Riverdale

Hier könnt ihr über Filme, Serien, Schauspieler, aber auch über Fernsehshows und alles, was mit TV zu tun hat, diskutieren.

Moderatoren: Warrior, Leader, Deputy

Antworten
Benutzeravatar
Mui
Schüler
Beiträge: 62
Registriert: 26. Nov 2011, 13:44
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: shungilion
Wohnort: nrw - nl
Kontaktdaten:

Riverdale

Beitrag von Mui » 6. Mär 2017, 18:24

Huhu, habe bisher nichts zu dieser Serie gefunden (sie ist ja auch noch recht neu hehe c:) Aber sollte dennoch schon mal etwas dazu aufgetaucht sein, korrigiert mich gerne! :3


Es geht hier um die Serie: Bild (Quelle: Wikipedia)

Riverdale ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die auf den gleichnamigen Charakteren der Archie Comics basiert und auf The CW erstausgestrahlt wird. Es handelt sich hierbei um eine Jugend-Drama-Serie mit einem suuuuuper Soundtrack haha.
Spoiler für: Handlung
Riverdale scheint auf den ersten Blick ein ruhiges, verschlafenes Städtchen zu sein, doch der Schein trügt. Seit dem tragischen Tod des Highschool-Schülers Jason Blossom ist nichts mehr wie vorher. Archie Andrews will eine Karriere als Musiker anstreben und versucht seine kaputte Freundschaft mit dem angehenden Autor und Klassenkameraden Jughead Jones zu bereinigen. Derweil freut sich Betty Cooper auf ihren Schwarm Archie, ist aber nicht bereit ihm ihre Gefühle zu gestehen. Als die neue Schülerin, Veronica Lodge, gemeinsam mit ihrer Mutter Hermione aus New York City nach Riverdale zieht, funkt es sofort zwischen ihr und Archie. Jedoch will Veronica ihre neue Freundschaft zu Betty nicht gefährden. Und dann ist da noch die „Bienenkönigin“ Cheryl Blossom, die anscheinend mehr über den mysteriösen Tod ihres Zwillingsbruders Jason weiß, als sie zugeben will.
Quelle
Spoiler für: Weitere Infos

Archie Andrews wird gespielt von K.J. Apa
Betty Cooper wird gespielt von Lili Reinhard
Veronica Lodge wird gespielt von Camila Mendes
Jughead Jones wird gespielt von Cole Sprouse {JA, genau von Hotel Zac und Cody lol]
Cheryl Blossom wird gespielt von Madelaine Petsch
Das sind im Grunde DIE Hauptcharaktere ;3
Ich meine die Serie soll auch im deutschen Netflix zu finden sein, also solltet ihr Netflix haben - gebt dem ganzen mal eine Chance! :')
Finde die Charaktere alle richtig toll und das ganze Setting sieht auch mega schön aus!
Vielleicht hat der ein odere andere die Serie geschaut und fängt jetzt mal an, dann kann man gemeinsam Theorien austüfteltn hehe 8D.

Trailer zur Serie:
https://www.youtube.com/watch?v=9XmFTADupMc

Mui :3
-Im Forum seit dem 20.Nov.2009-
Nebelpfote - Mui - Yuta - Fuchswind - Mui
Avatar von Goldmähne/ShungiLion
Echo

Re: Riverdale

Beitrag von Echo » 12. Mär 2017, 10:43

OH GOTT JA!
Riverdale ist echt cool! Ich schaue die Serie auf Netflix und bin nach sieben Folgen echt süchtig danach.
Spoiler für: Lieblingscharakter
Mein Lieblingscharakter ist definitiv Cheryl Blossom. Sie ist nicht nur total heiß, sie ist einfach nur super. Madelaine Petsch spielt Cheryl so überzeugend (: Außerdem finde ich Jughead echt nice, weil er so sarkastisch ist.
Spoiler für: Lieblingsship *hust*Spoiler*hust*
Ich liebe #Beronica. Der Kuss zwischen ihnen war so toll. Außerdem shippe ich auch irgendwie #Cheronica und #Valarchie. Valerie ist echt süß (:
Spoiler für: Am wenigsten gemochter Charakter *hust*Spoiler*hust*
Oh gott, Penelope Blossom und Alice Cooper teilen sich diesen Platz. Diese zwei Hexen sind so herzlos. Wie kann man seine eigene Tochter nur in ein Heim sperren?!
Spoiler für: Meine Theorie bezüglich Jason *hust*SPOILER*hust*
Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Irgendwie glaube ich seit der 7. Folge, dass die Southside Serpents ihn umgebracht haben. Meine Theorie wäre, dass Jason von ihnen Drogen gekauft hat und das nicht bezahlt hat und die ihn daraufhin umgebracht haben. Aber um ehrlich zu sein wäre das ziemlich vorhersehbar und langweilig. Ich hab das Gefühl, dass derjenige,der Jason umgebracht hat, dachte es wäre Archie und eigentlich Archie umbringen wollte.
Spoiler für: Weitere Theorien *hust*SPOILER*hust*
Ich hab das Gefühl, dass Archie und die Blossoms irgendwie verwandt sind, zumal Cheryls Mutter bei der Beerdigung "Archibald" zu ihm gesagt hat und weil es unwahrscheinlich ist, dass es in einer Kleinstadt soviele Redheads gibt, ohne dass sie verwandt sind.
Wie schon gesagt, ich liebe die Serie (:
~Echo
indigoperson

Re: Riverdale

Beitrag von indigoperson » 4. Sep 2017, 17:03

Servus, also ich muss sagen ich verstehe echt nicht warum die Serie so gehyped wird da sie meiner Meinung nach ein bisschen zu oberflächlich ist und auch auf nichts tiefer eingegangen wird. Ich fand das schauspielerische jetzt auch nicht so toll aber naja ich hab die Staffel trotzdem geschaut weil mir langweilig war. Und es gibt auch noch wesentlich schlechtere Serien.
Benutzeravatar
Windbrise
Elder
Beiträge: 724
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Winterherz
Wohnort: Zamonien

Re: Riverdale

Beitrag von Windbrise » 8. Mär 2018, 19:52

Ich weiß nicht so richtig was ich von Riverdale halten soll.
Einerseits macht es einfach Spaß zum Schauen, vor allem die 2. Staffel wird noch viel spannender und die Charaktere werden facettenreicher und interessanter.
Andererseits ist es manchmal doch recht flach und plump, hat Klischees und Stereotypen.
Da ich aber heute wieder die neueste Folge gleich angeschaut habe, gehe ich mal davon aus, dass es mir Spaß macht die Serie zu schauen, sonst würde ich mich auch nicht immer auf die neue Folge freuen.
Es ist natürlich eine Teenie-Serie, nicht besonders tiefgründig, aber eben unterhaltend. Tatsächlich finde ich aber die Charakterentwicklung sehr gut gelungen. Während ich Cheryl anfangs seeehr überzeichnet und nervtötend fand, finde ich sie inzwischen sehr interessant und vielseitig. Während mir Veronica inzwischen echt auf die Nerven geht ..
Am Besten ist und bleibt jedoch Jughead. ^.^
~Brischen
when squirrels show their tail
some walnuts hatch their shell
and pumpkins fill the trail
then magic did its spell

bücherchallenge | schreibchallenge
est. 2010

Bild
by Wolfstanz
Benutzeravatar
Nuada
Kätzchen
Beiträge: 43
Registriert: 21. Mär 2018, 17:53
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Berlin

Re: Riverdale

Beitrag von Nuada » 21. Mär 2018, 21:06

Hallo ihr Lieben!

Auch ich suchte mittlerweile Riverdale! Ich muss sagen zum einfach mal schauen gefällt mir die Serie sehr gut. Ich erwarte von den meisten Serien keinen wirklichen Tiefgang, da ich dies eher als kleine Erholung von meine Studium nutze und nicht wirklich denken möchte.

Daher finde ich es auch ganz ok das mit Klischees gearbeitet wird. Bisher war mir der Umfang davon noch ausreichend. Ich hoffe aber, dass man dies nicht noch weiter intensiviert.
Spoiler für: Charaktere
Betty & Jughead: Die beiden sind ehrlich gesagt nicht so meine Lieblinge. Wobei ich sagen muss, dass der Schauspiele von Jughead die Persönlichkeit sehr gut umsetzte. Aber ich finde die beiden einfach bisschen langweilig. Good Girl Gone Bad - mäßig.

Veronica & Archie: Ich mag Veronica total und bin sehr gespannt in welche Richtung sie sich entwickeln wird im Hinblick auf das Geschäft ihrer Eltern und ihrer Beziehung.
Spoiler für: S2 F 13/14
Ich fand diese Folgen echt super! Endlich findet man heraus, was Veronicas Eltern planen. Ein Gefängnis? Wie findet ihr die Idee. Und dann noch Fred als Bürgermeister? Ich denke das wird insgesamt weitreichende Konsequenzen haben für die Beziehung von Veronica und Archie. Was sagt ihr dazu?
Liebe Grüße,

~ Nuada ~
El tiempo todo lo sella. / Alles verschlingt die Zeit.

Benutzeravatar
Windbrise
Elder
Beiträge: 724
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Winterherz
Wohnort: Zamonien

Re: Riverdale

Beitrag von Windbrise » 26. Mär 2018, 16:34

@Nuada
Du hast Recht, ich benutze einige Serien auch als Erholung von den Vorlesungen, da müssen sie nicht wahnsinnig Tiefgang haben c:
Spoiler für: Charaktere - 2. Staffel
In Bezug auf Betty gebe ich dir Recht. Sie redet ja selber immer von ihrer "dunklen Seite" und das finde ich ehrlich gesagt etwas nervig bzw. übertrieben. Ihr Charakter wird da schon sehr klischeehaft dargestellt. Trotzdem muss ich sagen, dass ich sie viel lieber mag als Veronica. Veronica ist mir einfach zu manipulierend und selbstbezogen.
Spoiler für: Staffel 2 Ep. 13/14
Irgendwie muss ich sagen, dass ich mir etwas Schockierenderes als ein Gefängnis erwartet hätte :D Es kam mir etwas unspektakulär vor, gerade weil es so lange ein Geheimnis war. Aber natürlich ist es etwas, was Riverdale stark beeinträchtigen und beeinflussen würde. Ich wäre auf jeden Fall auf der Seite der Gegner des Gefängnisses, alleine schon deshalb, weil ich den Lodges nicht trauen würde.
Fred als Bürgermeister könnte ich mir super vorstellen, aber nur, wenn er unter niemandes Einfluss steht. Er würde denke ich immer das Beste für Riverdale machen.
Da ich momentan überhaupt kein Fan mehr von der Beziehung zwischen Veronica und Archie, beziehungsweise von beiden Charakteren generell, bin, stört es mir nicht so richtig, was aus ihrer Beziehung wird :D Ich denke, entweder schweißt es sie alles noch fester zusammen oder es geht wirklich bald in die Brüche.
Spoiler für: Staffel 2 Ep. 16
Ich fand die Folge ziemlich spannend, vor allem in Bezug auf Cheryls Familie. Die Blossoms sind wirklich am Durchdrehen, wenn sie sogar (scheinbar) ihre eigene Muttter/Schwiegermutter versuchen, umzubringen. Und dann noch die arme Cheryl in ein Irrenhaus (?) stecken .. irgendwie finde ich, sie hat schon genug durchgemacht. Das wird langsam echt krass.
Dass Chic nur Alices Kind ist und somit einen anderen Vater hat, hab ich mir schon gedacht. Sie hat zwar gesagt, es sei nicht von FP .. aber ein wenig Hoffnung habe ich doch noch :D Irgendwie könnte ich mir Alice und FP gut als Paar vorstellen.
~Brischen
when squirrels show their tail
some walnuts hatch their shell
and pumpkins fill the trail
then magic did its spell

bücherchallenge | schreibchallenge
est. 2010

Bild
by Wolfstanz
Benutzeravatar
Nuada
Kätzchen
Beiträge: 43
Registriert: 21. Mär 2018, 17:53
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Berlin

Re: Riverdale

Beitrag von Nuada » 26. Mär 2018, 21:57

@Windbrise:
Spoiler für: Charaktere 2.Staffel
Ja, ich stimme dir zu das Veronica manipulativ usw ist. Aber ich finde das gerade interessant, da sich hier ein sehr interessanter Konflikt anbahnt. Bei Betty wird diese Konflikt gutes/böses Mädchen mir einfach zu schnell immer mal wieder eingespielt. Bei Veronica deutet sich das ja jetzt schon alles sehr lange an. Und ich bin mir sicher, dass es nicht gut gehen wird in Bezug auf ihre Freunde oder eben Familie. Entweder sie steht auf der Seite ihrer Freunde oder ihrer Familie.

Ich bin auch gespannt wie sich Archie positionieren wird, da der ja wirklich der Idee mit dem Gefängnis sehr zugetan scheint (sagt man das so?). Der Konflikt mit seinem Vater dürfte auch noch sehr interessant werden.

Bezüglich der letzten Folge stimme ich dir zu. Cheryl wird immer interessanter und die Familie immer verrückter. Ich war auch total geschickt als der Bruder ihres Vater aufgetaucht ist. Crazy! Ihre Mutter ist wirklich interessant. Ich bin sehr gespant wohin das ganze führt. Bei den anderen Familien habe ich da so eine Ahnung aber bei Cheryls Familie blicke ich noch nicht ganz was dahinter steckt.

Bezüglich Chic: Ja das wird auch noch lustig. Ich mag ihn wirklich gar nicht. Ich finde ihn total gruselig, was ja auch wieder bedeutet das er seinen Job gut macht. Ich glaube auch das es durchaus der Shn von FB sein könnte oder man bringt eben nochmal einen ganz neuen Charakter in die Story was ich nicht denke.

Ich bin auch gespannt wann wir das erste mal Jugheads Schwester und Mutter zu sehen bekommen.
Insgesamt habe ich bestimmt jetzt 10x gesagt, dass ich gespannt bin. :DD

Liebe Grüße,

Nuada
El tiempo todo lo sella. / Alles verschlingt die Zeit.

Benutzeravatar
Naheel
Erfahrener Krieger
Beiträge: 1357
Registriert: 23. Sep 2010, 16:30
Geschlecht: Kätzin

Re: Riverdale

Beitrag von Naheel » 28. Apr 2018, 11:37

Riverdale \o/ Wie passend, dass ich jetzt, wo Once Upon A Time endet, eine neue Serie zum suchten finde c:
Spoiler für: Charaktere & Ships
Bughead
An sich mag ich Betty echt, allerdings gefällt mir Dark Betty überhaupt nicht. Die Szene in Lodge Logde (^^) war super cringey und auch die Sache mit der Webcam ... Uargh. Die sind sechzehn verdammt!
Jughead ist einer meiner Lieblinge, allerdings ging er mir in Staffel 2 teilweise doch sehr auf die Nerven. Erst wollte er so gar nix mit der Southside und den Serpents zu tun haben und dann ist er plötzlich so überdramatisch, als Southside High geschlossen & abgerissen werden soll. Auch das ganze "That's my skin" Getue, als Weatherbee die Jacken verbietet ... man kann sich auch anstellen (und nein, ich fand das auch nicht ok von Weatherbee, aber so ist es nun mal ... Die anderen Serpents sind damit ja auch klar gekommen).
Bughead an sich war in Staffel 1 mein absolutes Lieblingspärchen und ich mag sie immer noch total und hoffe, dass sie weiterhin zusammenbeliben werden.

Archie
Meine Beziehung zu Archie ist ... schwierig. Ich mochte ihn in Staffel 1 echt sehr gerne, aber dieses Arschgekrieche bei Hiram in Staffel 2 ist einfach ... Uargh. Deswegen war ich auch so froh, als er in der Musicalfolge die Schlüssel zum Firebird zurückgegeben hat. Es war so schn zu sehen, wie es Fred gefreut hat c:

Falice
Tatatataa! Mein Lieblingspärchen! Ganz eventuell vielleicht hab ich die ein oder andere Fanfiction zu ihnen zu viel gelesen, aber Skeet und Mädchen spielen das einfach so unfassbar gut, dass ich ihnen das sofort abkaufe, dass Alice und FP eine gemeinsame Vergangenheit haben.
Und wie toll er in Prisoners reagiert hat, als Alice ihm gesagt hat, dass sie von ihm schwanger war ... Hach, ich mag FP c:
Und ich hoffe echt, dass wir noch mehr von Serpent-Alice sehen werden c:
For in dreams, we enter a world that is entirely our own. Let him swim in the deepest of oceans or glide over the highest cloud.
- Albus Dumbledore -

Bild
Benutzeravatar
Quinn
Schüler
Beiträge: 89
Registriert: 17. Aug 2016, 17:33
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Yoma
Wohnort: boulevard of broken dreams

Re: Riverdale

Beitrag von Quinn » 28. Apr 2018, 15:31

hellow ^-^
ich habe die serie bis zu folge 10 oder 11 oder 12 von staffel 2 gesehen und müsste (eigentlich) mal langsam weiterschauen *hust* xd, da sie eigentlich ziemlich nice ist. jedenfalls größtenteils.
Spoiler für: charaktere
ich persönlich bin ja nicht so der fan der charaktere aus riverdale um ehrlich zu sein. veronica mag ich nicht, sie kommt mir langsam irgendwie so oberflächlich vor und ich mag ihre entwicklung nicht. in staffel 1 fand ich sie noch okay, aber jetzt nicht mehr so... bei betty ist das genauso, auch sie hat mir am anfang viel besser gefallen. ich weiß nicht wer meiner vorposter das gesagt hat, aber das mit dem good girl gone bad getue stimmt echt voll. auch archie mag ich nicht. der kann sich gefühlt nicht wirklich entscheiden welches mädel er haben will, da er sich in staffel 1 ja fast durch den kompletten weiblichen hauptcast geknutscht hat -.- kevin finde ich irgendwie dezent unnötig, obwohl ich die lovestory mit joaquin und auch dessen charakter mochte. hermione lodge fand ich in staffel 1 ziemlich cool, wohingegen sie mir in staffel 2 irgendwie gar nicht mehr gefällt, was auch durch den einfluss ihres ehemanns kommt.
charaktere die mir gefallen, wären alice cooper und fp jones, die beiden sind ziemlich cool. auch sweet pea und toni von den serpents mag ich. meine lieblingscharaktere sind:
platz 2: cheryl
und platz 1: jughead
juggie liebe ich einfach vom charakter her und wie er sich entwickelt hat ist auch ziemlich cool. er wird von cole sprouse ziemlich gut dargestellt und mir gefällt das image von jughead und die person die er ist einfach mega gut. sowohl am anfang als er so etwas wie ein außenseiter ist, als auch später, als er so ein bisschen in die "dunkle szene" gerät.
cheryl mag ich auch wirklich gerne, sie ist zwar ein echt stranger charakter manchmal und ziemlich wechselhaft, aber trotzdem total cool.
Spoiler für: ships
jughead x betty
idk. um ehrlich zu sein, idk. das kam irgendwie total aus dem nichts, dass die auf einmal zusammen waren. am anfang hat betty noch seit dreitausend jahren auf archie gestanden und dann hat sie sich innerhalb von vier episoden in juggie verliebt? keine ahnung, aber irgendwie finde ich das unlogisch.
fp x alice
bin ich voll dafür! die beiden sind soo cute. ich kann sie mir so was von zusammen vorstellen! das wäre echt der hammer xd
» you mustn't be afraid
to dream a little bigger, darling «
Benutzeravatar
bumblehoodie
Elder
Beiträge: 842
Registriert: 1. Aug 2013, 10:57
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Mir

Re: Riverdale

Beitrag von bumblehoodie » 11. Jun 2019, 21:58

Na bei dem Ende muss ich wohl den Thread wiederbeleben.
Darf ich bitte eine Frage zu Staffel 3 stellen? Ja?
Was war das denn bitte? :D
Also Staffel 1 fand ich wirklich spaßig anzusehen, Mystery, Teeanger Zeug und ein bisschen Liebe und Skandal, was will man mehr. Staffel zwei jat zwar gut angefangen, mich dann aber etwas enttäuscht, aber Staffel drei war ja wirklich nur Mist. Die einzelnen Bestandteile wären ja an sich ganz spannend gewesen, aber irgendwie wurde nur alles zusammengeschmissen, ein paar seltsame und cringige Dialoge draufgelegt und ne Menge "Ha, er ist doch nicht tot, reingelegt!" dazugetan. Und irgendwie ergibt am Ende kaum mehr etwas Sinn. Wobei mir der Plottwist mit der Farm eigentlich ganz gut gefallen hat, vor allem im Zusammenhang mit dem Namen. Aber der Rest war irgendwie katastrophal, und die Cliffhanger machen es nicht besser :D
Was meint ihr?

~bumble
Bild
Benutzeravatar
Windbrise
Elder
Beiträge: 724
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Winterherz
Wohnort: Zamonien

Re: Riverdale

Beitrag von Windbrise » 18. Jun 2019, 11:46

bumblehoodie hat geschrieben:Was war das denn bitte? :D
Ja, das beschreibt auch meinen Eindruck zur dritten Staffel eigentlich am Besten xD
Die dritte ist wirklich mit Abstand die schlechteste der bisherigen Staffeln, finde ich. Ich fand die Serie nie besonders tiefgründig, aber eben meistens spannend und interessant zum Anschauen.
Aber die dritte Staffel sprengt echt den Rahmen des Unmöglichen. Abgesehen von der Handlung an sich, die einfach total irre und abgedreht und seltsam geworden ist, ist einfach für mich die Art, wie sie die Geschichte dem Zuschauer rüberbringen, schlecht. Sachen, die eventuell Potential für einen Schock oder eine große Überraschung hatten, wurden so schnell und plump hingehauen, dass ich teilweise einfach nur den Kopf schütteln konnte. Die Szenen waren manchmal so seltsam hingeschnitten und aneinandergeschustert, ich hab mich echt gefragt, wie da so was wie ein Spannungsbogen noch entstehen soll. Außerdem lief echt alles nach einem ähnlichen Schema ab, bei jeder Episode konnte man schon ahnen, wie sie enden wird.
Und ehrlich gesagt, ich kann das ganze Drama einfach nicht mehr ernstnehmen. Die ganzen Streitigkeiten, Intrigen, Lügen .. das nervt inzwischen alles so extrem. Es ist mir beim Großteil der Charaktere auch ziemlich egal, was sie noch tun.
Und den Gargoyle King konnte ich auch nie ernsthaft bedrohlich finden mit seinem Geweih. Bis der einen mal angreift, muss er erstmal sein ganzes Kostüm mitschleppen und den Kopf einziehen, damit er nicht an der Decke anstößt.
Was ich auch einfach schade fand, war, dass jeder meistens nur noch sein eigenes Ding verfolgt hat. Früher haben Betty, Archie, Veronica und Jug zusammengearbeitet und sind durch ihre unterschiedlichen Stärken und Wissen weitergekommen. Jetzt hat jeder sein eigenes Ding, sie treffen sich manchmal bei Pops um Milchshakes zu schlürfen, in die Schule geht man eh nur noch weil da die Farm ist und man bisschen Drama braucht, aber sonst sind die Freundschaften irgendwie nicht mehr sehr präsent.
Ich könnte echt ewig noch weitermeckern, aber ich belass es jetzt mal dabei ._.


~Brischen
when squirrels show their tail
some walnuts hatch their shell
and pumpkins fill the trail
then magic did its spell

bücherchallenge | schreibchallenge
est. 2010

Bild
by Wolfstanz
Benutzeravatar
bumblehoodie
Elder
Beiträge: 842
Registriert: 1. Aug 2013, 10:57
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Mir

Re: Riverdale

Beitrag von bumblehoodie » 4. Nov 2019, 18:08

Nachdem die 4. Staffel ja angelaufen ist, wollte ich mal nach eurer aller Meinung fragen c:
Also die erste Folge, die ja im Gedenken an Luke Perry gefilmt wurde hat mir wirklich Hoffnungen für diese Staffel gemacht, noch einen schönen Abschluss hinzulegen. Soweit ich das mitbekommen habe soll diese ja die letzte Staffel werden. Natürlich war es vorhersehbar und kitschig, aber den Tod von Archies Vater haben sie meiner Meinung nach sehr gut eingebaut.

Nur was danach wieder kam, oh boy. Oberkörperfreies Autowaschen, wir brauchen ja Fan-Service. Okay. Cheryl hat die Leiche von ihrem toten Bruder im Keller gammeln, Jughead kommt auf eine fancy Privatschule und Betty und ihre Mutter erledigen mal einfach so Edgar, der auf einmal Outfits trägt wie Elvis Presley und mit einer Rakete abhauen möchte? Und danach wird natürlich nie wieder davon gesprochen-klar.

Spoiler für: Halloween-Folge
Und die Halloween-Folge war ja auch mehr als strange. Auf einmal hat es einen dritten Blossom-Bruder gegeben, die fancy Privatschüler sperren Jughead in einem Sarg ein und Bettys Bruder kann nicht einfach mal jemand nettes sein, nein der muss natürlich auch wieder irgendetwas vorhaben. Mal von dem Serienkiller im Pop's ganz abgesehen, das ist ja vergleichsweise harmlos, genauso wie Archies Bandenkrieg.

Und immer dieses ganze Foreshadowing, das Jughead stirbt, am Ende ist er dann eh wieder doch nicht tot. Oder hat alles nur geträumt. Oder ist in einer mentalen Anstalt. Bei dieser Serie kann man alles erwarten :D

Was haltet ihr davon?

~bumble
Bild
Benutzeravatar
Windbrise
Elder
Beiträge: 724
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Winterherz
Wohnort: Zamonien

Re: Riverdale

Beitrag von Windbrise » 6. Nov 2019, 13:33

Ich hab neulich alle bisherigen neuen folgen der 4. Staffel hintereinander geschaut und kann jetzt auch endlich meinen Senf wieder hier dazugeben xD
Ich muss generell sagen, dass ich die Hoffnung hab, dass die vierte Staffel besser wird als die letzte. Denn die fand ich einfach nur richtig bescheuert.
In der ersten Folge der 4. Staffel ist ja eigentlich nicht viel bzgl. der Handlung passiert, da es ja die Tributefolge war. Ich fand sie zwar schön, aber generell war es etwas anstrengend weil alles so traurig und dumpf war. Dass mit luke Perry ist natürlich auch einfach traurig und ich find es schön, dass sie ihm diese Folge gemacht haben, aber ja, ich war trotzdem froh als die Folge rum war.
bumblehoodie hat geschrieben:
4. Nov 2019, 18:08
Nur was danach wieder kam, oh boy. Oberkörperfreies Autowaschen, wir brauchen ja Fan-Service. Okay. Cheryl hat die Leiche von ihrem toten Bruder im Keller gammeln, Jughead kommt auf eine fancy Privatschule und Betty und ihre Mutter erledigen mal einfach so Edgar, der auf einmal Outfits trägt wie Elvis Presley und mit einer Rakete abhauen möchte? Und danach wird natürlich nie wieder davon gesprochen-klar.
Ja, das fasst auch meine Probleme mit den bisherigen Folgen ganz gut zusammen xDD
Überhaupt ist einfach schon wieder alles so überzeichnet und dramatisch. Bei der Halloweenfolge kann ich das Ganze ja noch verstehen, das war ja eher ein Special-Ding und auch wenn ich mich zwischendurch echt gefragt hab, was das alles soll, seh ich das etwas separat vom Rest.
Aber dass die Farm jetzt so einfach abgehandelt wurde und Edgar auf einmal nicht mehr gefährlich, sondern einfach ziemlich high rüber kam, dass NIEMAND merkt und es auch Toni nicht stört (zumindest nicht so, dass sie jemandem Bescheid sagt), was Cheryl eigentlich da mit Jason macht und dann wieder das ganze Drama mit Veronica und ihren Eltern, wo ich ehrlich gesagt gar nicht mehr durchblicke wer jetzt was gemacht hat und wer woran Schuld hat - das nervt mich alles jetzt schon wieder.
Was ich interessant fand bisher, ist Jugs Wechsel auf die Stonewall Prep, auch wenn ich diesen unfreundlichen Typen etwas unnötig finde. Und ich frage mich, inwiefern das noch zum Verlauf der Handlung beiträgt. Man bekommt ja immer wieder kleine Ausschnitte, was passieren wird, und das gefällt mir ehrlich gesagt gar nicht. Jug ist mein Lieblingscharakter ._. Ich glaube zwar nicht, dass das was angedeutet wird, wirklich passiert, aber ich bin tatsächlich gespannt, warum es überhaupt so weit kommt.
in dem Sinne, ich könnte mich schon wieder über sehr viel aufregen (auch was bumblehoodie über Bettys Bruder gesagt hat, kann mal bitte eine Figur einfach "gut" sein?), aber ich sehe auch Potential für eine interessante Handlung.


~Brischen
when squirrels show their tail
some walnuts hatch their shell
and pumpkins fill the trail
then magic did its spell

bücherchallenge | schreibchallenge
est. 2010

Bild
by Wolfstanz
Antworten

Zurück zu „Filme und Serien“