175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Hier könnt ihr euch über alles unterhalten, was mit Büchern zu tun hat!

Moderatoren: Warrior, Leader

Soll die Challenge um 2 Monate verlängert werden? (siehe S. 59)

Umfrage endete am 27. Okt 2021, 09:32

Ja
24
86%
Nein
4
14%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 28
Benutzeravatar
Fiora
Member of StarClan
Beiträge: 597
Registriert: 6. Jul 2017, 13:01
Avatar von: Gepardenfuß
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort: Malfoy Manor

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Fiora » 23. Okt 2021, 19:14

Spoiler für: Elfenkrone | 43
Buch Nr.:
Titel: Elfenkrone
Autor*in: Holly Black
Reihe: Die Elfenkrone
Seitenanzahl: 448
Inhalt:
Ein gefährlicher Machtkampf, eine Elfenkrone und ein Mädchen ...

»Natürlich möchte ich wie sie sein. Sie sind unsterblich. Cardan ist der Schönste von allen. Und ich hasse ihn mehr als den Rest. Ich hasse ihn so sehr, dass ich manchmal kaum Luft bekomme, wenn ich ihn ansehe …« Jude ist sieben, als ihre Eltern ermordet werden und sie gemeinsam mit ihren Schwestern an den Hof des Elfenkönigs verschleppt wird. Zehn Jahre später hat Jude nur ein Ziel vor Augen: dazuzugehören, um jeden Preis. Doch die meisten Elfen verachten Sterbliche wie sie. Ihr erbittertster Widersacher: Prinz Cardan, der jüngste und unberechenbarste Sohn des Elfenkönigs. Doch gerade ihm muss Jude die Stirn bieten, wenn sie am Hof überleben will …
Bewertung: 5/5
Rezension:
Bild
Bild
Besen by Wyrd
Zauberstab by Doctor
Benutzeravatar
Lafayette
Elder
Beiträge: 3038
Registriert: 2. Feb 2013, 12:49
Avatar von: Padfoot
Geschlecht: Kätzin
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Ein Schiff mit Gewehren

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Lafayette » 23. Okt 2021, 21:03

Spoiler für: Adam Bede | 28
Buch Nr.: 28
Titel: Adam Bede
Autor*in: George Eliot
Reihe: -
Seitenanzahl: 507
Inhalt: The story takes place at the close of the 18th century. Hetty Sorrel, the niece of farmer Martin Poyser is loved by Adam Bede, the village carpenter, but is deluded by the attentions of a young squire.
Bewertung: 2/5
Rezension: Zuerst einmal, diese Geschichte hätte man locker in 200 Seiten erzählen können. Ist nicht unbedingt Eliots Schuld, dass Romane damals so dick sein "mussten", aber besser hat es das Buch nicht unbedingt gemacht.
That being said, ich fand einfach die gesamte Geschichte todlangweilig und die Charaktere extrem unlikeable. Was echt schade ist, weil ich Eliots Schreibstil prinzipiell sehr gerne mochte (auch wenn es mich doch sehr gestört hat, dass der Leser automatisch als Mann betracht wurde, you're literally a woman, Eliot). Einerseits ist nie etwas spannendes passiert, weil alles was eventuell interessant gewesen wäre nur sehr leicht angedeutet wurde, da es vermutlich zu skandalös für die Zeit gewesen wäre. Das war zusätzlich extrem verwirrend, weil wichtige plottwists einfach passiert sind, ohne das Eliot das den Lesern mitgeteilt hat. Andererseits hat mich jeder einzelne Charakter in diesem Buch aufgeregt. Zumindest die Männer, die Frauen mochte ich prinzipiell ganz gerne, aber dafür war das, was mit ihnen passiert/wie sie von Eliot behandelt wurden wieder grauenhaft und dann war das halt auch gegessen. Außerdem war der letzte Teil der Geschichte basically genau das, was Faust für mich (fast) kaputt gemacht hat. Insofern, 2 Punkte für den Schreibstil und Dinah.
y yo a ti

"Brains are very overrated my friend."
Jojo Rabbit

Bild
Teil des Schiffs, Teil der Crew!
von Cangea


CN-Advisor
Benutzeravatar
Dschinn
Apprentice
Beiträge: 5163
Registriert: 24. Okt 2009, 15:37
Avatar von: szotynart (ig)
Pronomen: sie/ihr

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Dschinn » 24. Okt 2021, 19:27

Spoiler für: Warriors: Bluestar's Prophecy | 37
Buch Nr.: 37
Titel: Warriors: Bluestar's Prophecy
Autor*in: Erin Hunter
Reihe: Warrior Cats
Seitenanzahl: 576 Seiten
Inhalt: Bluestar has been prophesied to guide ThunderClan through a time of great turmoil. But dangerous secrets from her past haunt her every paw step—shadowy whispers that may destroy her and her Clan.
Bewertung: -
Rezension:
»Bis die Welt auseinanderbricht,
Tanzen wir auf Schutt und Scherben.«

☽✧ Anam Cara ✧☾
Benutzeravatar
Eisvogel
Leader
Beiträge: 3337
Registriert: 21. Dez 2014, 17:22
Avatar von: mir
Abwesenheit: 23.09. bis 25.09.
Geschlecht: Weiblich
Kontaktdaten:

Re: 150 Bücher-Challenge 2020/21

Beitrag von Eisvogel » 25. Okt 2021, 14:35

Wuhuuu, das erste Mal die 50 Bücher geschafft! *-*
Spoiler für: Die dunklen Mächte - Lady Midnight | #49
Buch Nr.: 49
Titel: Lady Midnight
Autor*in: Cassandra Clare
Reihe: Die dunklen Mächte
Seitenanzahl: 832 Seiten
Inhalt:
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt ...
Bewertung: 4.5/5
Rezension:
Es ist ein super spannendes Buch, hat tolle Charaktere und es lässt sich angenehm lesen. Emma und Julian hatte ich bereits in Chroniken der Unterwelt gemocht und auch nun, wo sie ein paar Jahre älter sind, mag ich die beiden immer noch.
Warum ich nur 4.5 Punkte gegeben habe hat den Grund, dass für mich persönlich ein paar winzige Kleinigkeiten doch nicht ganz gestimmt haben. Es gab zum Beispiel Szenen die man gut und gerne hätte weglassen können. Oder andersrum Fragen und Details die ich gerne näher angeschaut hätte.
Spoiler für: Die dunklen Mächte - Lord of Shadows |#50
Buch Nr.: 50
Titel: Lord of Shadows
Autor*in: Cassandra Clare
Reihe: Die dunklen Mächte
Seitenanzahl: 848 Seiten
Inhalt:
Die Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn sie hat sich in ihren Parabatai Julian verliebt – eine Beziehung, die nach den Gesetzen der Schattenjäger fatale Konsequenzen hat. Um sie beide zu schützen, lässt Emma sich daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der lange bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist. Schlimmer noch: Die Feenwesen, hart getroffen von den Vereinbarungen nach dem Dunklen Krieg, begehren auf, Unruhe herrscht in der Unterwelt. Emma, Julian und Mark müssen für all das kämpfen, was sie lieben – bevor ein neuer Krieg ausbricht ...
Bewertung: 4.5/5
Rezension:
Das Buch startete spannend, flaute dann ab und würde ein bisschen zähflüssig zum lesen, und zum Schluss hin wurde es immer spannender, bis sich dann auf den letzten paar Seiten die Ereignisse überschlagen haben. Für meinen Geschmack gab es beinahe ein bisschen zu viele Probleme/Geheimnisse/Intrigen/Personen, so dass ich manchmal fast den Überblick bzw. den roten Faden der Story verloren habe. Aber sonst auf jeden Fall eine gute Fortsetzung des ersten Bandes und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Bild
von Twigelaf

♥ Helina
Benutzeravatar
Teufelskralle
Apprentice
Beiträge: 3978
Registriert: 25. Aug 2012, 21:11
Avatar von: Doctor
Pronomen: Sie/Ihr | They/Them

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Teufelskralle » 25. Okt 2021, 21:45

@Fading
Du hast die Nummer 54 zweimal vergeben - das habe ich beim Eintragen angepasst :3

Und wenn ich schon poste...
@Eisvogel
Herzlichen Glückwunsch! Sogar noch im Zeitrahmen :D

Bis hierhin eingetragen
Benutzeravatar
Moriarty
Apprentice
Beiträge: 3509
Registriert: 9. Aug 2016, 18:22
Avatar von: Sushimite (Instagram)
Abwesenheit: bis Anfang Dezember inaktiver
Geschlecht: Mad Scientist
Pronomen: dey/they
Wohnort: Planet B612

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Moriarty » 25. Okt 2021, 23:35

Spoiler für: Carrie | Stephen King
Buch Nr.: 45
Titel: Carrie
Autor*in: Stephen King
Reihe: /
Seitenanzahl: 320 Seiten
Inhalt: Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht...
Bewertung: 4/5
Rezension: Mir ist spätestens durch dieses Buch klar geworden, wasdas größte roblem meinerseits bei Kings Büchern war: sie waren einfach viel zu lang und dick für die Handlung, die sie hergeben. Ein It oder 11/22/63 haben sich nicht verkneifen können, auch unnötige Dinge zu erzählen, bei Carrie war die Geschichte kurz, knackig und dadurch auch viel angenehmer zu lesen. So hat mir das Buch auch echt gut gefallen - abgesehen davon, dass ich mich teilweise schon etwas unwohl gefühlt habe, wenn King Szenen in einer Mädchendusche beschreibt, war es eine unfassbar interessant aufgebaute Geschichte. Dass sie immer wieder von Artikeln und Erzählungen aus der Zeit nach den Vorfällen unterbrochen wurde, war interessant und auch der Aufbau von Carries Charakter gut gemacht, der leicht hätte schief gehen können.
Ich habe jetzt auf jeden Fall wieder Lust, ein paar andere Stephen King zu lesen und würde Carrie selbst auch weiterempfehlen, es war vor allem dafür, dass es eines seiner Erstlingswerke war, schon echt gut.

~M
Benutzeravatar
Abendröte
Warrior
Beiträge: 3514
Registriert: 6. Mai 2011, 17:39
Avatar von: Petfood <3
Geschlecht: weiblich

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Abendröte » 26. Okt 2021, 17:12

Spoiler für: Das Lied des Achill | #58
Buch Nr.: 58
Titel: Das Lied des Achill
Autor*in: Madeline Miller
Reihe: -
Seitenanzahl: 416
Inhalt: Achill, Sohn der Meeresgöttin Thetis und des König Peleus, ist stark, anmutig und schön – niemand, dem er begegnet, kann seinem Zauber widerstehen.
Patroklos ist ein unbeholfener junger Prinz, der nach einem schockierenden Akt der Gewalt aus seinem Heimatland verbannt wurde. Ein Zufall führt die beiden schon als Kinder zusammen, und je mehr Zeit sie gemeinsam verbringen, desto enger wird das Band zwischen ihnen. Nach ihrer Ausbildung in der Kriegs- und Heilkunst durch den Zentauren Chiron erfahren sie vom Raub der Helena. Alle Helden Griechenlands sind aufgerufen, gegen Troja in den Kampf zu ziehen, um die griechische Königin zurückzuerobern. Mit dem einzigen Ziel, ein ruhmreicher Krieger zu werden, nimmt Achill am Feldzug gegen die befestigte Stadt teil.
Getrieben aus Sorge um seinen Freund, weicht Patroklos ihm nicht von der Seite. Noch ahnen beide nicht, dass das Schicksal ihre Liebe herausfordern und ihnen ein schreckliches Opfer abverlangen wird. (Amazon)
Bewertung: 5/5
Rezension: Also ich muss zugeben, dass ich zu Beginn etwas skeptisch war, weil ich mit griechischer Mythologie so recht wenig am Hut habe und die leichte Sorge hatte, dass das Lesen dann für mich schwieriger wird. Dem war zum Glück nicht so! Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und auch fand ich die ganze Geschichte weder zu spannend, noch extra spannend gemacht noch in irgendeiner Art langweilig. Im Gegenteil: ein kurzweilig Lesevergnügen! (Gott das klingt wie aus irgendeiner Klatschzeitschrift....war aber halt so D:) Ich lese es gerne noch einmal - danke an alle Empfehlungen bzw. gute Bewertungen, dank denen ich das Buch dann doch mal zur Hand genommen habe :D
hdl♥

Bild

To the stars who listen and the dreams that are answered.
Icon: Akumilrako (dA) | Zitat: A Court Of Mist And Fury (Sarah J. Maas)
Benutzeravatar
Dschinn
Apprentice
Beiträge: 5163
Registriert: 24. Okt 2009, 15:37
Avatar von: szotynart (ig)
Pronomen: sie/ihr

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Dschinn » 28. Okt 2021, 15:40

Spoiler für: Warriors: Crookedstar's Promise | 38
Buch Nr.: 38
Titel: Warriors: Crookedstar's Promise
Autor*in: Erin Hunter
Reihe: Warrior Cats
Seitenanzahl: 528 Seiten
Inhalt: Crookedkit dreams of becoming RiverClan’s next great leader. Then a mysterious cat appears in his dreams, whispering promises of glory—if only Crookedkit will pledge his undying loyalty to his Clan. No cat could have imagined the terror and destruction that would lie in one seemingly harmless promise.
Bewertung: -
Rezension:
»Bis die Welt auseinanderbricht,
Tanzen wir auf Schutt und Scherben.«

☽✧ Anam Cara ✧☾
Benutzeravatar
Serenity
Krieger
Beiträge: 756
Registriert: 29. Mai 2016, 11:04
Geschlecht: human
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: zwischen Versen

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Serenity » 29. Okt 2021, 20:03

Spoiler für: Crush The King | #45
Buch Nr.: 45
Titel: Crush The King
Autor*in:Jennifer Estep
Reihe: Die Splitterkrone
Seitenanzahl: 473
Inhalt: Everleigh Blair, die Königin Bellonas, hat einiges hinter sich: Im ersten und zweiten Band der "Splitterkrone"-Reihe entkam sie einem Mordanschlag auf ihre Familie, wurde furchtlose Gladiatorenkriegerin und hat gelernt, ihre magischen Fähigkeiten zu entfesseln. Doch scheinbar ist der jungen Throninhaberin keine Ruhe gegönnt: Der König von Morta hat sich zum Ziel gesetzt, sie endgültig zu vernichten. Nach einem weiteren Mordanschlag will Everleigh nicht länger tatenlos bleiben.

Bei den Regaliaspielen finden sich Krieger aller Königreiche zusammen, um ihre Kräfte zu messen. Für Everleigh der perfekte Zeitpunkt zum Angriff: Mit der Unterstützung ihrer Freunde geht sie in die Offensive über. Doch ihr werden immer mehr Steine in den Weg gelegt. Kann sie es schaffen, ihre Feinde zu überlisten und den König zu vernichten? (hugendubel)
Bewertung: 4/5
Rezension: Das war ein Aufatmen, nach dem zweiten Band, der mir ja ein wenig die Nerven geraubt hatte. Der dritte Teil war wieder so gut wie der erste, vielleicht in einigen Facetten sogar noch besser, allerdings in anderen auch wieder nicht. Ich sag das nicht oft, aber hier stimmt es wirklich, dass das Buch zu kurz ist. Bei dem Plot wäre einfach viel mehr Platz für noch weitere Ausführungen und Beendigungen von Handlungssträngen gewesen, die mit der ´Kürze´ leider liegen geblieben sind. Was mich außerdem ein wenig verwirrt hat, waren die plötzlichen erotischen Elemente, die ein wenig gezwungen wirkten. So nach dem Motto, man müsse den Sex jetzt doch mal irgendwie beschreiben, aber es ist ein Jugendroman, also bitte auch nicht zu detailliert. So kam es mir vor, denn was dabei rausgekommen ist, ist nichts Halbes und nix Ganzes. Also entweder man schreibt ordentliche Sexszenen, oder man lässt es halt bleiben, aber doch bitte nicht so ein peinlich berührtes Dazwischen. Es wirkte auf mich tatsächlich recht awkward, zumal ich es nicht leiden kann, wenn in Büchern die Geschlechtsteile der männlichen Protagonisten explizit benannt werden, und es für die weiblichen nur blumige Umschreibungen gibt, als wären ihre Bezeichnungen irgendetwas Anstößiges. Da in der Trilogie doch so einige feministische Elemente enthalten waren, hat mich das dann doch gewundert, but well. Ansonsten sehr spannend und definitiv was für Fantasy Nerds.
Spoiler für: The Fellowship Of The Ring | #46
Buch Nr.:46
Titel: The Fellowship Of The Ring
Autor*in: J.R.R. Tolkien
Reihe:The Lord Of The Rings
Seitenanzahl:531
Inhalt: In a sleepy village in the Shire, a young hobbit is entrusted with an immense task. He must make a perilous journey across Middle-earth to the Cracks of Doom, there to destroy the Ruling Ring of Power - the only thing that prevents the Dark Lord's evil dominion.(hugendubel)
Bewertung: 5/5
Rezension: Was soll man da schon groß sagen. Es ist einfach rund. :D Und vor allem die vielen Gedichte zwischendrin verleihen dem Ganzen so einen schönen Touch. I’m in love.
Spoiler für: Der seltene Vogel | #47
Buch Nr.: 47
Titel: Der seltene Vogel
Autor*in: Jostein Gaarder
Reihe:
Seitenanzahl: 232
Inhalt: Was macht ein Schriftsteller, dessen Romanheld ihm auf Seite 112 eröffnet: »Jetzt will ich mein eigenes Leben führen«? In Jostein Gaarders Erzählung Theobald und Theodor weigert sich die Romanfigur, dem Diktat des Autors zu folgen. Theobald versucht stattdessen, den Spieß umzudrehen.

Der Schriftsteller seinerseits glaubt, die Situation fest im Griff zu haben, denn schließlich ist es ja seine Idee gewesen, seinen Romanfiguren so viel Freiheit wie möglich zu lassen. Doch er unterliegt einer gefährlichen Täuschung. Diese sowie neun weitere Erzählungen und elf poetische Kurztexte versammelt Jostein Gaarder in seinem Band Der seltene Vogel . Den Erzählungen ist gemeinsam, daß in ihnen Grenzen überschritten werden zwischen Leben und Tod, zwischen Traum und Realität, zwischen Zeit und Unendlichkeit.(hugendubel)
Bewertung: 5/5
Rezension: Gaarder ist in den letzten zwei Jahren auf einen der oberen Plätze meiner Lieblingsautoren geklettert, und auch dieses Buch hat mich wieder vom Hocker gehauen. Ich hab noch nie etwas gelesen, was tatsächlich so nah an die Beschreibung des Bewusstseins herankommt, wie dieses Buch. Neuer Schatz in meinem Bücherregal. <3
× breathing dreams ×
▪▪▪▪
GeschichtePoesieKurzgeschichten
Benutzeravatar
Saramea
Junger Krieger
Beiträge: 395
Registriert: 5. Jul 2019, 21:42
Avatar von: Gepardenfuß
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort: Velaris - Court of Dreams

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Saramea » 29. Okt 2021, 22:02

Spoiler für: Very Bad Kings | # 17
Buch Nr.: 17
Titel: Very Bad Kings
Autor*in: J. S. Wonda
Reihe: Kingston University - Erstes Semester
Seitenanzahl: 456
Inhalt: Wir spielen ein Spiel. Fünf Könige. Fünf Opfer. Der Campus ist unser Reich. Niemand sollte sich unseren Regeln widersetzen.
Du dachtest, Kingston biete dir eine akademische Zukunft? Lektion eins: Alles, was du je lernen wirst, ist das Überleben zwischen uns.
Der Elite.
Und wenn du deine Hausaufgaben nicht anständig machst, Belle, müssen wir dich leider bestrafen …

Mable ist eine von fünf Stipendiatinnen, die jedes Jahr an der Kingston University angenommen werden. Die reiche Elite des Colleges hält allerdings nichts vom Charity-Programm ihrer Eltern und will Mable mit aller Macht vertreiben. Allen voran die Kings. Fünf abtrünnige Seniorstudenten, die im Hintergrund ein unmoralisches Spiel veranstalten.
Wird Mable gewinnen? Und wie soll sie sich dagegen wehren, dass drei der Kings plötzlich nur sie wollen?

Wie weit wirst du gehen, um deinen Traum zu leben?
Bewertung: 4/5
Bild

Member since 15th January 2010

Signatur von Fijn
Benutzeravatar
Abendröte
Warrior
Beiträge: 3514
Registriert: 6. Mai 2011, 17:39
Avatar von: Petfood <3
Geschlecht: weiblich

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Abendröte » 30. Okt 2021, 09:57

Spoiler für: Projekt Orphan | #59
Buch Nr.: 59
Titel: Projekt Orphan
Autor*in: Gregg Hurwitz
Reihe: Evan Smoak, Teil 2(?)
Seitenanzahl: 480
Inhalt: Evan Smoak ist der "Nowhere Man". Ein geflüsterter Name unter Kriminellen, den manche für einen Spuk halten. Er hilft denen, die keinen Ausweg mehr haben. Dies ist seine Art sich seine Menschlichkeit zu erhalten, nachdem er jahrelang unter dem Decknamen "Orphan X" im geheimen Auftrag der US-Regierung getötet hat. Während er einer Jugendlichen hilft, den Fängen eines Mädchenhändlerrings zu entkommen, wird er überwältigt und entführt. Jetzt muss Evan all sein Können aufbringen, um sich selber zu befreien, bevor es zu spät ist … Denn es gilt weiterhin sein 10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben. (Amazon)
Bewertung: 1,5/5
Rezension: Also erstmal glaube ich, dass es der zweite Teil ist und ich Teil 1 nicht gelesen habe. XD meine Schuld. Dann habe ich mal wieder gemerkt, dass ich mit so Agenten-Büchern echt nichts anfangen kann. Zu viel unnötige Gewalt, zu viele Leute, die irgendwie einfach so sterben und zu viel Action mit irgendwelchen Waffen, von denen ich noch nie gehört habe und unter denen ich mir eh nichts vorstellen kann. Ansonsten - flüssig zu lesen war es, aber da hört es dann irgendwie auch schon auf
Spoiler für: Shelter | #60
Buch Nr.: 60
Titel: Shelter
Autor*in: Ursula Poznanski
Reihe: -
Seitenanzahl: 432
Inhalt: Die Idee war völlig verrückt und sie wären niemals darauf gekommen, wenn die Party nicht so aus dem Ruder gelaufen wäre. Aus einer Katerlaune heraus erfinden Benny und seine Freunde eine irre Geschichte über außerirdische Besucher und verbreiten sie im Internet. Gespannt wartet die Clique ab, was passiert. Zu ihrer eigenen Überraschung nehmen immer mehr Menschen die Sache für bare Münze und Bennys Versuche, alles aufzuklären, bringen ihn schon bald in Lebensgefahr. Was, wenn du dir eine völlig absurde Geschichte ausdenkst, sie zum Spaß in die Welt setzt und plötzlich glauben alle daran?
Bewertung: 4/5
Rezension: Ganz zu Beginn: ohhhh dieses Cover ist so schön <3
Der Anfang der Story hat mich richtig gepackt. Die Idee fand ich mega und wirklich aktuell und spannend! Irgendwie hat sie mich total mitgenommen. Aber, und hier das Aber, weswegen es einen Punkt Abzug gibt, wo waren die Spannung und der typische Poznanski leichte-Grusel-Faktor im Verlaufe des Buches? :( Das hat mir echt gefehlt! Auch das Ende fand ich mehr als merkwürdig und nicht sonderlich logisch. Da hatte ich mehr das Gefühl, dass Poznanski nichts mehr eingefallen ist.
Alles in allem aber trotzdem ein tolles Buch und beizeiten lese ich es sicher gerne wieder! 8)
hdl♥

Bild

To the stars who listen and the dreams that are answered.
Icon: Akumilrako (dA) | Zitat: A Court Of Mist And Fury (Sarah J. Maas)
Benutzeravatar
Fading
Member of StarClan
Beiträge: 1972
Registriert: 13. Jan 2013, 19:23
Avatar von: Hyde
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Konstanz

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Fading » 31. Okt 2021, 14:41

Spoiler für: Cryptos | 56
Buch Nr.: 56
Titel: Cryptos
Autor*in: Ursula Poznanski
Reihe: /
Seitenanzahl: 448
Inhalt: Kerrybrook ist Janas Lieblingswelt: Ein idyllisches Fischerdorf mit viel Grün und geduckten Häuschen. Es gibt Schafe, gemütliche Pubs und vom Meer her weht ein kühler Wind. Manchmal lässt Jana es regnen. Meistens dann, wenn es an ihrem Arbeitsplatz mal wieder so heiß ist, dass man kaum mehr atmen kann.
Jana ist Weltendesignerin. An ihrer Designstation entstehen alternative Realitäten, die sich so echt anfühlen wie das reale Leben: Fantasyländer, Urzeitkontinente, längst zerstörte Städte. Aber dann passiert ausgerechnet in Kerrybrook, der friedlichsten Welt von allen, ein spektakuläres Verbrechen. Und Jana ist gezwungen zu handeln …
Bewertung: 2/5
Rezension: [Spoiler] Leider fand ich das Buch sehr mittelmäßig, obwohl ich sonst ein großer Fan von Poznanskis Büchern bin. Sämtliche Charaktere gingen mir in keinster Weise näher, individuelle Chrakterzüge waren bis auf wenige Ausnahmen nur angedeutet und richtige Entwicklungen sind mir auch nicht aufgefallen. Auch die kleine Romanze kam einfach völlig aus dem Nichts für mich. Die Idee insgesamt ist zwar schon gut, aber "böse allmächtige Firma hat keine Skrupel, Menschenleben zu opfern" ist jetzt wirklich kein doller Plottwist. Auch die Auflösung am Ende fand ich schwach und ging unrealistisch einfach über die Bühne.
Joa. Gefallen haben mir die vielen verschiedenen Welten, die man erleben durfte. Und wie immer war der Schreibstil sehr angenehm.
Bild
es pocht eine Sehnsucht an die Welt
an der wir sterben müssen
Else Lasker-Schüler
Benutzeravatar
Nanika
Leader
Beiträge: 9708
Registriert: 3. Mär 2013, 11:20
Avatar von: Alexandria
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie / ihr
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Nanika » 31. Okt 2021, 18:18

Poste ich das jetzt, damit ich einen Jahresvergleich habe? Vielleicht.

Spoiler für: Die rote Pyramide | 156 / 150
Buch Nr.: 156
Titel: Die rote Pyramide
Autor*in: Rick Riordan
Reihe: Die Kane-Chroniken
Seitenanzahl: 608
Inhalt: Ins Museum? An Heiligabend? Bescheuerte Idee, findet Sadie. Sie sieht ihren Vater, den Ägyptologen Dr. Julius Kane, doch eh nur zwei Mal im Jahr und dann so was! Aber Sadie und ihr Bruder Carter merken schnell, dass es ihrem Vater nicht um verstaubte Sarkophage geht – er will den Gott Osiris beschwören! Das geht allerdings schief und stattdessen wird er von einer glutroten Gestalt entführt. Sadie und Carter müssen es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen, um ihren Vater zu befreien. (Klappentext)
Bewertung: 5 / 5
Rezension: Ich hab die Reihe nach Jahren wieder re-readet und bin froh es getan zu haben. Ich liebe die Bücher von Rick Riordan wirklich sehr. Klar, es sind Jugendbücher, was man hier auch sehr stark merkt, aber trotz allem haben sie einen besonderen Style, den ich total liebe. <3
Spoiler für: Der Feuerthron | 157 / 150
Buch Nr.: 157
Titel: Der Feuerthron
Autor*in: Rick Riordan
Reihe: Die Kane-Chroniken
Seitenanzahl: 528
Inhalt: Der finstere ägyptische Gott Seth ist besiegt! Carter und Sadie Kane könnten sich also ganz ihrer neuen Aufgabe widmen: der Ausbildung von Nachwuchs-Magiern. Doch schon wieder kommt etwas dazwischen: Die Chaos-Schlange Apophis erhebt sich und strebt nach der Weltherrschaft. Der Einzige, der sie zurückschlagen könnte, ist der Sonnengott Ra. Allerdings wirkt der Gott etwas – nun ja – unmotiviert. Um ihn aus seiner Lethargie zu wecken, brauchen die Kane-Geschwister mehr als ihre magischen Kräfte. (Klappentext)
Bewertung: 4,5 / 5
Rezension: Kann ich eigentlich nicht mehr viel hinzufügen. Ich mag die Handlung. Ich mag den Schreibstil und die Charaktere, also ist das hier ein tolles Buch.
Spoiler für: Der Schatten der Schlange | 158 / 150
Buch Nr.: 158
Titel: Der Schatten der Schlange
Autor*in: Rick Riordan
Reihe: Die Kane-Chroniken
Seitenanzahl: 464
Inhalt: Der Weltuntergang steht bevor - schon wieder! Und schon wieder liegt es an Sadie und Carter Kane, das Ende der Welt zu verhindern und die Chaosschlange Apophis aufzuhalten. Aber alles wäre einfacher, wenn Thot, der Gott des Wissens, nicht immer in Rätseln sprechen würde; wenn der Sonnengott Re nicht so schrecklich senil wäre; und wenn ihnen nicht dauernd fremde Götter in die Gedanken quatschen würden. Werden die Kane-Geschwister es schaffen, die Welt zu retten? (Klappentext)
Bewertung: 4,5
Rezension: Was traurig ist, ist, dass es schon der letzte Teil der Reihe war. Damals war ich mir total sicher, dass mich ägyptische Götter null interessieren, bis ich mir dachte, nehme ich mal den ersten Band mit. Und ich hab es echt nicht bereut. Und es ist wirklich ein toller Abschlussband.
Spoiler für: Göttlich verloren | 159 / 150
Buch Nr.: 159
Titel: Göttlich verloren
Autor*in: Josephine Angelini
Reihe: Göttlich Trilogie
Seitenanzahl: 512
Inhalt: In der Unterwelt ist die Zeit für immer Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich! Eine packende Saga um eine Liebe, die nicht sein darf! (Klappentext)
Bewertung: 3 / 5
Rezension: Uff, also, ich weiß nicht, warum ich damals diese Reihe so toll fand, aber gut, da war ich auch noch einige Jahre jünger, bin zur Schule gegangen und fand Twilight toll. Die Charaktere erscheinen mir irgendwie wie leere Hüllen und ich kann mich wirklich mit keinem so richtig anfreunden, zumal ich irgendwie nicht wirklich etwas mit ihnen anfangen kann. Und die Handlung hat mich auch kaum mitgerissen. Gut, es gab zwischenzeitlich Szenen, die ich gar nicht so schlecht fand, aber das war es auch schon.
Spoiler für: Göttlich verliebt | 160 / 150
Buch Nr.: 160
Titel: Göttlich verliebt
Autor*in: Josephine Angelini
Reihe: Göttlich Trilogie
Seitenanzahl: 464
Inhalt: Ein zweiter Trojanischer Krieg steht unmittelbar bevor! Helen, Lucas und Orion müssen verhindern, dass die sterbliche Welt in die Hände der olympischen Götter fällt. Doch das Verlangen der Götter nach einem neuen Trojanischen Krieg wird immer größer. Zugleich wächst Helens Macht, aber auch das Misstrauen ihrer Freunde. Schließlich offenbart das Orakel, dass ein gefährlicher Tyrann unter ihnen lauert, der einen Keil zwischen sie treiben will – alle Zeichen deuten auf Orion. Und was wird aus Helens ganz persönlichem Kampf um die Liebe zu Lucas? (Klappentext)
Bewertung: 3 / 5
Rezension: Hier das gleiche Spiel wie beim vorigen Band. Aber zumindest war der Abschluss ganz passend.
Spoiler für: Silber - Das dritte Buch der Träume | 161 / 150
Buch Nr.: 161
Titel: Silber - Das dritte Buch der Träume
Autor*in: Kerstin Gier
Reihe: Silber-Trilogie
Seitenanzahl: 496
Inhalt: Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. (Klappentext)
Bewertung: 3,5 / 5
Rezension: Dieser Teil war wieder besser als Band 2. Ebenso hat man hier total viel erfahren. Und ich mochte das Bonuskapitel ganz am Ende.
Böses Erwachen | Buchliste
Bild
Sanft wiegt sich die Welt in Stille,
Gleitet langsam in den Schlaf,
Zugedeckt mit Eiskristallen,
Findet endlich ihre Ruh'
.


Signaturkatze von Wyrd | Gedicht von Mephistopheles
Benutzeravatar
Angelheart
Apprentice
Beiträge: 3601
Registriert: 13. Jan 2013, 14:08
Avatar von: Akani, Signatur von Icewither ♥
Pronomen: sie / ihr
Wohnort: Bremen

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Angelheart » 1. Nov 2021, 20:38

Yey, ich hätte nicht gedacht, dass ich mein Ziel noch innerhalb des ursprünglichen Zeitraums erreiche (auch wenn ich es verspätet eintrage, ups), but here we are. Elfenkönig/-thron enthalten Spoiler, weil Nachfolgeteile.
Spoiler für: Elfenkrone | 29
Buch Nr.: 29
Titel: Elfenkrone
Autor*in: Holly Black
Reihe: The Folk of the Air, Teil 1
Seitenanzahl: 444 Seiten
Inhalt: Jude ist sieben, als ihre Eltern ermordet werden und sie gemeinsam mit ihren Schwestern an den Hof des Elfenkönigs verschleppt wird. Zehn Jahre später hat Jude nur ein Ziel vor Augen: dazuzugehören, um jeden Preis. Doch die meisten Elfen verachten Sterbliche wie sie. Ihr erbittertster Widersacher: Prinz Cardan, der jüngste und unberechenbarste Sohn des Elfenkönigs. Doch gerade ihm muss Jude die Stirn bieten, wenn sie am Hof überleben will. (Klappentext)
Bewertung: 4,5 / 5
Rezension: Klar, der Einstieg zieht sich erstmal ein wenig, was aber vollkommen normal ist - aber spätestens ab dem "Buch 2"-Umbruch nimmt das Pacing sowas von an Fahrt an und ich hab den Rest des Buches in einer Nacht gelesen, weil ich es wirklich enjoyed habe. Man darf jetzt natürlich kein literarisches Meisterwerk erwarten (es ist immer noch YA Fantasy after all) und die Queer Rep, für die ich mir das Buch damals gewünscht hatte, ist auch eher semi-präsent, aber das passt schon. Ich habs auf jeden Fall sehr enjoyed, selbst wenn ich von den Hauptcharakteren keinen so richtig mag. Das Ende war amazing, was ein Twist.
Spoiler für: Elfenkönig | 30
Buch Nr.: 30
Titel: Elfenkönig
Autor*in: Holly Black
Reihe: The Folk of the Air, Teil 2
Seitenanzahl: 378
Inhalt: Um jeden Preis will Jude ihren jüngeren Bruder Oak, den Erben des Elfenreiches, beschützen und ihre Macht im Elfenreich ausbauen. Dafür hat sie Cardan, den neuen Elfenkönig, durch einen magischen Schwur für ein Jahr an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Doch Cardan tut alles, um sich Judes Befehlen zu widersetzen. (Klappentext)
Bewertung: 4,5 / 5
Rezension: Ich hatte zu Start die Befürchtung, es könnte langweilig werden, weil viele Mittelteile dieses Problem haben, aber ganz im Gegenteil. Ich fand den politischen Aspekt super interessant und es wurde trotzdem wirklich sehr gut gestaltet, schöne Spannungsmomente neben gründlicher Characterstudy. Mir sind Karkerlak und Bombe so ans Herz gewachsen, es ist schlimm. Romance-technisch fand ichs irgendwie sehr satisfying und der Cliffhanger am Ende war fies, but good.
Spoiler für: Elfenthron | 31
Buch Nr.: 31
Titel: Elfenthron
Autor*in: Holly Black
Reihe: The Folk of the Air, Teil 3
Seitenanzahl: 379
Inhalt: Jude weiß nur zu gut, wie schnell man aufsteigen und wie tief man fallen kann. Als verbannte Königin der Elfen sinnt sie auf Rache nach dem bitteren Verrat von König Cardan. Nie wieder wird sie ihr Herz an ihn verlieren. Doch um ihrer Schwester Taryn zu helfen und ihre Position zurück zu erobern, kehrt Jude an den Hof der Elfen zurück. Dort ist nichts mehr, wie es war. Ein Krieg braut sich zusammen und Jude gerät zwischen die Fronten. Als ein schrecklicher Fluch entfesselt wird, kann nur sie das Unheil aufhalten. (Klappentext)
Bewertung: 4 / 5
Rezension: Ja, also... ich weiß auch nicht was das plottechnisch für ein Ende war, es war kinda weird. Ich glaub ich hätte es schlechter gefunden, wenn meine Erwartungen nicht so niedrig gewesen wären, aber so overall bin ich eigentlich relativ zufrieden. Es gibt ein paar Dinge, die durchaus kritikwürdig sind, aber ich wollte eigentlich nur something cute and that's what I got.

Bild

╔══·❧•☙·════════════════════╗
Lets defy the odds
and be the dream
of this nightmare world.

╚═══════════════════·❧•☙·═══╝

✎ Auftragsthread || Zeichenecke ✎
Benutzeravatar
Fading
Member of StarClan
Beiträge: 1972
Registriert: 13. Jan 2013, 19:23
Avatar von: Hyde
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: Konstanz

Re: 175 Bücher-Challenge 2020/21 - bis 31.12.

Beitrag von Fading » 5. Nov 2021, 12:07

Spoiler für: Siddharta | 57
Buch Nr.: 57
Titel: Siddharta
Autor*in: Hermann Hesse
Reihe: /
Seitenanzahl: 128
Inhalt: Siddhartha, die Legende von der Selbstbefreiung eines jungen Menschen aus familiärer und gesellschaftlicher Fremdbestimmung zu einem selbständigen Leben, zeigt, dass Erkenntnis nicht durch Lehren zu vermitteln ist, sondern nur durch eigene Erfahrung erworben werden kann.
Bewertung: 4/5
Rezension: Eine nette kleine Lektüre zum Nachdenken. Siddharta hat eine sehr interessante Entwicklung durchgemacht, und dass jede dieser "Stufen", auch negative, notwendig waren, gefällt mir.
Zuletzt geändert von Eisvogel am 19. Nov 2021, 14:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bis und mit hierhin eingetragen
Bild
es pocht eine Sehnsucht an die Welt
an der wir sterben müssen
Else Lasker-Schüler
Antworten

Zurück zu „Bücher“