150 Bücher-Challenge 2020/21

Hier könnt ihr euch über alles unterhalten, was mit Büchern zu tun hat!

Moderatoren: Warrior, Leader, Deputy

Benutzeravatar
Butler
Apprentice
Beiträge: 2325
Registriert: 24. Jul 2016, 17:26
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Hessen
Avatar von: Gepardenfuß

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Butler » 19. Nov 2020, 21:39

Vorsicht: Spoiler sind enthalten.
Spoiler für: Woodwalkers - Tag der Rache | #5
Buch Nr.: 5
Titel: Woodwalkers - Tag der Rache
Autor*in: Katja Brandis
Reihe: Woodwalkers, Band 6
Seitenanzahl: 368 Seiten
Inhalt: Es ist so weit! In den Rocky Mountains ist Sommer und für Carag und seine Freunde stehen die Abschlussprüfungen an. Doch das Lernen fällt dem Pumajungen schwer, denn inzwischen ist klar, dass Millings Großer Tag der Rache unmittelbar bevorsteht. Verzweifelt versuchen Carag und seine Verbündeten, die Menschen zu schützen und sich ihrem Widersacher entgegenzustellen. Doch dadurch ahnt auch Carags Pflegefamilie, wer er wirklich ist. Für ihn, seine Menschenfamilie und die Clearwater High steht alles auf dem Spiel. Wird es den Verteidigern rechtzeitig gelingen, hinter Millings Geheimnis zu kommen und die gefährlichen Gegner zu stoppen?
Klappentext
Bewertung: 5/5
Rezension: Ich hätte nicht erwartet, dass der finale Teil der Staffel nochmal so reinhaut. Die Action, die mir ab Band 3 gefehlt hat, war nun wieder komplett da. Sowohl die Hauptstory, in der endlich mal wieder Milling persönlich auftauchte, als auch die Nebenstorys haben mir gut gefallen. Die Charaktere sind so schön gestaltet und es kommen auch ein paar Neue dazu, die alle auf ihre eigene Art sehr interessant sind. Ich habe Jeffrey mittlerweile wirklich in mein Herz geschlossen. Die Liebeleien - außer bei Tikaani und Carag - waren mir zum Schluss hin etwas zu viel, da es irgendwie nicht recht in die Bücher passt, aber es ist schön, dass sich hier und da wer gefunden hat.
Besonders überraschend habe ich es empfunden, dass es tatsächlich Tote in diesem Buch gibt, da ich es nicht von dieser doch sehr ruhigen Staffel erwartet hätte. Umso erschütterter war ich aber wiederum, daher waren diese Surprises echt gut von der Autorin gesetzt.
Alles in allem werde ich die Clearwater High vermissen. Ob ich Seawalkers lesen werde, weiß ich allerdings noch nicht.
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
"Lass deiner Seele
Flügel wachsen
und deinen Träumen
den freien Lauf."

Ehemals Baumpfote1 | Baumpfote | Mairi
est. 2011

Zeichenecke | Fotogalerie
Spruch by BrokenHabit
Benutzeravatar
Fijn
Älterer Krieger
Beiträge: 2789
Registriert: 25. Aug 2013, 16:05
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Göttingen
Avatar von: Near

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Fijn » 20. Nov 2020, 09:50

Spoiler für: Warrior Cats - Eichhornschweifs Hoffnung | 5
Buch Nr.: 5
Titel: Warrior Cats - Eichhornschweifs Hoffnung
Autor*in: Erin Hunter
Reihe:Warrior Cats
Seitenanzahl: 432
Inhalt: Eichhornschweifs Loyalität gegenüber dem DonnerClan wird auf eine harte Probe gestellt, als sie entdeckt, dass es neben dem Gesetz der Krieger auch noch andere Ordnungen gibt, nach denen Katzen leben können: Direkt hinter den Clangrenzen wurde eine Gruppe Streuner entdeckt. Eichhornschweif findet heraus, dass hier nur Kätzinnen leben und dass sie nicht dem Gesetz der Krieger folgen. Dennoch ist ihr Leben dem Ihren gar nicht so unähnlich. Sind sie eine Gefahr oder können Clans und Streuner zusammenleben?
Bewertung: 4/5
Rezension: Ich war am Anfang sehr skeptisch und es hat ein bisschen gebraucht, bis ich wieder in die Welt der Warrior Cats reingefunden habe. Aber ich fand dieses Special Adventure auf vielen Ebenen sehr gut und innovativ im Vergleich zu den bisherigen Bänden. Ich fand, dass hier neue Perspektiven und Denkweisen aufgegriffen wurden, die dem Ganzen etwas Frisches geben. Damit will ich nicht sagen, dass dabei alles gut gelöst wurde. Ich fand Eichhornschweifs Fixierung auf Junge etwas... stereotypisch. Andererseits hatten wir ja genauso bereits Kätzinnen, die eigentlich keine Lust auf Junge haben, insofern kann ich das gut akzeptieren. Positiv fand ich aber vor allem, dass die Beziehung zwischen Brombeerstern und Eichhornschweif so kriselt. Denn das ist einfach realistisch und kam in diesem Umfang noch nicht in den Büchern vor. Ja, es gab Streitigkeiten zwischen Gefährt*innen, aber nicht in so einem Umfang. Ich fand es sehr positiv, dass Eichhornschweif ihre Moral über ihre Gefühle gestellt hat und weiter für das eingetreten ist, was sie als richtig ansah. Das Ende hat mich dann nochmal emotional völlig unvorbereitet getroffen, auch wenn ich davon eigentlich schon wusste. Ich fand aber den Einblick, den wir da bekommen haben, sehr schön. Insgesamt fand ich vermutlich die Thematik in diesem Buch am besten und ich fand, es hat schon richtig Lust auf die 7. Staffel gemacht, weil etliche Probleme, die sich darin ergeben werden, hier schon anklingen.
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:06, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Eingetragen
[fɛĭn]
Benutzeravatar
Takoma
Junger Krieger
Beiträge: 265
Registriert: 7. Aug 2014, 14:50
Wohnort: Tirol
Avatar von: Fuchsgesicht

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Takoma » 20. Nov 2020, 23:23

Spoiler für: Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth | 09
Buch Nr.: 9
Titel: Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth
Autor*in: Rick Riordan
Reihe: Percy Jackson
Seitenanzahl: 422
Inhalt: Die Armee des Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn der Titan und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Percy und seine Freunde müssen das unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren... (Amazon)
Bewertung: 5/5
Rezension: Wie sagt man da - "if anything happened to him, I would kill everyone in this room and then myself" oder so? Jedenfalls, das bin ich. Mit Nico. Nico ist mein Baby. ;O;
Man merkt sehr, dass es dem Ende zugeht und ich werde schon ein bisschen wehmütiger, weil ich die Charaktere nicht gehen lassen will. Jaaa, es gibt Helden des Olymp. Aber nach der Menge an Büchern, die ich in den letzten Tagen gekauft habe, muss das jetzt mal etwas warten. :'D

Ich schweife ab! Das Buch war wieder sehr packend und ich bin durch die 400 Seiten geflogen wie nichts. Unerwartete Wendungen, zunehmend düstere Stimmung und irgendwie doch gleichzeitig eine sehr humorvolle Art, zu schreiben. An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich die Namen der Kapitel zum Teil großartig finde. Sie sind so herrlich banal, dass ich oft schon grinsen muss. XD

Ich bin sooo gespannt aufs große Finale! Am liebsten würd ich direkt weiterlesen. Außerdem, hatte ich schon erwähnt, dass ich Nico liebe? Ich liebe Nico. Ende der Rezension. ._.
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
:Kaida:
Bild
» I will walk with you, my friend,
as you once walked with me.
I could not leave you here to walk alone,
when you walked with me like a brother. «
Benutzeravatar
Mistral
Junger Krieger
Beiträge: 330
Registriert: 22. Jun 2019, 13:23
Geschlecht: weiblich
Avatar von: mir

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Mistral » 21. Nov 2020, 13:42

Spoiler für: Harry Potter und der Feuerkelch | Nr. 11
Buch Nr.: 11
Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Autor*in: J. K. Rowling
Reihe: Harry Potter
Seitenanzahl: 704 Seiten
Inhalt: Harrys viertes Schuljahr in Hogwarts beginnt und ein Wettkampf hält die Schüler in Atem: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann er sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.
Bewertung: 5 von 5 trimagischen Champions
Rezension: Der Nostalgiefaktor schon wieder. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Spoiler für: Star Crossed | Nr. 12
Buch Nr.: 12
Titel: Star Crossed
Autor*in: SamanthaJade1994
Reihe: Harry Potter-Fanfiction
Seitenanzahl: 116 Kapitel, zwischen 800 bis 1000 Wörtern pro Kapitel
Inhalt: Grisha McLaggen, Gyffindor. Wiglaf Sirgudssen, Ravenclaw. Lazarus Smith, Hufflepuff. Tom Riddle, Slytherin. Four students in four houses of Hogwarts, but they're linked through one simple fact. Their family origin: They are the Heirs of the founders of Hogwarts, the school of Wizarding and Witchcraft.
A fanfiction related on the fanfilm Voldemort: Origins of the Heir.
Bewertung: 5 von 5 icy blue eyes
Rezension: Ich bin süchtig nach diesem Fanfilm, und um meiner Sucht nachzukommen habe ich Fanfiktions dazu gesucht. Star Crossed war die Einzige, die ich gefunden habe, aber sie lohnt sich. Grisha McLaggen ist keine Mary Sue, sondern ein vielschichtiger Charakter mit vielen Schwächen, die sie auch in Schwierigkeiten bringen. Auch Riddles Transformation von Tom Riddle zu Lord Voldemort ist realistisch geschrieben, auch wenn er (was ich allerdings nicht schlimm sondern gut finde) besonders als Teenager menschlicher beschrieben wird als Dumbledore Harry Glauben gemacht hat. Man bekommt den perfekten Eindruck, dass er eben nicht 'böse' geboren wurde, sondern sich in diese Richtung entwickelt hat. Und natürlich gibt es noch Wiglaf und Lazarus, die beide genug Zeit bekommen, um sie kennen- und lieben zu lernen, denn sie sind nicht mehr oder weniger bedeutungslose Seitenfiguren, sondern fester, großer Teil des Ganzen.
Und auch diese Geschichte passt (wie schon 'Im Silberlicht bis Nimmermehr') besser in den Canon als 'Das verwunschene Kind'.
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:09, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Eingetragen
"Las Vegas, ja?"
"Amerikas Spielplatz."
- Oceans 11


Nachts sind alle Katzen grau.

Bild
@Pokémon Waisenhaus
Benutzeravatar
Loewe
Warrior
Beiträge: 4611
Registriert: 24. Okt 2009, 15:37
Pronomen: sie/ihr
Avatar von: Feneco ♥

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Loewe » 21. Nov 2020, 15:10

Spoiler für: City of Ashes | 02
Buch Nr.: 02
Titel: City of Ashes
Autor*in: Cassandra Clare
Reihe: The Mortal Instruments 02
Seitenanzahl: 489 Seiten
Inhalt: S P O I L E R
With her mother in a coma and her father hell-bent on destroying the world, Clary is dragged deeper into New York's terrifying underworld of werewolves, demons and the mysterious Shadowhunters. Discovering the truth about her past was only the beginning, now Clary must save the world from her own father - the rogue Shadowhunter Valentine.
Bewertung: 4/5
Rezension: Dieser Band war definitiv besser als der erste und jetzt kann ich auch ein bisschen mehr verstehen, wieso ich die Reihe früher so mochte. Die ganzen Charaktere sind immer noch mächtig jung (ich komme nicht drauf klar, dass Magnus aussieht wie ein 19-Jähriger), aber die Handlung hat Fahrt aufgenommen und das Buch war sehr viel spannender. Ich schaue gerade nebenbei auch die Serie, die ich besser finde als die bisherigen Bücher, aber gerade Maryse und Luke sind im Buch sehr viel toller, und Valentine mag ich auch irgendwo.
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
»To the stars who listen
And the dreams that are answered.«


tumblr. I pinterest. I ask.

☽✧ Anam Cara ✧☾
Benutzeravatar
Fiora
Elder
Beiträge: 512
Registriert: 6. Jul 2017, 13:01
Wohnort: Malfoy Manor
Avatar von: Gepardenfuß

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Fiora » 21. Nov 2020, 18:31

Spoiler für: Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland |04
Buch Nr.: 04
Titel: Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
Autor*in: Christina Henry
Reihe: Die Dunklen Chroniken
Seitenanzahl: 352
Inhalt: Seit zehn Jahren ist Alice in einem düsteren Hospital gefangen. Alle halten sie für verrückt, während sie selbst sich an nichts erinnert. Weder, warum sie sich an diesem grausamen Ort befindet, noch, warum sie jede Nacht Albträume von einem Mann mit Kaninchenohren quälen. Als ein Feuer im Hospital ausbricht, gelingt Alice endlich die Flucht. An ihrer Seite ist ihr einziger Freund: Hatcher, der geisteskranke Axtmörder aus der Nachbarzelle. Doch nicht nur Alice und Hatcher sind frei. Ein dunkles Wesen, das in den Tiefen des Irrenhauses eingesperrt war, ist ebenfalls entkommen und jagt die beiden. Erst wenn Alice dieses Ungeheuer besiegt, wird sie die Wahrheit über sich herausfinden – und was das weiße Kaninchen ihr angetan hat …
Nichts für schwache Nerven: Henrys Neuerzählung von »Alice im Wunderland« ist brutal – gleichzeitig aber unglaublich packend.
Bewertung: 4/5
Rezension: Ich mochte die Neuerzählung von Alice im Wunderland. Ich finde das Buch spannend geschrieben und freue mich schon darauf, den 2. Band zu lesen. Mir wuchsen die Charaktere recht schnell ans Herz.
Was mich aber gestört hat, sind diverse Schreibfehler, da könnte ich die Krise kriegen. Deswegen auch nur 4 von 5 Sterne.
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
Bild
Bild
Besen by Wyrd
Zauberstab by Doctor
Benutzeravatar
Fijn
Älterer Krieger
Beiträge: 2789
Registriert: 25. Aug 2013, 16:05
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Göttingen
Avatar von: Near

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Fijn » 21. Nov 2020, 21:27

Spoiler für: Die Street Corner Society | 6
Buch Nr.: 6
Titel: Die Street Corner Society: Die Sozialstruktur eines Italienerviertels
Autor*in: William Foote Whyte
Reihe: -
Seitenanzahl: 113 (Auszug)
Inhalt: Die Street Corner Society: Die Sozialstruktur eines Italienerviertels (im Originaltitel: Street Corner Society) ist eine im Jahr 1943 von William Foote Whyte publizierte soziologische Fallstudie. Sie gilt als Meisterwerk der Feldforschung und als soziologisches Äquivalent zu „Argonauten des westlichen Pazifik“ von Bronisław Malinowski. Whyte verbrachte die späten 1930er Jahre im Bostoner Stadtteil North End, welcher damals zum Großteil von italienischen Immigranten erster und zweiter Generation bevölkert wurde. Die Gegend galt als potentiell unsicher und Kriminalität war allgegenwärtig. Die Italiener wurden gemeinhin als mögliche Verbündete des faschistischen Regimes unter Benito Mussolini gesehen. Whyte lebte dreieinhalb Jahre in North End, davon 18 Monate bei einer italienischen Familie.
Bewertung: -
Rezension: -
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
[fɛĭn]
Benutzeravatar
Wyrd
Warrior
Beiträge: 2364
Registriert: 21. Apr 2013, 14:53
Abwesenheit: unter der Woche semi-aktiv.

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Wyrd » 21. Nov 2020, 23:30

Spoiler für: Firestar‘s Quest | Nr. 4
Buch Nr.: 4
Titel: Firestar‘s Quest
Autor: Erin Hunter
Reihe: Warriors Super Edition
Seitenanzahl: 544 Seiten
Inhalt:
It is a time of peace between the warrior Clans, and all four are thriving. Then Firestar, leader of ThunderClan, discovers a terrible secret: the warrior ancestors of StarClan have lied to him. Firestar must embark on a perilous journey to right their wrong—and nothing will ever be the same again.
Bewertung: ///
Rezension: ///

~W
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
─── • ───

☽✧ Anam Cara ✧☾
Benutzeravatar
Dandelion
Krieger
Beiträge: 603
Registriert: 6. Dez 2018, 14:58
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Sachsen
Avatar von: Loewe

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Dandelion » 22. Nov 2020, 15:12

Spoiler für: Save You | 05
Buch Nr.: 5
Titel: Save You
Autorin: Mona Kasten
Reihe: Maxton-Hall-Reihe
Seitenanzahl: 369 [mit Epilog]
Inhalt: [Spoiler] Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen … [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: [evtl. Spoiler]
Ich liebe das Buch, genau wie seinen Vorgänger. Nicht nur der Schreibstil der Autorin ist toll, sondern auch die Story an sich, und wie sich alles weiter entwickelt. Es passieren Sachen, mit denen man noch im ersten Band nicht gerechnet hätte. Es gab ein paar Szenen, bei denen ich schon vorher gut erahnen konnte, was passiert, dennoch fand ich alles spannend, weil ich mich einfach trotzdem überraschen lassen wollte.
Das Ende des Bandes hätte meine Rezension dann fast einen Punkt gekostet, aber im Nachhinein finde ich das Gesamtwerk einfach zu gut, als dass ich es runter rezensieren könnte. Ja, ich hasse das Ende. Aber ja, meine Liebe zu dem Buch ist stärker. (xD) Außerdem gibt es ja noch Band drei ...
Spoiler für: Save Us | 06
Buch Nr.: 6
Titel: Save Us
Autorin: Mona Kasten
Reihe: Maxton-Hall-Reihe
Seitenanzahl: 374 [mit Epilog]
Inhalt: [Spoiler] Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben - nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind ... [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: Ich finde, das Buch stellt so richtig schön die Ungerechtigkeiten der verschiedenen Gesellschaftsschichten dar. Wer Geld hat, hat eben Macht. Dann noch die romantische Story drum herum ... es hat meines Erachtens alles gut zusammen gepasst, weil es so realistisch dargestellt ist. Des Weiteren finde ich schön, dass mal aus mehreren verschiedenen Perspektiven geschrieben wird, was einem einen guten Einblick in das Innenleben allerr Beteiligten gibt. Ja, gutes Buch. Ich bin zufrieden.


Dandee
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
even when the sky’s so dark
you can’t see a thing,
there are still stars
shining out there

-Toradora!

meeee (^・ェ・^) oooww
... Purrrr ...


ehemals Mückenpfote | Buchliste
Benutzeravatar
Butler
Apprentice
Beiträge: 2325
Registriert: 24. Jul 2016, 17:26
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Hessen
Avatar von: Gepardenfuß

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Butler » 22. Nov 2020, 16:02

Spoiler für: City of Elements - Die Kraft der Erde | #6
Buch Nr.:6
Titel: City of Elements - Die Kraft der Erde
Autor*in: Nena Tramountani
Reihe: City of Elements, Band 2
Seitenanzahl: 432 Seiten
Inhalt: [Spoiler weil Folgeband]
Kias Gabe bringt sie an die Grenze zwischen Leben und Tod. Trotzdem übt sie sie heimlich immer wieder aus. Sie muss sie endlich vollständig verstehen – bevor es die Omilia tut, die alles daransetzt, Kia ihr Geheimnis zu entlocken. Um sie zu unterstützen, wie Nero sagt. Als Vertrauensbeweis bringt er sie zu ihren leiblichen Eltern, die ihr Dasein in einem Sanatorium fristen. Hat ihre verbotene Liebe sie wirklich wahnsinnig werden lassen? William und Kia wollen die Wahrheit herausfinden und bekommen dabei Hilfe von unerwarteter Seite. Ihre Suche führt sie tief unter die Erde – und in die Untiefen ihrer Herzen: Wie sicher kann Kia sich sein, dass Wills Gefühle für sie echt sind, wenn er als ihr Inventi doch immer ihre eigenen spiegelt?
Klappentext
Bewertung: 5/5
Rezension: Ich liebe, liebe, liebe diese Reihe! Die Geheimnisse, die Charaktere, das Setting, diese wundervolle Lovestory. Ahh, ich kann gar nicht genug bekommen. <3
Will und Kia sind für mich eines der tollsten, fiktionalen Paare, da es nicht dieses langweilige "Liebe auf dem ersten Blick"-Ding ist. Das Verlangen der Beiden nacheinander - nicht unbedingt sexuell, sondern wegen der Inventi-Verbindung - ist so nice von der Autorin beschrieben, im nächsten Moment schlagen sie sich aber auch wieder die Köpfe ein. I love it.
Die Story wird immer interessanter. Ich muss sagen, dass mir der zweite Band sogar mehr gefallen hat, als Band 1. Das liegt ganz einfach daran, dass man im ersten Band fast mit Informationen erschlagen wurde, da alles neu war. Zum Beispiel habe ich die Fähigkeiten der Elementengruppen als nicht recht verstanden, im zweiten Band wird dies nun viel deutlicher. Kia lernt endlich mehr über ihre Vergangenheit kennen, neue Charaktere kommen hinzu und dann BÄÄM - ein super gemeiner Cliffhanger am Ende. Ich hatte zwar sowieso vor, weiterzulesen, nun kann ich es aber gar nicht mit abwarten. Dabei wollte ich doch bis Weihnachten keine Bücher mehr kaufen! D:
Zuletzt geändert von Butler am 22. Nov 2020, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingetragen
"Lass deiner Seele
Flügel wachsen
und deinen Träumen
den freien Lauf."

Ehemals Baumpfote1 | Baumpfote | Mairi
est. 2011

Zeichenecke | Fotogalerie
Spruch by BrokenHabit
Benutzeravatar
Nanika
Leader
Beiträge: 9182
Registriert: 3. Mär 2013, 11:20
Wohnort: Bayern
Avatar von: Wyrd <3
Kontaktdaten:

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Nanika » 22. Nov 2020, 19:38

Und wieder was durch, Spoiler könnten grad beim zweiten Steckbrief zu finden sein, auch wenn diese vermutlich nur minimal ausfallen.

Spoiler für: Chroniken der Unterwelt - City of Bones | 10 / 150
Buch Nr.: 10
Titel: Chroniken der Unterwelt - City of Bones
Autor*in: Cassandra Clare
Reihe: Chroniken der Unterwelt
Seitenanzahl: 560
Inhalt: Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in New York. Als diese unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Als Clary selbst von düsteren Gestalten angegriffen wird, rettet der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Jace ihr das Leben. Er nimmt sie mit ins New Yorker Institut der Gruppe, und nach und nach wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. Doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und Böse droht die Gemeinschaft der Dämonenjäger zu zerreißen. Werden Clary und Jace es schaffen, Jocelyn zu retten und die Welt der Schattenjäger vor dem Untergang zu bewahren? (Klappentext)
Bewertung: 4 / 5
Rezension: Ich muss sagen, dass ich diese Buchreihe echt mag, allerdings ist hatte ich den ersten Band besser in Erinnerung, als er tatsächlich war. Hier passiert zwar einiges, allerdings wird dieses Buch erst gegen Ende so richtig spannend und dann ist es einfach schon vorbei. Jedoch muss ich sagen, dass ich den Schreibstil der Autorin sehr mag und mich darauf freue mehr von ihr zu lesen.
Spoiler für: Chroniken der Unterwelt - City of Ashes | 11 / 150
Buch Nr.: 11
Titel: Chroniken der Unterwelt - City of Ashes
Autor*in: Cassandra Clare
Reihe: Chroniken der Unterwelt
Seitenanzahl: 496
Inhalt: Clary glaubte, sie wäre ein ganz normale junge Frau – bis sie unter dramatischen Umständen erfuhr, dass sie eine Schättenjägerin ist, Teil einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Vampire, Werwölfe, Hexenmeister: Clary würde ihrem neuen Leben allzu gern den Rücken kehren. Doch die Unterwelt ist nicht bereit, sie gehen zu lassen. Dafür sorgt auch das starke Band zu ihren neuen Freunden, ihrer neugefundenen Familie. Und als Jace, der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat, in tödliche Gefahr gerät, stellt sich Clary schließlich ihrem Schicksal – und einem erbitterten Kampf gegen die Kreaturen der Nacht... (Klappentext)
Bewertung: 5 / 5
Rezension: Ein tolles Buch und im Vergleich zum ersten Band war es richtig toll. Hier passiert auch endlich mehr und vor allem kommt hier Magnus sehr oft vor, was mich persönlich jedes Mal sehr gefreut hat, weil er mein absoluter Lieblingscharakter aus dieser Reihe ist. <3
Finstere Mächte | Buchliste | HvdS
Bild
früher als Darkflower bekannt | Signaturkatze von Wyrd
Benutzeravatar
Angelheart
Älterer Krieger
Beiträge: 3136
Registriert: 13. Jan 2013, 14:08
Geschlecht: weiblich
Avatar von: Moriarty ♥; Signatur von Univalhaus (dA)
Abwesenheit: Bis 01.11.

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Angelheart » 22. Nov 2020, 23:38

Spoiler für: Harry Potter und der Stein der Weisen | 04
Buch Nr.:
Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autor*in: J. K. Rowling
Reihe: Harry Potter, Band 1
Seitenanzahl: 335 Seiten
Inhalt: Eigenetlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen. [Klapptentext]
Bewertung: 5 / 5
Rezension: Ich hab ein paar ganz witzige Übersetzungsfehler/- seltsamkeiten entdeckt, aber da ich eine ziemlich alte Version besitzt passt das schon. Ansonsten - was kann ich noch groß sagen? Ein alter Klassiker, der großartig ist und den ich trotz der Autorin lieben kann.
Bild
╔══·•♥•·════════════════════╗
A wise man once told me
that family don’t end in blood.
But it doesn’t start there either.

╚═══════════════════·•♥•·═══╝
~ Dean Winchester


Bücherliste

~ ehemals Nightmare & Daenerys
Benutzeravatar
Kydrian
Junger Krieger
Beiträge: 309
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Geschlecht: männlich
Pronomen: er
Avatar von: Myself

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Kydrian » 23. Nov 2020, 15:34

Spoiler für: Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag !| 08

Buch Nr.: 08
Titel: Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!
Autor*in: Lena Greifner / Carola Padtberg
Reihe: Sachbuch
Seitenanzahl: 224
Inhalt: Von Dinkel-Zwang bis Noten-Klage: Helikopter-Eltern kreisen über ihren Kindern und fliegen ihnen sogar bis in die Uni hinterher. Sie sind ängstlich, ehrgeizig ― und vor allem nervig. Wie sie ihren Kindern und dem Rest der Welt das Leben zur Hölle machen, davon erzählen Lena Greiner und Carola Padtberg in diesem Buch. Eine amüsante Realsatire darüber, wie Kinder vom Säuglings- bis ins Erwachsenenalter von ihren Eltern überwacht werden: ein schonungsloser Frontbericht aus dem Familienleben. Eltern, Kinder, Hebammen, Erzieher, Lehrer, Professoren und Studienberater haben ihre besten Episoden an die Redaktion von SPIEGEL ONLINE gesandt und erzählen, was sie mit übermotivierten Eltern erlebt haben. Spleenig, grotesk ― und leider wahr.
Bewertung: 3 / 5
Rezension: Nicht so gut wie die Sachbücher von Martin Wehrle. Klar sind hier viele Fälle von Helikopter Eltern verrückt, wie diese ihre Eltern bedrängen, immer alles für sie machen und so weiter. Aber mir fehlt hier der Humor. Viel lachen musste ich leider nicht, eher schüttelte ich mehr den Kopf bei vielen Erzählungen. Klar habe ich auch vieles schon selber erlebt wie das Eltern selbst Teenagern noch die Schultaschen tragen, sie mit ihren SUV am liebsten noch in den Klassenraum fahren würden, das Chaos ist morgens an vielen Schulen zu beobachten.


Langweilig ist es aber nicht. Man liest es so einfach durch was bei knapp über 200 Seiten auch nicht schwer ist und man nichts anderes zu tun hat.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. ( Mahatma Ghandhi )

Der Sinn des Lebens besteht nicht darin, ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller. (Albert Einstein)
Antworten

Zurück zu „Bücher“