150 Bücher Challenge 2019/20

Hier könnt ihr euch über alles unterhalten, was mit Büchern zu tun hat!

Moderatoren: Warrior, Deputy, Leader

Benutzeravatar
Novalie
Member of StarClan
Beiträge: 1166
Registriert: 29. Apr 2018, 12:11
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Fuchsgesicht ♥
Wohnort: Niedersachsen

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Novalie » 29. Jun 2020, 13:38

Spoiler für: Träume in Meeresgrün
Buch Nr.: 24
Titel: Träume in Meeresgrün
Autor*in: Miriam Covi
Seitenanzahl: 496 Seiten
Inhalt: "Amelie Ludwig freut sich sehr auf den Familienurlaub im malerischen Nova Scotia. Was gibt es Schöneres, als mehrere Wochen in der wilden Natur zu verbringen, umgeben von kilometerlangen Stränden und kunterbunten Holzhäusern? Der perfekte Ort, um ihr gebrochenes Herz und die Erinnerung an einen schweren Schicksalsschlag für eine Weile zu vergessen. Doch kaum an der kanadischen Atlantikküste angekommen, begegnet Amelie dem attraktiven Callum, der zusammen mit seinem verrückten Hund alles daran setzt, ihr Herz zu erobern. Amelie zögert: Ist sie schon bereit, sich neu zu verlieben? Als sie ganz überraschend auf ein Geheimnis aus der Vergangenheit ihrer Familie stößt, ist ihr Gefühlschaos perfekt - und Amelie muss sich entscheiden, wo ihr Herz hingehört."
Bewertung: 5/5
Rezension: Dieses Buch ist rundum perfekt und es gibt nichts, was ich an der Geschichte auszusetzen hätte. Der Schreibstil von Miriam Covi lässt sich angenehm lesen und ihre Beschreibung der wunderschönen Natur Lunenburgs lässt einen denken, selbst in der kleinen Hafenstadt zu sein. Auch die Charaktere, besonders Callum und Skipper, sein treuer, vierbeiniger Freund, haben es mir sehr angetan und ich habe mich vollkommen in die Geschichte verliebt. Sie passt hervorragend zum Sommer und nun verspüre ich die Sehnsucht, selbst ans Meer zu fahren - und das, obwohl ich eigentlich gar kein großer Fan von der Weite des Wassers bin. :D
Fotostübchen

Dort, wo wir lieben, ist unser Zuhause.
Unsere Füße können es verlassen,
aber nicht unsere Herzen.

- Oliver Wendell Holmes
Benutzeravatar
Takoma
Katze/Kater
Beiträge: 212
Registriert: 7. Aug 2014, 14:50
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Fuchsgesicht
Wohnort: Shadyside

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Takoma » 29. Jun 2020, 23:12

Ich weiß nicht warum, aber in den letzten Tagen hatte ich irgendwie total Lust auf so eine klassische, super kitschige Teenie-Romanze. Und holla, ich bin direkt fündig geworden. :'D Teenies waren es zwar nicht, aber dennoch.
Spoiler für: Kissing
Buch Nr.: 52
Titel: Kissing
Autor*in: Katrin Bongard
Seitenanzahl: 317
Inhalt: Emmy ist eine leidenschaftliche Kupplerin. Ihr neuestes Opfer: ihr bester Freund Julian. Der steht auf Jungs, und als Emmy den attraktiven Noah entdeckt, glaubt sie den perfekten Kandidaten gefunden zu haben. Doch Noah interessiert sich viel mehr für Emmy und scheint auch nicht der Sunnyboy zu sein, für den sie ihn hält. Aber vielleicht ist genau das der Grund, warum sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen fühlt. (Klappentext)
Bewertung: 3,5/5
Rezension: Es war an sich ein schönes, leichtes Buch, wenn auch nichts allzu besonderes. Die Protagonistin fand ich sympathisch, auch die Nebencharaktere mochte ich eigentlich, auch wenn viele davon einigen gängigen Klischees folgen.
Und hui, dafür, dass Sex in dem Buch fast nur als "Liebe machen" bezeichnet wird, war die Bettszene doch wesentlich ausführlicher, als ich erwartet hätte. :'D

Dass es einen zweiten Band gibt, wusste ich bis eben gar nicht, aber auch, wenn mich das Ende schon etwas neugierig gemacht hat, glaube ich nicht, dass ich mir den auch noch zulege. Das war jetzt erstmal wieder genug Schmalz. :B
:Kaida:
Bild
» I will walk with you, my friend,
as you once walked with me.
I could not leave you here to walk alone,
when you walked with me like a brother. «
Benutzeravatar
Simsalabim
Elder
Beiträge: 1448
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Feneco
Wohnort: Zamonien

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Simsalabim » 2. Jul 2020, 10:14

Spoiler für: Wütender Sturm
Buch Nr.: 68
Titel: Wütender Sturm
Autor*in: Victoria Aveyard
Seitenanzahl: 778
Inhalt:Siege haben ihren Preis! Das weiß Blitzwerferin Mare nur allzu gut seit dem Verrat durch Prinz Cal. Umso klarer ist ihr Ziel: Sie wird das Königreich umstürzen und den versklavten Roten und verfolgten Neublütern ein Leben in Freiheit sichern. Mavens Thron wird fallen! Doch der König tut alles, um Mare zurückzubekommen, auch wenn er dadurch sein Land zerstört. Mare braucht die Hilfe der Rebellen – und Cals Silber-Freunde. Um den zu besiegen, der fast ihren Willen gebrochen hätte, muss sie sich mit dem verbünden, der ihr das Herz brach.
Bewertung: 2/5
Rezension: Tatsächlich fand ich diesen Band als Abschlussband recht gut. Ich habe mich zwar wirklich durchkauen müssen und ich mag Mare nach wie vor nicht. Aber ich finde der Band hat die Reihe gut abgeschlossen und was es etwas aufgelockert hat, waren die ganzen Perspektivwechsel, da man nun auch noch aus Iris, Mavens und Cals Perspektive gelesen hat. Trotzdem hat mir hier irgendwie ein Unterschied gefehlt: alle Perspektiven könnten auch von Mare sein, von der Art, wie die Gedanken sind, wie es geschrieben wurde. Mit diesen ganzen blumigen Vergleichen, mit dem ganzen "zum König geboren"-Zeug, was mich eh immer schon genervt hat. Also bis auf die Tatsache, dass man an einem anderen Ort war, hätte ich einfach nicht erkannt, dass es jemand anderes "denkt". Ich glaube, mir hätte die Reihe besser gefallen, wenn Mare nicht immer der Mittelpunkt gewesen wäre - selbst die anderen Personen denken in ihren Kapiteln alle zwei Seiten über Mare nach, das ist doch extrem - und wenn weniger die immerselben Formulierungen und Gedankengänge vorgekommen wären. Die Autorin wiederholt sich einfach recht oft, deshalb vermutlich auch die knapp 800 Seiten. Die Intrigen waren gut dargestellt, und das mit den Fähigkeiten fand ich schon von Anfang an interessant. Aber ja, irgendwie hat es mich leider nicht umgehauen und ich kann mich nicht in die Reihe der Fans einreihen.

>> Sim

photos | poesie
Bild
»Teil des Schiffs, Teil der Crew!«

Bild
Schiff by Cangea | Katzen by Brombeerherz
Benutzeravatar
Serenity
Königin/Vater
Beiträge: 612
Registriert: 29. Mai 2016, 11:04
Geschlecht: Kätzin

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Serenity » 3. Jul 2020, 17:30

Spoiler für: One of us is next
Buch Nr.: 33
Titel: One of us is next
Autor*in: Karen M. McManus
Seitenanzahl: 442
Inhalt: Es ist ein Jahr her, seit Simon Kelleher starb. Maeve ist in der elften Klasse an der Bayview High. Über Simons Tod und dessen Folgen wird kaum mehr geredet. Da taucht ein anonymes Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auf, das die gesamte Schülerschaft in Atem hält. Jeder, der nicht mitspielt, wird bloßgestellt. Doch als Maeve an der Reihe ist, weigert sie sich, mitzumachen - das virtuelle Spiel, ausgerichtet von "DarkestMind", lässt bei ihr alle Alarmglocken läuten. Und dann sind sie plötzlich wieder da: die Schaulustigen. Die Reporter. Die Polizei. Denn es hat wieder einen Toten gegeben ...
Quelle
Bewertung: 5/5
Rezension: Man kann diese Fortsetzung des 1. Bandes auch lesen, ohne unbedingt den ersten gelesen zu haben, da die Sichtweisen gewechselt werden, trotzdem würde ich sagen, dass der ebenso gute erste Band ein absolutes Muss ist. :D
Es ist extrem spannend, stellenweise aus meiner Sicht sogar noch spannender als das erste Buch. Großer Pluspunkt auch für die etwas ausgefalleneren Namen, denn ich habe langsam von den Davids und Janes wirklich genug. Meine Erwartungen waren eher dahingehend zu denken, dass der Band sich an dem Muster des ersten orientiert, aber dem ist nicht so. Anders als man sich das denken mag, steht nicht unbedingt das Wahrheit oder Pflicht-Spiel im Fokus, was aber nicht schlechter ist. Es baut zwar alles darauf auf, aber am Ende geht es eher um die einzelnen Charaktere und ihre Verstrickungen, die sehr interessant sind. Liest sich unglaublich schnell weg und ist eine große Empfehlung.
× breathing dreams ×
Benutzeravatar
Acazia
Erfahrener Krieger
Beiträge: 1188
Registriert: 29. Aug 2009, 16:49
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Pharaonenfuchs auf dA
Abwesenheit: inaktiver durch die Arbeit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Acazia » 4. Jul 2020, 21:01

Spoiler für: Warrior Cats - die Macht der Drei - Zeit der Dunkelheit
Buch Nr.: 1
Titel: Warrior Cats – Die Macht der Drei – Zeit der Dunkelheit
Autor*in: Erin Hunter
Seitenanzahl: 357 ( Mit Hierarchien )
Inhalt: Häherpfote, Distelpfote und Löwenpfote teilen das Wissen um ihre künftige Macht. Aber was bedeutet die Prophezeiung, was können sie tun? Während die Geschwister grübeln, entbrennen zwischen den Clans Kämpfe um Territorien und Beute – die Zeichen stehen auf Krieg. Furcht und Zweifel machen sich unter den Katzen breit, als ein mysteriöser Einzelläufer im Wald auftaucht, der von Unheil und großen Veränderungen kündet. Plötzlich scheint nicht einmal mehr das Gesetz der Krieger sicher zu sein. Werden ausgerechnet drei junge Schüler verhindern können, dass die ganze Welt der Clans auseinanderfällt? ( Klappentext )
Bewertung: 4/5
Rezension: Den Anfang fand ich etwas schleppend. Es hat etwas gedauert, bis sich die Geschichte entwickelt hat, aber ca. ab der Hälfte des Buches wurde es wirklich spannend. Eigentlich kann man sagen, ab dem Punkt, als besagter Einzelläufer auftauchte, hatte mich das Buch richtig und auch bis zum Ende gepackt.
In diesem Band merkt man auch richtig, dass es langsam, aber sicher auf das Staffelfinale zugeht. Der vorherige Band war für mich weniger ansprechend und hatte letztendlich auch dazu geführt, dass ich das Thema Warrior Cats vorerst ein bisschen aus den Augen verloren hatte.
Neben der Hauptstory finde ich auch die Nebenhandlungen recht interessant. Zum Beispiel die ganze Geschichte um Rußpfote und die Beziehung zwischen Löwenpfote und einer gewissen, toten Katze. Löwenpfote ist für mich mit einer der interessantesten Charaktere des Buches.
Die Frage die nach wie vor offen bleibt ist, was die dritte Macht genau sein soll. Löwenpfote und Häherpfote sind mittlerweile sehr eindeutig, was deren Macht angeht. Distelpfote dagegen fällt immer so ein bisschen raus. Eventuell wird das in den Folgebänden noch aufgelöst.
Die Entwicklung der Hauptcharaktere dieser Staffel ist sehr schön anzusehen. Am Anfang waren die drei Geschwister noch die kleinen, naiven Jungen und mittlerweile merkt man, wie sie an der Verantwortung hinter der Prophezeiung wachsen und auch an ihre Grenzen geraten.
Auch der neue Charakter Sol gefällt mir wahnsinnig gut. Noch bin ich mir nicht ganz sicher, was er genau will. Er wirkte eigentlich nicht so, als würde er groß nach Macht streben, aber andererseits scheint er die Clans auseinander zu treiben.
Alles in allem hat mir dieser Band wirklich gut gefallen, nur der Anfang war halt leider etwas schwerfällig
( ehemals Weissblüte )
Benutzeravatar
Simsalabim
Elder
Beiträge: 1448
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Feneco
Wohnort: Zamonien

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Simsalabim » 4. Jul 2020, 21:19

Spoiler für: Warrior Cats - Donner und Schatten
Buch Nr.: 69
Titel: Warrior Cats - Donner und Schatten
Autor*in: Erin Hunter
Seitenanzahl: 417
Inhalt:Den WolkenClan konnten Erlenpfote und Funkenpfote auf ihrer Mission nicht finden, aber sie haben zwei verlassene Junge mitgebracht. Das eine lebt beim DonnerClan, das andere beim SchattenClan. Leider gibt es nur wenig Hoffnung für eine Wiedervereinigung der Geschwister, da die Anspannung zwischen den Clans angesichts einer neuen Bedrohung steigt: Die gleiche bösartige Gruppe von Streunern, die den WolkenClan vertrieben hatte, ist Erlenpfote in die Clan-Gebiete gefolgt.
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Spoiler für: Warrior Cats - Zerrissene Wolken
Buch Nr.: 70
Titel: Warrior Cats - Zerrissene Wolken
Autor*in: Erin Hunter
Seitenanzahl: 316
Inhalt:Der SchattenClan ist gefallen, die meisten seiner Katzen sind zum DonnerClan geflohen. Eine Gruppe Streuner und einige SchattenClan-Krieger regieren nun das Territorium im Nadelwald und ihr grausamer Anführer Dunkelschweif will auch die anderen Clans erobern. Erlenherz, der Heiler des DonnerClans, ist überzeugter denn je, dass ihre einzige Hoffnung die Prophezeiung des SternenClans ist: Sie müssen herausfinden, wo die Katzen vom WolkenClan sind – und, ob sie überhaupt noch leben.
Bewertung: 4/5
Rezension: -

>> Sim

EDIT
Spoiler für: Die gelbe Straße
Buch Nr.: 71
Titel: Die gelbe Straße
Autor*in: Veza Canetti
Seitenanzahl: 180
Inhalt:Wien in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Die Ferdinandstraße in der Leopoldstadt ist die Straße der Lederhändler und »kleinen Leute«, ein Kosmos der jüdischen Welt: die Trafik, an der es Tabak und Tratsch gibt, das Kaffeehaus, in dem die Männer die »Weiber fangen«, die Seifenhandlung und das Waisenhaus. Mit zärtlicher Anteilnahme und bissigem, an Karl Kraus geschultem Spott beschreibt Veza Canetti eine untergehende Welt am Vorabend der großen Katastrophe.

Bewertung: 2,5/5
Rezension: Es war irgendwie mal was anderes und ich mochte das Leben im "alten" Wien. Aber ich konnte nicht so viel damit anfangen und fand es oft schwierig zu lesen bzw. der Handlung zu folgen. Ich mochte aber, dass alle Geschichten ein wenig miteinander verwoben sind aufgrund auftauchender Personen.

photos | poesie
Bild
»Teil des Schiffs, Teil der Crew!«

Bild
Schiff by Cangea | Katzen by Brombeerherz
Benutzeravatar
bumblehoodie
Elder
Beiträge: 1037
Registriert: 1. Aug 2013, 10:57
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Mir

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von bumblehoodie » 5. Jul 2020, 16:34

Spoiler für: Looking for Alaska
Buch Nr.:36
Titel:Looking for Alaska
Autor*in:John Green
Seitenanzahl:263
Inhalt:Miles Halter is fascinated by famous last words—and tired of his safe life at home. He leaves for boarding school to seek what the dying poet François Rabelais called the “Great Perhaps.” Much awaits Miles at Culver Creek, including Alaska Young, who will pull Miles into her labyrinth and catapult him into the Great Perhaps. (Amazon)
Bewertung: 4/5
Rezension: Obwohl es ja relativ ersichtlich war, habe ich den Plottwist nicht erkannt, bis er kam. Alles was danach passiert ist, war irgendwie.. Unbefriedigend, aber irgendwie auch nicht.
Bild

Hab' die Wörter im Kopf, doch ich sag' nichts
Dreihunderttausend im Duden, find' grad keins, das passt
Für immer vielleicht
Vielleicht für immer?

Mathea - Chaos
Benutzeravatar
Novalie
Member of StarClan
Beiträge: 1166
Registriert: 29. Apr 2018, 12:11
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Fuchsgesicht ♥
Wohnort: Niedersachsen

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Novalie » 6. Jul 2020, 14:11

Spoiler für: Cinder & Ella
Buch Nr.: 25
Titel: Cinder & Ella
Autor*in: Kelly Oram
Seitenanzahl: 443 Seiten
Inhalt: "Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood."
Bewertung: 5/5
Rezension: Ich habe schon viel von Cinder & Ella gehört und musste dieses Buch einfach lesen. Tatsächlich wurde ich von der Geschichte keineswegs enttäuscht und sowohl Ella als auch Cinder waren mir direkt sympathisch. Zwar hat sich Ella ein klein wenig mehr in mein Herz geschlichen als Cinder - einfach, weil mich sein Macho-Gehabe manchmal mit den Augen rollen ließ -, aber beide sind sehr tiefgründige Charaktere, die man gern haben muss. Auch fand ich die Beschreibung von Ellas Verletzungen und psychischen Problemen sehr realitätsnah und habe mich gefreut, dass sie sich am Ende des Buches getraut hat, in aller Öffentlichkeit zu ihren Narben zu stehen. Insgesamt hat mich die Geschichte ab der ersten Seite gefesselt, was nicht nur an den tollen Charakteren, sondern auch am locker-leichten Schreibstil der Autorin liegt.
Fotostübchen

Dort, wo wir lieben, ist unser Zuhause.
Unsere Füße können es verlassen,
aber nicht unsere Herzen.

- Oliver Wendell Holmes
Benutzeravatar
Simsalabim
Elder
Beiträge: 1448
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Feneco
Wohnort: Zamonien

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Simsalabim » 6. Jul 2020, 17:30

Spoiler für: Anne Frank Tagebuch
Buch Nr.: 72
Titel: Anne Frank Tagebuch
Autor*in: Anne Frank
Seitenanzahl: 316
Inhalt: Das Tagebuch von Anne Frank gilt als eines der lebendigsten Zeugnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus – geschrieben vom 12. Juni 1942 bis zum 1. August 1944. Es ist Symbol und Dokument zugleich: Symbol für den Völkermord an den Juden durch die Nazi-Verbrecher und Dokument der Lebenswelt einer einzigartig begabten jungen Schriftstellerin.
Bewertung: -
Rezension: Ich habe das Buch heute an einem Stück durch gelesen. Die meiste Zeit über liest es sich einfach so, wie man sich ein Tagebuch eines ca. 13-jährigen Mädchens vorstellt - und das ist irgendwie das Erschreckende darin. Die Gefahr und ständige Angst wirken schon als ein normaler Teil des Lebens. Über die ca. 2 Jahre kann man jedenfalls sehr gut miterleben, wie Anne älter wird und in die Pubertät kommt. Ich war richtig fasziniert, wie reflektiert Anne in ihrem jungen Alter bereits ist. Auf jeden Fall muss ich das jetzt erstmal sacken lassen, es hat mich zum Ende hin doch sehr mitgenommen - einfach auch zu wissen, dass nach diesem letzten Tagebucheintrag sämtliche Hoffnung, die davor aufgekommen ist, zerstört wurde, und das alles relativ knapp vor Ende des Krieges. Es ist so entsetzlich.

>> Sim

EDIT:
Spoiler für: Der Atlas der besonderen Kinder
Buch Nr.: 73
Titel: Der Atlas der besonderen Kinder
Autor*in: Ransom Riggs
Seitenanzahl: 505
Inhalt:Miss Peregrine kehrt gemeinsam mit Jacob, Emma und den anderen besonderen Kindern in Jacobs Heimat Florida zurück. Gemeinsam versuchen sie, sich in die moderne Zeit einzufügen – inklusive langen Strandspaziergängen und anderen normalen Tätigkeiten.

Doch die amerikanischen Zeitschleifen, in denen sich die Besonderen vor der Welt verbergen, sind noch weitgehend unerforscht und schon bald ist Miss Peregrine von der Idee fasziniert, einen Atlas der Schleifen anzufertigen.

Dann findet Jacob heraus, dass sein Großvater Abe nicht alleine gegen die Monster gekämpft hat, die die besonderen Kinder jagen - und dass Abes Partner noch lebt. Aber auch altbekannte Feinde sind lebendiger, als es Jacob lieb ist....
Bewertung: 5/5
Rezension: -

photos | poesie
Bild
»Teil des Schiffs, Teil der Crew!«

Bild
Schiff by Cangea | Katzen by Brombeerherz
Benutzeravatar
Angelheart
Älterer Krieger
Beiträge: 2959
Registriert: 13. Jan 2013, 14:08
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Feneco
Abwesenheit: Bis 06.07.

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Angelheart » 12. Jul 2020, 02:33

Lang ist's her.
Spoiler für: Alices Adventures in Wonderland
Buch Nr.: 12
Titel: Alices Adventures in Wonderland
Autor*in: Lewis Carroll
Seitenanzahl: 111 Seiten
Inhalt: Ein Kaninchen mit einer Weste, Handschuhen und einer Uhr in der Tasche, das obendrein auf dem Weg zum Krocketspiel der Königin ist, das ist schon etwas Wundersames, findet Alice. Aber auch nicht verrückter als die Grinskatze, die sich so weit in Luft auflösen kann, bis nur noch ihr Grinsen zu sehen ist, oder der Hummertanz von Ochsenschwanzkröte und Greif. An die Wunder, die ihr überall begegnen, hat sich Alice bald gewöhnt und die Tatsache, dass sie wachsen und schrumpfen kann wie eine Ziehharmonika, ist ja, wenn man es recht bedenkt, sogar ganz praktisch. (Amazon-Beschreibung)
Bewertung: 5/5
Rezension: hier + ich bin immer wieder verwundert davon wie fckn rude Alice einfach ist. xD Aber ich habe schon Ewigkeiten darauf gewartet das Buch auf englisch zu lesen und wie erwartet hat es mir in der Originalsprache sogar noch etwas besser gefallen. c:
~•~•~
Zuletzt geändert von Angelheart am 12. Jul 2020, 02:34, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
╔══·•♥•·═════════════╗
We're all stories in the end.
Just make it a good one.

╚════════════·•♥•·═══╝
~ 11th Doctor


Bücherliste

~ ehemals Nightmare & Daenerys
Benutzeravatar
Acazia
Erfahrener Krieger
Beiträge: 1188
Registriert: 29. Aug 2009, 16:49
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Pharaonenfuchs auf dA
Abwesenheit: inaktiver durch die Arbeit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Acazia » 12. Jul 2020, 14:48

Spoiler für: Warrior Cats - Die Macht der Drei - Lange Schatten
Buch Nr.: 2
Titel: Warrior Cats – Die Macht der drei – Lange Schatten
Autor*in: Erin Hunter
Seitenanzahl: 343 ( mit Hierarchien )
Inhalt: Seit sich der SchattenCla unter der Führung des mysteriösen Sol vom SternenClan losgesagt hat, droht die Ordnung der vier Clans zu zerbrechen. Wie sollen Häherpfote, Distelblatt und Löwenglut die Katzen des Waldes nur überzeugen, dass das Gesetz der Krieger lebenswichtig für sie alle ist? Doch plötzlich erfahren die Geschwister etwas, das ihr eigenes Leben völlig auf den Kopf stellt. Während sie sich fragen, wem sie noch glauben können, geschieht im DonnerClan ein schreckliches Unglück… ( Klappentext )
Bewertung: 4/5
Rezension: In diesem Band ist gefühlt mehr passiert, als in allen anderen vorherigen dieser Staffel. Eine schlechte Nachricht folgte der anderen und es blieb eigentlich durchweg spannend.
Häherpfotes übernatürlicher Ausflug hat mir dabei eher weniger gefallen und ich fand die Tatsache, dass er damit mehr oder weniger die Vergangenheit beeinflusst haben soll etwas überspitzt.
Ansonsten kristallisiert sich Häherpfote immer mehr als mein Liebling unter den Dreien heraus, während Distelblatt immer uninteressanter, fast schon nervig wird. Zumal immer noch nicht raus ist, was sie für eine Fähigkeiten haben soll und ob sie überhaupt eine hat, denn bisher tut sie nicht viel mehr, als darüber zu faseln, wie wichtig doch das Gesetz der Krieger wäre. Damit hat sie sicher nicht Unrecht aber ihr ständiges Beharren darauf wird langsam anstrengend. Außerdem habe ich bereits eine böse Vorahnung, was sie und das letzte große Ereignis dieses Bands betrifft…
Am spannendsten war natürlich die „Große Enthüllung“ wobei ich dazu sagen muss, dass mir diese schon bewusst war. Wenn man so lange wartet, um eine Reihe weiterzulesen und gleichzeitig viel im Internet unterwegs ist, kommt man über den einen oder anderen Spoiler wohl nicht herum.
Es gab auch einige Dinge, die ich als unlogisch empfand oder auch als unnötig sie unbedingt noch in diese Band zu quetschen, anstatt damit vielleicht bis zum nächsten zu warten, aber es würde wohl zu viel vorwegnehmen, wenn ich da jetzt näher darauf einginge.
Besonders die letzten Kapitel waren sehr fesselnd und ich bin gespannt, wie diese Staffel nun zu Ende gehen wird. Der Band war auf jeden Fall wie immer gut geschrieben und die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist nach wie vor schön mit anzusehen.
( ehemals Weissblüte )
Benutzeravatar
Simsalabim
Elder
Beiträge: 1448
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Feneco
Wohnort: Zamonien

Re: 150 Bücher Challenge 2019/20

Beitrag von Simsalabim » 12. Jul 2020, 15:13

Spoiler für: Was vom Tage übrig blieb
Buch Nr.: 74
Titel: Was vom Tage übrig blieb
Autor*in: Kazuo Ishiguro
Seitenanzahl: 288
Inhalt:Stevens dient als Butler in Darlington Hall. Er sorgt für einen tadellosen Haushalt und ist die Verschwiegenheit in Person: Niemals würde er auch nur ein Wort über die merkwürdigen Vorgänge im Herrenhaus verlieren. Er stellt sein Leben voll und ganz in den Dienst seines Herrn. Auch die vorsichtigen Annäherungsversuche von Miss Kenton, der Haushälterin, weist er brüsk zurück. Viele Jahre lang lebt ergeben in seiner Welt, bis ihn eines Tages die Vergangenheit einholt. Das kritische Portrait einer von Klasse und Hierarchien geprägten Gesellschaft und eine bittersüße Liebesgeschichte, erzählt von einem, der seinen Stand nie hinterfragt und der nie auch nur geahnt hat, dass er liebte.
Bewertung: 4/5
Rezension: Es ist ein sehr ruhiges Buch, in dem nicht viel passiert. Größtenteils spielt es sich in der Vergangenheit ab, man bekommt aus der Perspektive von Mr. Stevens verschiedene Fragmente seines Lebens mit, die von gewisser Bedeutung für ihn waren. Die Liebesgeschichte ist nur sehr zwischen den Zeilen versteckt, was sie umso bittersüßer macht. Ich habe eine Weile gebraucht, um in das Buch reinzukommen, dann hat es mir jedoch gut gefallen, weil es das Reflektieren über das eigene Leben schön zeigt. Auch wenn Mr. Stevens sich oft nicht bewusst ist oder war, was er selbst empfunden hat oder was die Leute um ihn herum für Absichten hegten. Ein nachdenkliches Buch, das mich nicht unbedingt positiv zurückgelassen hat.

>> Sim

photos | poesie
Bild
»Teil des Schiffs, Teil der Crew!«

Bild
Schiff by Cangea | Katzen by Brombeerherz
Antworten

Zurück zu „Bücher“