: 109
Registriert: 29. Mär 2018, 17:47
Avatar von: Bluemoon
Wohnort: Hogwarts

Re: [Special Adventure] Riesensterns Rache

Beitrag von Flammenglanz » 29. Mär 2018, 18:09

Also ich finde das Buch sehr gut
Spoiler für:
Am besten fand ich Riesensterns Freundschaft mit Jake. Aber es wäre noch süß gewesen wenn Riesenstern mit Rita(oder so) zusammen gekommen wäre.
Bild
Icon by Yuri-Nikko (deviantart)

Bild
Bild

In der Muggelwelt höre ich auf den Namen Flammenglanz

Benutzeravatar
Simsalabim
Member of StarClan
Beiträge: 2677
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Avatar von: Parzival
Rufname: Pura, Sim, Brischen, Toni
Geschlecht: Kätzin
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Zamonien

Re: [Special Adventure] Riesensterns Rache

Beitrag von Simsalabim » 20. Sep 2020, 20:08

Endlich konnte ich das Buch mal lesen. Steht schon lange auf meiner Listeliste xD
Spoiler für: Riesensterns Rache
Es kommt auf jeden Fall unter meine Top3 der Special Adventures (neben Blaustern und Streifenstern).
Ich fand es wahnsinnig interessant, Riesenstern durch sein Leben zu begleiten. Er war mir schon immer sympathisch und wirkte aber wie jemand, der schon immer "alt" ist, wenn man versteht was ich meine. Es fiel mir gar nicht so leicht, diesen jungen Riesenpfote mit dem alten Riesenstern in Verbindung zu bringen. Sein Charakter war in meinen Augen auch nicht so klischeehaft. Er war lebendig und neugierig, aber hat auch viel Wut in sich getragen durch Umstände, für die er nichts konnte. Und er hat es geschafft, diese Wut und Mürrigkeit abzulegen, was wirklich gut und nachvolllziehbar beschrieben wurde.
Seine Eltern konnte ich ehrlich gesagt beide nicht leiden. Sandginster war wahnsinnig egoistisch. Ich verstehe zwar den Grundgedanken, dass man gerne hätte, dass seine eigenen Kinder das "Erbe" quasi forttragen. Aber er hat sich keine einzige Sekunde lang gefragt, ob Riesenstern das möchte und als dieser ihm das klargemacht hat, war er einfach nur beleidigt. Er hätte seinen verletzten Stolz definitiv überwinden müssen und Riesenstern eine wahre Vaterfigur sein sollen.
Bleichvogel war leider auch nicht besser. Zwar fand ich es gut, dass ihre Depressionen wegen dem Tod des anderen Jungen thematisiert wurden. Das ist realistisch und auch sehr traurig. Aber teilweise war sie ja nicht nur gleichgültig, sondern wirklich gemein und verletztend gegenüber Riesenstern. Und das, obwohl sie bereits mit Wollschweif zusammen war. Es hat mir wirkich beim Lesen wehgetan, wie sie Riesenstern behandelt hat.
Riesensterns Obsession mit Sperling konnte ich zwar nie ganz nachvollziehen, bzw. hätte ich es krass gefunden ,wenn er ihn kaltblütig umgebracht hat. Aber gerade weil er durch diese Wut endlich zu sich selbst gefunden hat und diese Rache hinter sich lassen konnte, fand ich die Darstellung wirklich gut.
Und was wirklich süß war, war die Freundschaft zu Jake. Zwar ging alles recht schnell, gefühlt haben sie sich ein paar Tage gekannt und sich dann schon als "bester Freund" bezeichnet, aber so läuft das ja immer in WaCa. Das ist wirklich eine der berührendsten und tiefsten Freundschaften, die ich in WaCa bisher gelesen habe, und das obwohl es eigentlich gar nicht so viele Seiten waren. Aber Jake war immer so liebenswürdig und hat Riesenstern aus seiner harten Schale gelockt, und beide haben sich gegenseitig einfach wirklich gemocht und verstanden. Da hätte ich wirklich gern noch mehr von den beiden gelesen.

>> Sim
let us fall for the unknown
where truth is lost
and tales are found

Benutzeravatar
Horrific
Guardian of StarClan
Beiträge: 566
Registriert: 10. Okt 2013, 18:59
Avatar von: Fatima
Pronomen: sie/ihr

Re: [Special Adventure] Riesensterns Rache

Beitrag von Horrific » 3. Jun 2022, 19:17

Spoiler für: Riesensterns Rache
Irgendwie kam mir das Buch etwas chaotisch im Aufbau vor, zum einen diese Tunnelwächter/Moorläufer Sache, die... so im Sande verlaufen ist? Es ist der Unfall passiert und dann wurden die Tunnel abgeschafft, aber die Folgen für den Clan und die Story? Was bedeutet es, dass es so ist? Das hat mir gefehlt. Irgendwie hätte man das auch einfach weglassen und Riesensterns Vater durch etwas anderes sterben lassen können und es hätte keinen Unterschied gemacht.
Aber eigentlich ist das egal denn ich habe Riesenstern sehr gern. Ich mochte ihn schon als ich damals die erste Staffel zum ersten Mal gelesen habe und in seinem Adventure mochte ich ihn auch sehr. Er ist angenehm vielschichtig (nach Warriorcats Maßstäben). Vieles an seinem Denken ist einfach sehr sympathisch, anderes zumindest relatable, und manchmal ist er halt auch ein sturer Sack. Ich finde er kommt sehr intelligent und mutig rüber und ich seh da richtig, wie man ihn für einen großartigen Anführer halten kann, mehr noch als bei Streifenstern, den ich zwar auch mag, aber Riesenstern hat diese eigenen Ideen und Vorstellungen, die ihn ausmachen.
Und TallxJake - ich beginne diesen Ship zu verstehen, ja, doch. Leider ja keine reale gay representation, aber zumindest eine sehr schöne Freundschaft, die durch die Reise und die widrigen Umstände und die Tatsache dass Riesenschweif in einem mental schlechten Zustand war, als sie sich kennengelernt haben, wirklich etwas besonderes ist im Vergleich zu anderen Freundschaften die man aus den Büchern kennt.
Als Riesenschweif bei Jakes Zweibeiner im Haus war und "ihn zerfetzen" wollte, musste ich sehr lachen.
feuer auf die galeeren

Antworten

Zurück zu „Special Editions und Mangas“