König der Löwen

Hier könnt ihr über Filme, Serien, Schauspieler, aber auch über Fernsehshows und alles, was mit TV zu tun hat, diskutieren.

Moderatoren: Warrior, Leader, Deputy

Benutzeravatar
Mephisto
Deputy
Beiträge: 8023
Registriert: 3. Mär 2013, 11:20
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Sommerfrost
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: König der Löwen

Beitrag von Mephisto » 10. Jun 2018, 10:20

Die Filme sind so wundervoll. Schon allein die Lieder sind wirklich mega toll. <3 Den dritten hab ich nur einmal gesehen, aber meiner Meinung nach ist der total überflüssig. Ich mag die Story vom letzten Teil nicht, weswegen ich auch nur den ersten und zweiten Teil bei mir herumstehen habe. Man hätte noch so viel anderen Stoff für einen dritten Film gehabt, aber nein, man muss genau etwas nehmen, worüber ich mir echt null Gedanken habe. Die Geschichte von Timon und Pumbaa hat mich echt null interessiert. Wäre da wenigstens irgendetwas vorgekommen, was halbwegs spannend gewesen wäre. Aber gut, so viel zum dritten Teil.
Spoiler für: König der Löwen - Teil 1
Mit Circle of Life fängt der Film an, was ich echt perfekt finde. Ich liebe dieses Lied so sehr. Und es ist auch toll, dass Simba erst jung ist und später erwachsen. Das zeigt deutlich, wie er sich in dieser Zeit verändert hat. Allgemein musste ja Simba wirklich viel mitmachen. Erst stirbt sein Vater und dann läuft er auch noch weg, weil Scar ihm einredet, dass er Mufasa getötet hat. Nala und er sind so cute zsuammen. Was ich jedes Mal aufs Neue traurig finde, ist der Tod von Scar, weil er mein absoluter Lieblingscharakter aus dem Film ist. Gut, es hätte keinen Sinn gemacht, hätte er als König überlebt, weil sonst alle verhungert wären. Scar war definitiv kein guter König. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass er überlebt hätte. Ich mein, man hätte ihn verbannen können oder was auch immer. Aber vermutlich wäre das für die Fortsetzung nicht optimal gewesen. Wie auch immer, ich bleibe bei meiner Meinung, dass Scar der beste Bösewicht aus allen Disneyfilmen ist, gleich vor Dschafar. Scar hat einen verdammt tollen Charakter und tut auch alles um das zu erreichen, was er will. Genau das liebe ich an ihm. Und besonders, wie er immer so unschuldig tut, aber eigentlich genau weiß, was Sache ist. Ich erinnere mich gerade an die Anfangsszene, wo Simba als Prinz den anderen Tieren vorgestellt wird und Scar da nicht erscheint und zu seinem Bruder meint, ach die Zeremonie war heute? und so schaut, als ob er es bereuen würde, was er definitv nicht tut. Einfach genial. <3
Spoiler für: König der Löwen - Teil 2
Kovu ist mit Abstand der beste Charakter aus dem Film. Wobei ich Vitani auch ziemlich mag. Beide haben einen tollen Charakter. Kiara ist diejenige, die ich aus dem Film ziemlich knuffig finde. Die Story an sich ist auch wirklich toll und hier mag ich sogar das Ende, weil so die Löwen über die Vergangenheit hinwegsehen und sich am Ende wieder vertragen, trotz der Verluste, die sie hinnehmen mussten.
Wegen der Realverfilmung bin ich echt gespannt, wie sie das machen. Wenn sie das wie bei The Jungle Book machen, würde ich das super finden, denn ich fand, dass die Tiere da richtig toll aussehen. Ich hoffe nur, dass sie dann auch die Lieder übernehmen, denn sie sind etwas, was ich sonst schrecklich vermissen würde. Für mich gehören diese einfach zum Film dazu.
Benutzeravatar
Windbrise
Elder
Beiträge: 784
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Winterherz
Wohnort: Zamonien

Re: König der Löwen

Beitrag von Windbrise » 13. Jun 2018, 17:09

Ich hab bisher nur den ersten König der Löwen gesehen, welcher mir auch schon immer sehr gut gefallen hat. Allein die Musik ist so unglaublich schön und gibt dem Film erst die richtige Atmosphäre.
Mein Lieblingscharakter ist wahrscheinlich Nala, obwohl ich eigentlich alle Charaktere ziemlich toll und auch gut dargestellt finde.
Spoiler für: König der Löwen I
Scar als Bösewicht finde ich interessant, weil er wirklich gut darin ist, anderen etwas vorzutäuschen und mitunter sogar sympathisch und irgendwie witzig wirkt. Das macht ihn umso gefährlicher.
Mufasa ist natürlich das Gute und Gerechte in Personifikation. Wäre er in einem Hogwartshaus, würde Gryffindor wohl gut zu ihm passen xD
Simba und Nala zusammen sind wirklich niedlich und passen super zusammen.
Darkflower hat geschrieben:Wegen der Realverfilmung bin ich echt gespannt, wie sie das machen. Wenn sie das wie bei The Jungle Book machen, würde ich das super finden, denn ich fand, dass die Tiere da richtig toll aussehen. Ich hoffe nur, dass sie dann auch die Lieder übernehmen, denn sie sind etwas, was ich sonst schrecklich vermissen würde. Für mich gehören diese einfach zum Film dazu.
Geht mir auch so, ich fand es im Jungle Books ziemlich gut gemacht und sie hatten da ja auch die Lieder genauso übernommen, wenn ich mich nicht irre. Ohne die Lieder wäre es aber einfach auch etwas komplett anderes, die gehören wirklich dazu. Ich bin jedenfalls auch gespannt ^.^

~Brischen
Bild
Poesie
bücherchallenge | schreibchallenge
est. 2010

Bild
Olaf © Twigleaf | Katze © Wolfstanz
Benutzeravatar
Anfani
Erfahrener Krieger
Beiträge: 1297
Registriert: 22. Feb 2012, 20:30
Geschlecht: Kater
Avatar von: Miaaaar
Wohnort: 80's Miami (In the SOUP Store! To buy clothes)

Re: König der Löwen

Beitrag von Anfani » 8. Jul 2019, 01:17

So, ich aktualisiere grad mal meine Meinung zu den Filmchen ^^

Also: ich fand den ersten Teil damals echt großartig - er hat mir echt viel gegeben und ich hab ihn auch sehr oft geschaut - jedoch mittlerweile muss ich leider sagen, das ich echt kein großer Fan mehr vom ersten Film bin. Was jetzt nicht heißen soll, dass der Film schlecht ist - ich finde die Animation in dem Film immer noch TOP, die Charakter designs ebenso und auch die Lieder sind spitze (ich liebe Seid Bereit, Ich will jetzt gleich König sein und im Ewigen Kreis...find alle Lieder sogar viel besser im Deutschen als im Original ^^)
Aber irgendwas ist da...
Spoiler für: Da ich nicht weiß wie ich nen Spoiler für den Film zu setzen habe, kommt jetzt einfach alles da rein
Also ich fand so den ersten Arc im Film echt gut...also bis zu der Stelle wo Scar Simba wegscheucht nachdem Mufasa gestorben ist. Da hat finde ich alles gestimmt, die Charaktere wurden gut vorgestellt und hat man auch schon direkt die drei besten Lieder im Film gehört. Scar war in diesem Arc auch am Besten - er ist nebenbei auch mein Lieblingscharakter neben dem jungen Simba, Nala und Shenzi im Film. Und jaa, ich weiß das viele Leute den kleinen Simba nicht mögen, aber ich finde das er als quasi "verwöhntes Königskind" das erfüllt, das man von so jemandem erwartet. Klar ist er irgendwie nervig und arrogant - aber an sich soll er das ja auch und ansonsten find ich ihn total knuffig, vor allem mit der jungen Nala als beste Freundin.
Hätte mir tatsächlich mehr Screentime für alle Charaktere in dem Arc gewünscht, vor allem Mufasa hätte mehr Screentime vertragen können.

Aber nachdem Mufasa tot ist, verliert der Film so langsam den Reiz für mich. Also das ist jetzt natürlich nur meine ganz persönliche Meinung, da ich ganz genau weiß wie beliebt der Film in der Masse ist. Aber mit den kommenden zwei Arcs wurd ich irgendwie nie richtig warm...
Also erst einmal sind Timon & Pumbaa nicht wirklich meine Lieblingscharaktere, wobei Pumbaa sogar noch geht, aber Timon find ich echt nen besonders nervigen Charakter.
Dann kommt ja die Zeit wo Simba aufwächst und im Dschungel da ein ganz friedliches Leben führt... und dann fängt die Zeit an, ab der ich Simba echt nicht mehr leiden kann.
Also nicht nur das er mit Timon und Pumbaa nicht mal wirklich über sein Trauma geredet hat, sondern das er es jetzt auch noch komplett verdrängt hat und ihm der Rest seiner Familie/Freunde auf einmal total egal ist...joa.
Als Nala dann dazu gekommen ist wurd das find ich noch schlimmer - weil auf einmal kam dann wieder diese plötzliche Liebe zwischen Disney Hauptcharakter und love interest und ich dachte mir nur: bruh... nicht wirklich jetzt? Wieso kommen diese beiden Löwen auf einmal drauf das sie sich lieben? Naja... dann zeigt Simba noch mal das er ein Jerk ist indem er "Hakuna Matata" sagt als Nala ihm davon berichtet wie seine Familie im Geweihten Land am verrecken ist wegen Scar... ja, man sieht warum ich ihn nicht mag xD
Ich frag mich ja immer noch was Nala eigentlich gesucht hatte? Ich meine sie hatte ja Hilfe gesucht, aber laut ihrer Aussage wusste sie ja nicht das Simba noch am Leben war - wen wollte sie also zur Hilfe holen? Naja - jedenfalls mag ich es das sie überhaupt handeln wollte :D

Ich fand den Kampf zwischen Simba und Scar auch irgendwie total unlogisch - wie konnte Simba in der Lage sein gegen Scar zu gewinnen??? er hat noch nie in seinem Leben gekämpft und sich bei Timon & Pumbaa nur von Käfern ernährt... also wie er da noch in der Lage sein kann nen erwachsenen Löwen mit den Hinterbeinen zu stemmen und einfach über ne Schlucht zu werfen...ist irgendwie naja...unlogisch xD Da hätte Scar eigentlich haushoch gewinnen müssen, auch wenn er zu dem Zeitpunkt schon älter war

Ansonsten ja...der Film hat zwar seine Momente - aber so die zweite Hälfte vom Film und auch das Shipping NalaXSimba sind überhaupt nix für mich... seriously, das einzig Gute was aus NalaXSimba je rauskam waren Kiara und Kion (wenn man Lion Guard jetzt als canon wertet), ansonsten find ich das Shipping echt nicht gut und hat irwie die allgemeine Stimmung vom Film für mich runtergezogen (bin allgemein eher n Fan davon wenn Disney Protagonisten FREUNDE bleiben aka wie bei Moana .-. )
Spoiler für: Lion King 2
Ehrlich gesagt find ich den zweiten Teil um ein Vieeelfaches einfach besser...Nicht nur von den Charakteren her aber auch insgesamt die Lieder des Filmes finde ich ansprechender. Nicht zu guter letzt der Plot, den ich auch viel ansprechender als den aus dem Ersten fand.
Also klar, der Film hatte natürlich keinen Scar und auch kaum Nala - aber Kiara, Kovu, Zira, Vitani und Nuka gleichen das einfach perfekt aus.
Kiara ist zwar auch ein Charakter mit Schwächen aber ich find sie honestly 10 Mal interessanter als Simba - mein Lieblingscharakter aus dem Film ist ja Kovu; sein "Redemption Arc" ist zwar simpel gehalten, aber es erfüllt seinen Zweck und man kann sehen wie er im Laufe des Filmes mehr Charaktereigenschaften ausarbeitet.

Bei Zira, Vitani und Nuka hätte ich mir mehr Screentime gewünscht wie auch eigentlich Original geplant worden ist - aber alle drei find ich total super. Nuka hat mir aber sehr leid getan ):
Die Lieder in dem Film find ich auch alle top! Das Anfangslied ist in der Original Fassung wie auch im Tina Turner Mix total super - das Wiegenlied von Zira ist auch ein richtiger Ohrwurm, Wir sind eins von Simba ist auch total catchy und das Liebeslied in dem Film ist deutlich besser als Can you feel the love vom Original Lion King.

Insgesamt find ich die Liebesgeschichte zwischen Kovu und Kiara 1000 Mal besser als die von Simba und Nala, da sie sehr viel lebendiger und glaubhafter wirkt. Außerdem haben die beiden sehr viel mehr süße Momente zusammen als Simba und Nala die ja quasi sofort alles überstürzt haben als sie sich wieder getroffen haben als Erwachsene.

Also insgesamt...ja.... ich fand den Film deutlich unterhaltsamer und glaubhafter als den Ersten :D
Ist natürlich nur meine Meinung, die, wie fast alle meine Meinungen total unpopular ist xD
Bild
Bild
Bild

Welcome to Miami

Sigi by hotline miami 2
Avatar by me
Benutzeravatar
Kydrian
Katze/Kater
Beiträge: 218
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Geschlecht: Kater
Avatar von: Myself

Re: König der Löwen

Beitrag von Kydrian » 21. Jul 2019, 15:42

Hier auch mal meine Meinung zu der Realverfilmung zu "Der König der Löwen"
Spoiler für: Meine Meinung

Meine Meinung:

Heute war ich endlich in die Realverfilmung vom "Der König der Löwen". Alleine die Eröffnungsszene ließ mir Gänsehaut über die Haut fahren. Sofort kam die Erinnerung vor 25 Jahren zurück als ich in der Zeichentrickversion war. Szene für Szene fast gleich. Nur das jetzt wie echt aussah. Mehr Leben natürlich, eine Tiefe die die alte Version nicht bringen konnte. Außerdem dann die Musik und der Song "Der ewige Kreis". Zazu, Mufasa, Sarabi sahen top aus. Als Rafiki Simba hochhielt und der Sonnenstrahl kam, wow, einfach nur wow. Simba als Welpe nur zum Knuddeln. Die Optik überhaupt in dem Film, besser geht es nicht.

Die neuen Stimmen passen auch sehr gut, bis auf bei Scar. Gerade der Bösewicht in der alten Version von Thomas Fritsch mit viel Verschlagheit und Bosheit gesprochen (einfach nur genial wie er das hinbekam), kam mir in der Realverfilmung zu wenig bedrohlich vor. Torsten Michaelis gibt sich echt viel Mühe, aber entweder war er mir zu leise, oder zu hoch gesprochen. Die absolute Enttäuschung in meinen Augen war vor allen der Song "Seid bereit". Ehrlich ich habe zuerst gar nicht mitbekommen das dieser schon dran war, da er fast nur gesprochen wird. Vor allen die Szenen während des Songs, im Zeichentrickfilm noch bedrohlich mit den Farben und den Aufmarsch der Hyänen, ist hier komplett harmlos. Zum Glück war es die einzige Enttäuschung die ich während es Films hatte.

Dagegen wurde der Song "Ich will jetzt gleich König sein" viel besser und realistischer umgesetzt als im Zeichentrickfilm. Hier verstecken sich Simba und Nala immer unter den Tieren und bauen keine Pyramide aus Tieren am Ende um vor Zazu zu entkommen. Auch sind die Stimmen von Simba und Nala kräftiger und schöner gesungen als im Original. Tolle Aufnahmen der Tiere.

Das auch der Weg zum Elefantenfriedhof länger dauert wie im Zeichentrickfilm finde ich cool. Wichtig war das der gespielte Zweikampf zwischen Nala und Simba drinnen war. Hier gewinnt Nala ja immer durch ein Runterdrücken von Simba. War knuffig und lustig.

Ja, der Humor ist sehr hoch auch in dieser Version. Man kann viel lachen und im Song Hakuna Matata sind einige Zeilen anders. Sofort mitsingen geht also nicht so einfach. Die neuen Stimmen von Timon und Pumbaa sind passend und man gewöhnt sich schnell an sie. Beide schließt man sofort wieder ins Herz.

Eins der großen Highlights im Film ist der Song "Der Löwe schläft heut Nacht". Warum? Sage ich nicht wegen Spoilern.

Was ich sehr positiv finde ist das schon am Elefantenfriedhof zu sehen ist wie groß die Hyänen Herde ist. Nicht nur drei wie im Zeichentrickfilm und man sich wundert als Scar den Königsfelsen einnimmt, wo die alle herkommen. Shenzi wird hier übrigens als Anführerin sofort vorgestellt bei den Hyänen.

Man stelle sich das schon in der Originalversion vor. Ich glaube kaum das Hella von Sinnen dann noch die richtige Wahl gewesen wäre. Hier musste Shenzi von Anfang also richtig böse, gemein und tödlich sein. Die alte Shenzi war eher ein Clown. Übrigens hat Ed in der Neuverfilmung richtig viel Text und bildet mit Benzi ein lustiges Duett. Für viele Lacher garantiert.

Der Dschungel wo Timon, Pumbaa und Simba leben ist voller Tiere, die am Anfang auch Angst vor Simba haben, da Fleischfresser, sie Beute. In der alten Version wirkte der Dschungel sehr leer. Super das diesmal darauf geachtet wurde.

"Kann es wirklich Liebe sein?" ist auch besser gesungen von Nala und Simba als im Original. Vor allen fehlt die Heulerei von Timon und Pumbaa am Ende. Fand diese Szene immer schrecklich im Zeichentrick. Ilja Richter und Rainer Basedow waren aber in der alten Version besser.

Man merkt immer ein Hin und her wo mal was besser oder schlechter war.

Der Finalkampf zwischen Simba und seinen Freunden gegen Scar und den Hyänen ist auch klasse geworden. Hier kommt richtig viel Action auf. Eher sehr ungewöhnlich für einen Disney. Klar fließt auch hier genau wie in der alten Version kein Blut.

Beim Ende als Simba den Felsen erklimmt um König zu werden, wieder Gänsehaut und Tränen bei mir.

Okay ein Manko hat der Film noch, aber das lasse ich aus der Bewertung raus, weil ich denke das es vielleicht nur in der deutschen Version so ist. Immer wenn die Tiere singen, sieht es merkwürdig aus mit den Maulbewegungen dazu. Ich vermute mal das bekommt man halt noch nicht so perfekt hin.

Für mich ist "Der König der Löwen" der bisher beste Film des Jahres. Tolle Optik, spitzen Musik, die alten Songs bist auf "Seid bereit!" sehr gut überarbeitet. Die neuen oder zusätzlichen Szene haben Sinn und helfen der Story. Gute neue Stimmen, außer bei Scar wie erwähnt. Charaktere, wie gute und böse haben mehr Tiefe. Einige Elemente aus den Musical übernommen, die in der Zeichentrickversion gefehlt haben.
Benutzeravatar
Tala
Erfahrener Krieger
Beiträge: 1867
Registriert: 12. Mär 2011, 18:36
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Icarus
Abwesenheit: 28.09.-05.10. im Umzugsstress
Wohnort: Niedersachsen

Re: König der Löwen

Beitrag von Tala » 21. Jul 2019, 17:29

Okay, einmal vorweg: ich leibe den originalen Zeichentrickfilm, ebenso wie den 2. Teil. Den 3. ignorieren wir mal gekonnt.
Aber eigentlich will ich hier über die Realverfilmung rede, die ich vor zwei Tagen gesehen habe und die mich ehrlich gesagt extrem enttäuscht hat.
Spoiler für: Tlk 2019
Es gab ehrlich gesagt nur wenige Dinge, die mir wirklich gut gefallen haben. Dazu gehören die visuellen Aspekte. Die Tiere sind schön gemacht (außer Scar, der immer noch aussieht wie dreimal vom LKW überfahren) und auch die Landschaften waren nett anzusehen.
Ein paar Logikfehler wurden versucht auszumerzen, zum Beispiel, dass der Dschungel, in dem Timon und Pumbaa leben, auch noch von anderen Tieren bevölkert wurde (auch wenn sie im 3. Teil ja eben gerade einen einsamen Ort gesucht haben, wo sie unter sich sein können, aber wir haben ja gesagt, wir ignorieren diesen Teil).

Und dann fange ich auch gleich mal mit dem ranten an. xD
Zuerst muss ich sagen, dass ich den Film nicht komplett gesehen habe, einige Minuten nach Hakuna Matata bin ich gegangen, was daran lag, dass ich neben den nervigsten Kinobesuchern der Welt saß und das auszuhalten war mir der Film letztlich nicht wert.

Die Stimmen
Da kann ich natürlich nur über die deutsche Synchro reden. Ich fand Simbas junge Stimme ehrlich gesagt ziemlich nervig und hatte bei ihm auch am meisten den Eindruck einer darüber gelegten Tonspur, sodass es für mich nicht wirkte, als käme die Stimme aus dem kleinen Löwen. Auch Zazus Stimme habe ich als ausgesprochen nervig empfunden. Und dann ist da natürlich noch Scar, der in diesem Beitrag noch mein Lieblingsopfer wird.

Scar & die Hyänen
Ja, Scar. Abgesehen vom Look war seine Stimme einfach nicht passend. Ich vermisse dieses "uuui, toll" und das böse "verrückt ist gar kein Ausdruck". In diesem Film hat Scars Stimme immer diesen "hm, ja, I don't care"-Klang gehabt, sodass ich ihn von vorneherein kaum als Bedrohung wahrgenommen habe. Er war ursprünglich immer mein Lieblings-Villain gewesen, etwas verrückt, unglaublich schlau, aber dennoch böse, selbstbewusst, tiefe bedrohliche Stimme und alles. Und hier war er so... meh.
Die Hyänen haben sehr viel von ihrem Witz eingebüßt. Banzai und Ed - oder Kamari und Azizi wie sie in diesem Film heißen - haben versucht, es rauszureißen, aber es war definitiv nicht das gleiche. Statt der etwas dummen und fürs Auslachen zuständigen Sidekicks wurden sie dafür etwas bedrohlicher, Shenzi hat eine richtige Anführerrolle bekommen und sie stellten eine etwas größere Gefahr dar.

Der Humor
Generell ist der Witz in diesem Film recht kurz gekommen - jedenfalls für mich. Für kleinere Kinder war es scheinbar sehr lustig, ich musste kein einziges Mal lächeln oder gar lachen, was ich wirklich schade fand. Timon und Pumbaa waren da schon am nächsten dran, aber soweit wie ich es gesehen habe, waren die jetzt auch kein Brüller.

Die Lieder
Reichen einfach nicht an das Original ran. Punkt. Seid bereit war eine Vollkatastrophe, nur die zweite Strophe mit etwas anderem Text kam auf, und das auch noch zu 90% gesprochen und nicht gesungen. Dieses ganze Lied hat für mich nichts Bedrohliches gehabt. Im Original war das für mich immer eine sehr beeindruckende, mächtige und gefährliche Szene gewesen, die Scar perfekt eingefangen hat. Das war einfach enttäuschend. Wobei, es fängt den Scar dieses Films wohl ganz gut ein.
Auch die anderen Lieder, die ich mitbekommen habe, haben mich nicht mitgerissen. Ich will jetzt gleich König sein war... okay. Wie gesagt, Simbas Stimme mochte ich schlichtweg nicht, auch nicht im Gesang, und die Performance war sehr viel langweiliger, wodurch das Lied etwas Schmiss verloren hat. Dazu kam noch, dass Zazu oben am Himmel rumheult, er hätte die beiden Löwen verloren, wobei man bei der Kameraeinstellung sehen konnte, dass er aus dieser Höhe das goldbraune Fell eigentlich ziemlich gut hätte sehen müssen. Aber gut, muss man wenigstens kein Nashorn auf ihn schmeißen.
Hakuna Matata fand ich tatsächlich auch ganz okay, aber ebenfalls nicht an das Original heranreichend. Auch hier wieder Simbas Stimme (selbst von der erwachsenen bin ich nicht begeistert), die hinzukommt und mich stört. Vielleicht sollte ich es nochmal auf englisch versuchen, auch wenn das nur einen kleinen Teil verbessern würde.

Gefühle
... kamen in mir gar nicht auf. Fragt mich nicht, wie sie das getan haben, aber sie haben es geschafft, Mufasas Tod kaum traurig zu machen. Im Original hat es mir immer das Herz zerrissen, hier dachte ich mir nur "hm, joa, doof, aber na ja". Generell Gefühle richtig gut rüberzubringen, hatten die Macher nicht so drauf. Natürlich ist das sehr schwierig, weil die Mimiken der Tiere eben ganz anders zu händeln sind als die der Menschen, weswegen man die Münder sich nicht zu einem Grinsen etc. verziehen lassen konnte. Dennoch müsste man das dann mit Körpersprache und Stimme kompensieren, was mMn einfach nicht gelungen ist.
Ja, wie gesagt, ich war einfach sehr enttäuscht und fast schon traurig, dass ich dafür Geld ausgegeben und mich einer nevenaufreibenden Familie neben mir und dem verstörenden Umbau unseres Kinos stellen musste. Vielleicht sehe ich mir irgendwann mal den Rest des Films an, wenn ich die Chance habe, das umsonst zu tun, ansonsten beibe ich lieber beim Zeichentrickfilm.
Bild
©Waldblitz
Ehemals Lavajunges
Benutzeravatar
Nanuq
Member of StarClan
Beiträge: 3947
Registriert: 13. Mai 2010, 17:46
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Icarus

Re: König der Löwen

Beitrag von Nanuq » 21. Jul 2019, 19:38

@Tala: das ist natürlich sehr ärgerlich. Tatsächlich habe ich mir mittlerweile angewöhnt bei solchen Filmen (wenn ich sie auf deutsch sehe) noch etwas länger zu warten, bis es nicht mehr so voll ist. Besonders wenn es Kinder- bzw Animationsfilme sind. Aber auch in der OV-Version hatte ich gestern nervende Nachbarn, die waren nur erwachsen. Aber nicht so schlimm wie bei dir vermutlich, hab mich trotzdem geärgert ^^'

Also ja, wollte hier nun auch mal ein Statement abgeben. Ich habe den Film gestern gesehen, allerdings in OV. Vielleicht ist meine Meinung deshalb etwas anders.
Insgesamt fand ich den Film ganz gut und ich habe auch an meinen üblichen Stellen Rotz und Wasser geflennt. Trotzdem lag er unter meinen Erwartungen und ich fand das Remake von Aladdin um Längen besser gelungen.

Spoiler für: TLK 2019 Remake
Wie die anderen Meinungen hier auch, fand ich das visuelle eigentlich ganz gut. Es war wirklich schön anzuschauen und die Tierbabys waren zum Sterben süß.
An manchen Stellen war das CGI aber doch überraschend schlecht fand ich, z.b Mufasas Fall. Das sah für mich einfach aus, als hätte jemand n Stofftier die Klippe runtergeworfen.
Und insgesamt waren die Bewegungen oft zu langsam, gerade die Gnu-Herde in der Schlucht war so...puh, gebt Gas Leute! Wirklich gefährlich wirkte die Herde dadurch nicht, eher ein bisschen in Zeitlupe.
Und ich kann sagen: auch in OV waren die Mundbewegungen oft seltsam, besonders beim Singen. Aber ich glaube es ist auch schwer etwas real aussehen lassen zu wollen, wenn es um sprechende Tiere geht. Es hat mich manchmal schon gestört (oft bei Timon), aber es war durchaus akzeptabel.

In OV fand ich die Sprechrollen wirklich alle super. Natürlich besonders Mufasa, der seinen Original-Sprecher hatte. Vielleicht hat er mich deshalb genauso berührt wie im Original. Ich war auch von Beyoncé als Nala sehr überrascht. Ihre Stimme ist richtig schön fierce. Eine stolze, starke Löwin. Hat mir richtig gut gefallen. Der erwachsene Simba war auch toll. Als Kinder fand ich Simba und Nala etwas seltsam - also die Stimmen - aber man hat sich schnell dran gewöhnt und ich fand auch Can't Wait To Be King richtig gut. Das Lied mochte ich im Original damals gar nicht.
Scar und Chiwetel Ejiofor (den ich auch als Schauspieler gerne hab) haben mir hier auch gefallen. Klar ist es nicht das Original (im deutschen hat Scar ja auch eine super Synchro die man kaum toppen kann) aber es wurde wirklich gute Arbeit geleistet. Nach der Gewöhnung fand ich die Stimme richtig gut und auch passend. Sogar Be Prepared hat mir, soweit man das sagen kann, wegen der Stimme gut gefallen. Von dem Lied an sich war ich wie die anderen hier auch maßlos enttäuscht. Es hat wirklich gefehlt. Ich glaube sie wollten es etwas düsterer machen. Im Original sind die Hyänen im Hintergrund oft sehr komödiantisch und ich vermute sie wollten das ändern. Die Hyänen haben an sich ja auch doch viel an lustigen Szenen eingebüßt, wobei ich den aufdringlichen Ed (er heißt für mich immer Ed) sehr witzig fand und die paar Mal auch sehr gelacht hab.

Die Lieder fand ich größtenteils gut. Zwei habe ich ja schon erwähnt. Cirle Of Life am Anfang war ebenfalls gut und Hakuna Matata fand ich auch super. (Baby-Pumbaa killed me xD) Enttäuscht war ich zusätzlich noch von Can You Feel The Love Tonight. Ich hatte wirklich Hoffnung in Beyoncé, weil sie ist ja eine mega Sängerin. Es hat auch gut angefangen, aber sie hat einfach maßlos übertrieben. Das Lied wurde schließlich zu einer Beyoncé Show, wo glaube ich nur gezeigt werden sollte "Hey ich bin Megastar Beyoncé, hört was ich alles für tolle Riffs singen kann". Es war einfach zu viel und hat mir die Emotionen rausgenommen.
Ich weiß auch nicht ob das in der deutschen Fassung kam: aber das eingeblendete Lied "Spirit" von ihr, während Simba und Nala nach Hause zurückkehren, war für mich so fehl am Platz. Es hat meiner Meinung nach überhaupt nicht gepasst und hat mich rausgerissen. Der Track für diese Szene im Original ist wirklich viel schöner.

Begeistert war ich im Ganzen von Timon und Pumbaa, ganz besonders Pumbaa. Und auch die anderen Tiere im Wald. Wirklich schön und ich mochte die beiden viel viel lieber als im Original, da gingen sie mir irgendwie schnell auf die Nerven. Aber ich liebe auch Erdmännchen und die Tatsache, dass Timon immer angefangen hat zu Lausen, war super xD
Auch habe ich es unendlich gefeiert, als Timon am Ende im Kampf plötzlich Be Our Guest angestimmt hat (da wo er im Original Hula tanzt). Das war ein schönes Easter Egg.

Ich fand die zusätzlichen und neuen Szenen insgesamt ganz gut. Aber dafür haben sie andere Szenen gekürzt, die nicht gekürzt hätten werden sollen. Z.b das Wiedersehen von Simba und Nala. Das ist im Original ja schon arg kurz und sehr komisch schnell - und jetzt ist es einfach noch schneller. Ich mein im Original fragt Nala wenigstens noch "Wer bist du?" und hier weiß sie es einfach sofort und will sofort nach Hause, weil, hey, Simba war ja nicht totgeglaubt oder so.
Aber Hauptsache ich darf 5 Minuten zusehen wie das doofe Haarbüschel durch Afrika reist. Ja ich weiß das ist etwas, was früher viele anmerken, dass es komisch ist und warum diese Blüten durch die Gegend zu Rafiki fliegen. Für mich war das immer Mufasas Geist und Blüten+Wind finden ja auch in Teil 2 eine Rückkehr wo sie ganz eindeutig Mufasa sind und ich fand das immer schön. Schade, dass sie das durch ein Haarbüschel ersetzt haben, das einmal durch eine Giraffe musste (Simba war im Schattenland, da wo die Sonne nie hinscheint *gasp*)

Emotional hat mich der Film schon berührt, vermutlich wegen dem Kindheits-Effekt. Meine Lieblingsszene ist die zwischen Mufasa und Simba unter den Sternen und hier habe ich schon immer alle meine Tränen verbraucht, so auch dieses Mal. Ein ganz großes Stück liegt das am Soundtrack an dieser Stelle und jedes Mal, wenn diese Melodie kommt, fang ich an zu heulen. Es ist einfach dieses bittersüße, eine schöne Szene und du weißt, Simba wird seinen Vater verlieren. Das macht mich einfach fertig xD
Diese Szene fand ich im Remake auch sehr schön und sie hat mich auch sehr berührt.
Ebenso die Szene wo Simba und Mufasa wieder miteinander sprechen, letzterer im Himmel. Fand ich auch wieder sehr schön, auch wenn es mich im Original mehr berührt und ich die leuchtende Silhouette von Mufasa im Himmel vermisst hab. Die Wolken waren schon cool und alles, aber es war nicht dieselbe Szene, die mir sonst mein Herz herausreißt.
Mufasas Tod fand ich (bis auf den Fall) eigentlich auch ganz gut. Allerdings habe ich das verkrümmte Schnurrhaar vermisst und dass Simba an seinem Ohr zieht...aber das war auch gut so. An der Stelle heule ich auch jedes Mal laut auf.


Also insgesamt war ich zufrieden mit dem Film, hatte mir aber sehr viel mehr erwartet und oft hab ich doch da gesessen und das Gesicht verzogen. Ich fand ihn aber nicht schlimm oder eine Beleidigung für das Original. Das bleibt unantastbar und ich kann es mir jederzeit ansehen. Trotzdem finde ich diese "Real" Verfilmungen ganz spannend und freue mich, dass meine geliebten Disney-Filme wieder so viel Aufmerksamkeit bekommen und vielleicht neue Kinder wieder begeistern können. Es macht jedes Mal Spaß ins Kino zu gehen und mich um viele Jahre zurückgeworfen zu fühlen. Und danach das Original Zuhause nochmal zu gucken xD
Ich würde mich sehr über Susi & Strolch oder Aristocats freuen in dem Stil.
Bild
Keep calm and purr on



Sig von Neku/Gepardenfuß
Benutzeravatar
Winterblatt
Elder
Beiträge: 890
Registriert: 27. Apr 2017, 15:30
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Mir :3
Wohnort: Unter den eckigen Steinen, FlammenClan-Lager
Kontaktdaten:

Re: König der Löwen

Beitrag von Winterblatt » 28. Jul 2019, 23:22

Da ich meinen Freund vorgestern überreden konnte, mit mir ins Kino zur Realverfilmung von König der Löwen zu gehen, kann ich jetzt auch mitreden, yay xD

Meine generelle Meinung ist, dass der Film es schon wert ist, zu sehen. Aber einige Dinge mochte ich auch überhaupt nicht.
Spoiler für: Meinung
Visuell war der Film wirklich wundervoll anzusehen bei den meisten Stellen! Der realistische Detailgrad ermöglichte es, voll eingesogen zu werden in Die Welt, ich hatte sehr sehr viel mehr das Gefühl, in Afrika zu sein, als im Zeichentrickfilm. Vielleicht geht das auch nur mir so, aber der Originalfilm wirkt mehr...fantasy-haft, nicht ganz von dieser Welt. Per se nichts schlechtes, gerade für Kinder, was ja (eigentlich) die Zielgruppe ist beim alten Film. Aber so wirkte alles verbundener und die Philosophie hinter dem Ewigen Kreis wurde so einfach deutlicher. Nur der Start mit dem wirklich lauen Sonnenaufgang war echt meh, Dramatik gleich Null :D Allgemein fand ich die Lichteffekte oftmals nicht dramatisch genug, wo es hätte sein müssen - Simbas Zeremonie, Mufasas Tod, nur bei der Feuerszene zum Ende haben sie es hinbekommen. Dadurch musste ich bei Mufasas Tod auch das erste Mal nicht heulen.

Die Stimmen waren...okay. Ich glaube nur Scar war echt enttäuschend für mich, wie auch schon hier geäußert wurde. Überhaupt keine Ironie oder Exzentrik in seiner Sprechrolle, das hat ihm wirklich den Bedrohlichkeitsgrad genommen und er schien nur wie ein alter, erbärmlicher, bemitleidenswerter Löwe, der sein Leben nicht auf die Reihe bekommt.
Auch die Hyänen haben im Humor eingebüßt, wobei mir Shenzi echt gefallen hat, auch in ihrer etwas überlegeneren Position.
Tim und Pumba fand ich eigentlich sogar super umgesetzt, ich konnte oft lachen und durch ihre vom Original erweiterten Dialoge noch mehr!

Was für mich in diesem Remake aber überhaupt nicht klar ging waren die Musical-Einlagen - kommen Null an die Originalmusik ran! NULL! Man hat eindeutig den Einfluss moderner Popmusik gespürt, dieses elende, stetige Geleiere der Stimme ging mir so auf den Senkel und es tat sogar in den Ohren weh für mich ;-; Schon Im Ewigen Kreis hat damit extrem eingebüßt, mal ganz abgesehen von dem leichten Gelispele - ich habe mich da normaler Weise nicht so, ich gehöre auch zu denen, die kein Problem mit z.B. einer schwarzen Arielle haben, aber König der Löwen ist DER Klassiker schlechthin. Solche Abweichungen bei den emotionalsten Aspekten enttäuschen dann einfach.
Und Seid bereit war dermaßen lächerlich, viel zu kurz und fast schon peinlich, ich habe mich echt fremdgeschämt. Die einzige Musical-Szene, die ich einigermaßen leiden konnte, war "Ich will jetzt gleich König sein".

Was ich nicht verstanden habe war die Abwandlung einiger Wörter in Sätzen. Sowas wie "Schleimig, und doch recht lecker" Es heißt VITAMINREICH, mein Gott ey! :D

Ja, so viel zu meinen Gedanken zum Remake x] König der Löwen bleibt aber immer einer meiner liebsten Filme und ohnehin mein liebster Film aus der Kindheit ♡

~ Winter
Ich bin Userpate.
Bei anonymen Anliegen an das Team helfe ich euch gerne weiter :)


Bild
~Roll, roll, roll your cat, gently down the rug.
Merrily, merrily, merrily, merrily, life is but a dream~



Bild
Benutzeravatar
Doctor
Leader
Beiträge: 1981
Registriert: 28. Aug 2011, 18:31
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: srpeachy @twitter
Wohnort: Hamburg

Re: König der Löwen

Beitrag von Doctor » 30. Jul 2019, 19:39

Ich habe mir den Film gestern Abend auch mit einer Freundin angesehen und muss sagen, dass ich ihn alles in allem wirklich toll fand und sich der Besuch für mich wirklich gelohnt hat. Ich würde ihn auch sehr gerne ein weiteres Mal im Kino sehen, vielleicht ergibt sich das innerhalb der nächsten Wochen nochmal. :D

Spoiler für: TLK 2019
Das Visuelle und die Animationen waren wirklich großartig. Ich muss sagen, dass es mich wenig bis gar nicht gestört hat, dass der Film im Vergleich zum Original weitaus weniger "farbenfroh" war. Wie Winterblatt hatte ich trotzdem das Gefühl, mittendrin zu sein. Meiner Meinung nach hatte das keine negativen Auswirkungen auf die Stimmung - zumindest für mich nicht, in der Hinsicht habe ich da nicht sonderlich was vermisst.

Wir haben den Film auch in der Originalfassung gesehen und ich muss sagen, dass ich von Scars Stimme wirklich sehr angetan war. Natürlich ist es ein ganz anderer Schnack als Jeremy Irons oder Thomas Fritsch, aber für diese Art von Scar hat sie meiner Meinung nach wie die Faust aufs Auge gepasst. Auch fand ich Beyoncé als Nala tatsächlich sehr passend!

Was die Musik angeht, haben mich "The Circle Of Life" und "I Just Can't Wait To Be King" wirklich mitgerissen. Gerade vom zweiten war ich sehr positiv überrascht. Ich fand die Umsetzung sehr gelungen und hatte anfangs zugegeben ein wenig Angst davor, wie sie den Song in eine realistischere Richtung bringen wollen - meiner Meinung nach ist es aber super gelungen. Es hat einfach nur Spaß gemacht, sich die Szene anzusehen und anzuhören. :D
Be Prepared hingegen hätten sie sich meiner Meinung nach schenken können. Ich glaube, ich hätte es besser gefunden, wenn sie diese kleine Einlage einfach komplett rausgelassen hätten. Das hat in meinen Augen nicht wirklich gepasst und war für mich einfach ein unruhiges Hin- und Hergehoppel.
Was mich am Soundtrack ansonsten aber begeistert hat, war die Tatsache, dass sie einige Melodien aus dem Musical von König der Löwen übernommen und aufgegriffen haben. Ich habe mich tierisch gefreut, als ich zum Beispiel Stellen aus "Grasslands Chant" oder "The Lioness Hunt" gehört habe. ♥

Was ich etwas vermisst habe, waren einige klassische Lines aus dem Original. "Simba, it's to die for" ist hier das Beispiel schlechthin. Irgendwie hatte ich erwartet und drauf gehofft, dass dieser Satz fällt. Dafür hätten sie auch gut und gerne auf das "I laugh in the face of danger" verzichten können. Gerade auch, weil ich der Meinung war, dass das offensichtliche Lachen (zumindest bei den Löwencharakteren) oft etwas Fehl am Platz war. In der Szene nach dem Morgenreport, wenn Mufasa und Simba raufen und lachen, ist mir das überhaupt nicht negativ aufgefallen. Da hat es gepasst. Aber gerade in Szenen wie auf dem Elefantenfriedhof, in denen klein Simba "der Gefahr ins Gesicht lacht" - genau wie Nala gegen Ende des Films - fand ich, dass dieses Lachen einfach nicht zu dieser Art von Animation gepasst hat. Es ist mit Sicherheit schwierig, da den richtigen Spagat hinzubekommen. Auf mich hat es einfach etwas befremdlich gewirkt.

Ein weiterer Kritikpunkt von mir ist... Mufasas Fall. Leider konnte ich es nicht ganz ernst nehmen, wie er in die Schlucht gefallen ist. Aber das war nicht das Schlimmste - das Schlimmste für mich war der hier sehr Fehl am Platz wirkende Zoom aus Simbas Gesicht (im Original hat der tausend Mal besser gewirkt). Ich muss gestehen, dass das die Szene für mich in dem Moment doch etwas kaputtgemacht hat.
... das war allerdings kurze Zeit später auch fast wieder vergessen, weil es einfach nur herzzerreißend war, als Simba versucht hat, seinen Papa zu wecken. q^q Was mich emotional am meisten getötet hat, war, wie er Mufasas Schnauze mit seiner Pofte angetapselt hat.
Allgemein fand ich die Stampede (mit der kleinen Ausnahme vom Fall & awkward Zoom) aber sehr gut umgesetzt, vor allem der altbekannte Soundtrack war mal wieder großartig und hat so viel an Gefühl mitgebracht.

Was mich auch total begeistert hat, war die Kampfszene am Ende. Ich liebe gut gemacht Kampfszenen und es hat richtig Spaß gemacht, bei dem Getummel zuzusehen. :D
Oh, ach ja, und Zazu war klasse! Im Original war er keiner meiner Favoriten, aber hier fand ich ihn echt klasse, toll und auch liebenswert umgesetzt. Ich glaube, er war mein kleines Highlight des Films. °^°

Alles in allem hat mir der Film unglaublich gut gefallen und ich kann ihn weiterempfehlen. ♥ Es war interessant und faszinierend zu sehen, was sie aus dem Ganzen gemacht haben und wie sie die Geschichte nochmal auf eine andere, realistischere Art und Weise erzählt beziehungsweise gezeigt haben. Man konnte einfach mal zwei Stunden lang abschalten und nach Afrika abtauchen. Der Film hat Spaß gemacht und ich bin wirklich gut gelaunt aus dem Kino gekommen. Ganz so, wie es sein sollte. :D

~Doctor
Benutzeravatar
Kydrian
Katze/Kater
Beiträge: 218
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Geschlecht: Kater
Avatar von: Myself

Re: König der Löwen

Beitrag von Kydrian » 21. Nov 2019, 17:24

25 Jahre "König der Löwen"

Berichte eines Zeitzeugen von 1993 bis Heute. Und was der Film für mein Leben bedeutet.

Man mag es kaum glauben. Der Film "Der König der Löwen" ist dieses Jahr 25 Jahre alt geworden. Vermutlich ist er damit älter als viele Mitglieder in diesem Forum. Da ich ja langsam auf die 50 Jahre zugehen, begleitet mich der Film also schon mehr als mein halbes Leben.

Hier erzähle ich euch mal so weit ich mich natürlich noch an alles erinnere was der Film für mich bedeutet, wie ich auf ihn damals aufmerksam geworden bin und warum ich mich als einen echten The Lion King Fan sehen kann.

Also so um das Jahr 1993 lief Aladdin von Disney in den Kinos. Ich meine natürlich die Zeichentrickversion. Eigentlich war ich damals in dem Alter wo man mit Zeichentrickfilme nichts anfangen wollte, aber Aladdin von den Trailern her, die ich im Kino sah, gefiel mir von dem Humor und der Musik her. Daher war dies mein erster Zeichentrickfilm wo ich ins Kino ging. War richtig toll und ich besorgte mir auch den Soundtrack in deutsch und englisch auf CD.

Dann irgendwann liefen die ersten Trailer zu Disneys nächsten Film im folgenden Jahr. Der König der Löwen.

Der Trailer war echt der Hammer, die Musik, die Szenen, so gar nicht typisch Disney. Er machte mich sehr neugierig. Furchtbar neugierig. Was kam da für eine Art Zeichentrickfilm? Auf Elton John und seine Musik stand ich eh sehr und so kaufte ich mir auf Risiko schon vor dem Start den englischen Soundtrack. Was für ein Opening. Circle of Life. Elton John brachte die erste Single auf dem Markt. "Can you feel the love tonight" Richtig toller Liebessong. War auch in den Top Ten. So fieberte ich den Kinostart im November 1994 hin. Meine Kinokarte hatte ich im Vorverkauf besorgt. War auch richtig. Das Kino in meiner Stadt war voll und alle wollten nur einen Film sehen. "Der König der Löwen". So voll habe ich unser Kino nie mehr erlebt. Auch nicht als Titanic oder Avatar später kamen.

Als der Film anlief wurde es still im größten Raum des Kinos. Das Opening was ihr sicher alle kennt lief. Tränen beim Tod von Simbas Vater, viele Lacher bei Timon und Pumbaa und Gejubel beim Kampf Simba gegen Scar.

Der deutsche Soundtrack hatte ich inzwischen auch schon. Übrigens ist auf dem englischen Soundtrack von 1994 der Song "I Just Can Wait To Be A King" auch als Version gesungen von Elton John drauf. Eine Seltenheit.

Der Film hatte mich umgehauen, einen so tollen Zeichentrickfilm hatte ich noch nie gesehen bis dahin in meinen Leben. Er ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Zum Glück erschien die zweite Single von Elton John aus dem Film als Maxi CD. "Circle of Life" Diesen fand ich noch viel besser als die erste Single aus dem Film.

Im Januar passierte das was ich bis dahin noch nie gemacht hatte, ich ging zum zweiten Mal in einen Film. "Der König der Löwen" wollte ich unbedingt noch mal sehen.

Auch beim zweiten Mal war er genauso gut wie beim ersten Sehen. Im Jahr 1995 erschien der zweite Soundtrack. Rhythm of the Pride Lands. Im selben Jahr erhielt der Film auch seine zwei Oscars, was mich sehr freute.

So langsam wollte ich den Film auch für mich zuhause haben. Aber damals hielt Disney die Filme länger zurück. Als man endlich die VHS Kassetten bestellen konnte, tat ich das im Disney Store in meiner Stadt. Einmal in der Englischen Original Version und der deutschen Version. Beide Kassetten kosteten zusammen 100 DM. War viel Geld für mich damals.

Im Spätherbst meine ich kamen sie raus. Man bekam als Vorbesteller noch eine seltene König der Löwen Münze und eine Lithographie. Beides hängt noch heute an meiner Wand.

Ich besaß auch damals die Original Film Plakate. Wie gesagt der Film lies mich einfach nicht los, keine Ahnung warum. Mir gefiel er einfach sehr gut. Die VHS Kassetten habe ich beide auch noch.

Genau wie die PC Version vom dem Film, wie ein teueres Druckerprogramm wo man sich Bilder aus dem Film ausdrucken konnte. Denkt dran damals kein Internet. Das Spiel hatte übrigens in sämtlichen PC Zeitschriften nur Bestnoten erhalten.

Aber weiter. Die Disney Filme die nach "Der König der Löwen" folgten, erreichten alle bei mir nicht mal ansatzweise das was dieser geschafft hatte. So vergingen die Jahre, ich höre immer sehr oft die Soundtracks, konnte den Text des Film fast mitsprechen. Knuddelte oft mit meinen Plüschsimba.

Dann so 1998 erschien endlich als "Der König der Löwen 2 - Simbas Königreich" auf VHS und natürlich kurz darauf "Der König der Löwen 3 - Hakuna Matata" Beide gefielen mir sehr gut und wärmten das Gefühl wieder auf das ich vor Jahren beim Kinobesuch hatte.

Die Playstation Version vom "Der König der Löwen" hatte ich auch inzwischen besorgt und war überrascht wie total anders und besser es war als die PC Version von 1994.

Die TV Serie mit Timon und Pumbaa gefiel mir nicht so gut. Hier war es mir viel zu albern.

Wieder einige Jahre später erschien die englische Version von dem Broadway Musical "The Lion King". Wow was geile neue Songs, die ich bisher so noch nicht so gehört hatte. Und als ich höre das auch eine deutsche Version des Musical in Hamburg geplant war, wollte ich hin. Was ich auch gemacht habe.

Inzwischen so zwischen 2000 und 2005 erschienen die drei Teile auch auf DVD und so holte ich mir auch diese Versionen. Noch bessere Bildqualität und Ton.

Es erschienen auch einige Best Of Soundtracks mit Songs aus den Filmen, die ich mir natürlich auch holte. So kam ich auch an die Songs aus Teil 2.

Ich liebe es die Soundtracks und Musical CDs auch noch heute oft zu hören.

Meine neue Katze bekam den Namen Simba, zu ehren dem Film. Das war 2006.

2011. Der Zeichentrickfilm wagt das Unglaubliche. Er kommt zeitgleich als 3D Blu Ray raus und läuft im Kino in 3D. Ich kaufte mir natürlich die 3D Version und war trotzdem auch im Kino, weil ich diesen Film einfach unglaublich auf der großen Leinwand finde. So viel besser.

Jetzt war ich schon 3 Mal in meinen Leben in dem selben Film im Kino. Und obwohl ich diesen in und auswendig kenne, war es atemberaubend wie gut er war. Auch in 3D.

Wieder ein neuer Soundtrack. Klar her damit. Ich bekam und bekomme einfach nicht genug von dem Film. Was bei der damals jüngeren Generation die Harry Potter Filme waren, war bei mir Simba, Timon und Pumbaa. Und ich ging damals so langsam auf die 40 zu.

Und wieder vergingen einige Jahre. 2018. Der erste Trailer zum Real Action Movie "Der König der Löwen". Totale Aufregung bei mir. Sogar Wut. Wie konnte es sich Disney erlauben meinen absoluten Lieblingszeichentrickfilm (immer noch) als Real Film anzupreisen.

Vor meinen Augen sah ich noch die nicht so guten "The Jungle Book" und "Die Schöne und das Biest". Vor allen der zweit Genannte war überhaupt nicht mein Geschmack. Was war wenn sie König der Löwen auch so verhauen.

Wieder wartete ich den ersten Trailer ab. Dieser sah nicht schlecht aus, Simba war so niedlich.

2019. Inzwischen brannte wieder das Feuer in mir endlich den Film "Der König der Löwen" au der großen Leinwand zu sehen. Und was muss ich sagen. Natürlich erreicht er nicht das Original, aber er ist auch ein spitzen Film.

Übrigens trinke ich meinen Kaffee immer noch aus einer König der Löwen Tasse, die auch schon 25 Jahre alt ist. Behandle sie sehr vorsichtig beim Spülen. Immer noch höre ich die Musik von Hans Zimmer aus dem Film sehr oft.

Der König der Löwen bedeutet für mich sehr viel. Er hat viele Tiefen und Höhen mit mir erlebt. Außerdem verdanke ich ihm viele schönen Stunden, wenn ich halt die Soundtracks höre (im Augenblick während ich hier schreibe, läuft der Soundtrack aus dem Real Film von diesem Jahr). Auch der neue Elton John Song "Never too late" ist super. Vielleicht bekommt er nächstes Jahr wieder einen Oscar. Wäre der Wahnsinn.

Immer noch bekomme ich Gänsehaut wenn die Szene kommt, als Simba Scar besiegt hat und den Königsfelsen hochgeht. Die Musik halt und die Szenen.

Habt ihr auch besondere Erlebnisse die mit dem Film "Der König der Löwen" zu tun hat? Würde mich auch über andere Erzählungen freuen.
Benutzeravatar
Kydrian
Katze/Kater
Beiträge: 218
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Geschlecht: Kater
Avatar von: Myself

Re: König der Löwen

Beitrag von Kydrian » 24. Nov 2019, 20:55

Nachtrag:

Inzwischen habe ich mir auch die 3D Blu Ray vom Der König der Löwen besorgt und angesehen. Nicht nur das bei der 3D Version 6 schöne Sammelkarten dabei sind, auch die Bild Qualität und die 3D Effekte sind auf meinen TV einfach sehr gut. Oft eine schöne Tiefe, hin und wieder meint man es kommt was aus dem TV auf einem zugeflogen. Nur im direkten Vergleich zur Zeichentrick Version ist mir jetzt eben auch aufgefallen das viele recht haben. Er bringt nicht so viele Emotionen rüber. Irgendwas fehlt hier extrem was eben der Zeichentrickfilm bietet.
Benutzeravatar
Mephisto
Deputy
Beiträge: 8023
Registriert: 3. Mär 2013, 11:20
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Sommerfrost
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: König der Löwen

Beitrag von Mephisto » 27. Nov 2019, 21:23

Inzwischen habe ich auch endlich den Film gesehen und zwar erst auf englisch und dann auf deutsch, weil ich wissen wollte, wie sich die Stimmen unterscheiden.
Spoiler für: TLK 2019 & Zeichentrickversion
Stimmen
Ich kann Scar nicht mit dieser Stimme ernstnehmen, sowohl im Deutschen als auch im Englischen. Sie passt überhaupt null zu diesem Bösewichten und irgendwie spiegelt dieser Scar einen ganz anderen Charakter da als in der Zeichentrickversion, was ich wirklich sehr schade finde. Denn er hat alles von seiner Gerissenheit verloren.
Im Deutschen klingt die junge Simbastimme so unpassend. Vermutlich hätten so viele Stimmen besser zu ihm gepasst, aber nein, sie mussten diese hierfür auswählen, was ich einfach nicht verstehen kann, weil sie schon nach wenigen Worten einfach nur noch nervt.
Zazu klingt auch eher unpassend, genauso wie Timon. Und auch der ältere Simba klang für mich nicht ganz so toll.
Im Englischen war ich echt zufrieden mit den Stimmen, bis auf Scar. Gut, er war besser als im in der deutschen Version, allerdings war er hierbei auch recht unpassend, weil er diese bedrohliche Art einfach nicht hatte.

Lieder
Fand ich eigentlich ganz gut, zumindest in englisch. Diese neue Version von Be Prepared finde ich nicht wirklich gelungen, weil das Lied mein Favorit in der Zeichentrickversion war und hierbei total verändert wurde. Das finde ich wirklich sehr schade. Aber ansonsten muss ich sagen, dass ich mich hiermit gut anfreunden kann. c: Grad das Lied, welches Timon und Pumbaa singen, finde ich richtig gut gemacht. Hab grad nicht auf den Schirm, wie das heißt.

Darstellung der Tiere
Ich habe mich riesig gefreut, als ich Cirle of Life gehört habe und dazu richtige Tiere gesehen habe. Das war richtig toll. Ich fand schon die Darstellung in The Jungle Book richtig gut und auch hier finde ich die Darstellung gut gemacht. Was mir aber ein sehr großer Dorn im Auge ist, ist die Umsetzung von Scar. Er sieht so aus wie Church aus Friedhof der Kuscheltiere. Praktisch so, als wäre er von irgendetwas überfahren worden und das blieb hierbei zurück. Wirklich sehr schade, dass man ihn so umgesetzt hat und nicht passender hinbekommen hat.

Hyänen
Ganz ehrlich. Die Hyänen erscheinen hier viel bedrohlicher als in der Zeichentrickversion und auch intelligenter. Praktisch das Gegenteil. An sich finde ich dies nicht schlimm, aber wenn ich das mit Scars Charakter hierbei vergleiche, ist das irgendwie traurig, weil sie irgendwie bedrohlicher wirken als Scar. Und an sich sollte es ja andersherum sein.

An sich war der Film aber echt toll. Natürlich hat mich diese Tatsache mit Scars "neuen Charakter und diesem Aussehen" doch sehr gestört, aber wenn ich die Aspekte beachte, dass es eine Realverfilmung ist, die Lieder auch toll sind und alles sonst schön aussieht, war es wirklich eine gute Verfilmung vom Zeichentrickfilm. Ich mein, man hätte es echt schlimmer machen können und ich hatte anfangs echt sehr viel Angst, dass sie überhaupt keine Lieder übernehmen. Auf deutsch will ich mir das allerdings nicht noch einmal antun, weil ich mich einfach null mit diesen Stimmen anfreunden kann.
Antworten

Zurück zu „Filme und Serien“