Eure Katzenhaltung

In diesem Unterforum geht es nur um Katzen!

Moderatoren: Warrior, Deputy, Leader

Antworten

Wohnungskatze oder Freigänger?

Wohnungkatze
6
33%
Freigänger (mit Zugang ins Haus bzw. Wohnung)
10
56%
Freigänger (ohne Zugang ins Haus bzw. Wohnung)
2
11%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 18
Blattpelz
Kätzchen
Beiträge: 19
Registriert: 16. Nov 2016, 21:21
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: An einem wundervollen Ort im Wald

Eure Katzenhaltung

Beitrag von Blattpelz » 21. Aug 2018, 14:04

Hallo ihr Lieben, ich wollte mal wissen, wie ihr eure Katze haltet, Wohnungskatze oder Freigänger? Also ich hab auch eine Katze gehabt, nur ist sie leider vor ca. 3 Monaten angefahren worden, dass sie querschnittsgelähmt war und wir sie erlöst haben. Ich leide noch immer sooo sehr unter dem Verlust, dass ich mir wieder eine Katze wünschen würde. Allerdings liegt unser Haus direkt neben einer Bezirksstraße und neben einem Feldweg (hier dürfte der Unfall auch passiert sein, vermutlich durch ein Jägerauto). Ich hätte ihr auch versucht beizubringen, dass sie ihr Jagdrevier in unserem Garten und nicht bei bzw. gegenüber der Bezirksstraße (da ist ne Wiese) setzt.
Jetzt bin ich am überlegen ob ich mir vielleicht eine reine Wohnungskatze zulegen soll (Haus + Balkon). Allerding bin ich mir nicht sicher ob das artgerecht wäre, da ich weiß wie gerne unsere 1. Katze rausging. Kennt ihr eventuell ne Katzenrasse die sie für die Wohnungshaltung anbietenwürde.
Würde mich echt interessieren!
Lg Blattpelz
Benutzeravatar
Windsong
Kätzchen
Beiträge: 36
Registriert: 19. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Windsong » 21. Aug 2018, 16:20

Ich habe für "Wohnungskatze" gestimmt.
Mein Kater ist über 10 Jahre und hat nur drei Beine. Er kann auf einen Katzensicheren Balkon. Wir wohnen innerstädtisch, was wegen seiner Behinderung sehr gefährlich wäre.
Meine Eltern wohnen hingegen auf dem Dorf, da darf die Mietze rein und raus wie sie möchte.
Man kann Katzen (Einzelhaltung ist nicht so gut) auch ein spannendes, katzenfreundliches Leben in der Wohnung machen.
Dazu gehört viel Spielen, Klicker Training für den Kopf und Kratzgelegenheiten und was zum klettern.
Also, JA, Wohnundshaltung kann gerecht werden. Man muss sich um die Katze nur gut kümmern
Benutzeravatar
Simsalabim
Elder
Beiträge: 1445
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Feneco
Wohnort: Zamonien

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Simsalabim » 21. Aug 2018, 16:41

Meine 5 Katzen sind komlette Freilandkatzen, sie durften noch nie ins Haus. Die Neugierde ist immer da, aber kaum haben sie sich mal rein geschlichen und sind länger als 3 Minuten drin, wollen sie schon wieder raus.
Ich denke, ein großer Teil ist Gewöhnung. Wenn die Katze noch nie rein durfte, vermisst sie es nicht. Wenn sie noch nie raus durfte, kann sie es auch nicht direkt vermissen. Trotzdem haben sie natürlich mehr Platz und mehr Möglichkeiten, wenn sie auch in einen Garten dürfen, kommen dadurch auch mit anderen Katzen in Kontakt.
Ich kenne tatsächlich nur eine einzige Katze in meinem Umfeld, die eine komplette Wohnungskatze ist und als Auslauf einen kleinen Balkon hat. Diese Katze ist auf jeden Fall genauso glücklich wie meine Freilandkatzen, mir ist nur aufgefallen, dass sich die Familie viel intensiver mit ihr beschäftigen muss. Sie braucht viel mehr Gesellschaft, Spielereien und man kann sie auch nicht einen kompletten Tag alleine lassen, weil sie sonst sehr verstört ist. Deshalb denke ich, sollte man sich - generell eigentlich - lieber mindestens zwei Katzen zulegen, damit sie immer einen Spielgefährten und Gesellschaft haben.
Also wenn ich persönlich die Möglichkeit zur Freilandhaltung (wie das klingt, wie bei Kühen xD) hätte, würde ich es immer machen, aber ich verstehe, dass du aufgrund des Unfalls deiner anderen Katze lieber ein sicheres Leben für deine Katze möchtest. Ich habe selber auch schon ein paar Katzen dadurch verloren und das ist wahnsinnig traurig und wäre einfach nicht nötig gewesen. :/

~Brischen

photos | poesie
Bild
»Teil des Schiffs, Teil der Crew!«

Bild
Schiff by Cangea | Katzen by Brombeerherz
Benutzeravatar
Fiora
Elder
Beiträge: 382
Registriert: 6. Jul 2017, 13:01
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Gepardenfuß
Wohnort: Malfoy Manor

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Fiora » 31. Aug 2018, 12:04

Ich habe für "Freigänger mit Zugang zum Haus" gestimmt.

Ich selbst habe 3 Katzen, als kleine Kätzchen waren sie natürlich drinnen, aber als sie älter wurden, da gingen sie erstmal auf den Balkon. Ich habe ihnen dann eine alte Leiter von meinem damaligen Baumhaus an die Hauswand angelehnt, damit sie immer wieder auf den Balkon und zurück ins Haus können, wenn sie wollen.

Ich lebe auf dem Land in einer ruhigen Nebenstraße, sodass ich keine Angst haben muss, dass sie überfahren werden. Einen Wald habe ich zwar in der Nähe, aber die Katzen trauen sich da nicht hin, da der Jäger dort abends, bzw. nachts oft auf der Jagd ist. Lieber streunern sie im oder ums verlassene Nachbarhaus rum und in der großen Wiese (und manchmal in den Gärten der Nachbarn xD)
Bild

Teil des Schiffs, Teil der Crew!
Immortal
Krieger
Beiträge: 452
Registriert: 1. Feb 2010, 15:51
Geschlecht: Kätzin
Kontaktdaten:

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Immortal » 30. Sep 2018, 10:17

Wieso wurde die kleine denn erlöst, weil sie querschnittsgelähmt war?
Sind nur die Hinterbeine gelähmt, können auch solche Katzen noch ein erfülltes Leben führen.

Wenn du dich wieder für die Katzenhaltung entscheidest, gerade bei Wohnungshaltung, unbedingt zwei Katzen holen!
Gerade kitten brauchen zwingend immer einen Spielpartner, auch, wenn sie später raus sollten.
Einzelhaltung ist absolut nicht artgerecht.
Ließ mal das hier :
https://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Sind sie mindestens zu zweit, haben ausreichend Platz, artgerechte Kratzbäume (Petfun, Kirstins, Drapaki Rufi, Catnature etc), dauerhaft hochwertiges Nassfutter zur freien Verfügung und ausreichend Beschäftigung, ist eine reine Wohnungshaltung kein Problem.
Bitte unbedingt einen vorhandenen Balkon mit einem Netz absichern.
Außerdem sollte mehrere Fenster mit Netzen Katzensicher gemacht werden, damit sie gefahrlos raus gucken und wenigstens etwas frische Luft schnappen können.

Unsere 5 leben als reine Wohnungskatzen mit gesichertem Balkon und es klappt wunderbar :)

Und bitte bitte immer zwei Katzen nehmen und keine Katze zur jahrelangen Einzelhaft in der Wohnung verdonnern...
Benutzeravatar
Pantherfang
Apprentice
Beiträge: 3803
Registriert: 9. Jan 2015, 18:50
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Loewe ♥
Abwesenheit: bis zum 23.06.2020 inaktiver ♥
Wohnort: Im rosaroten Einhornland 23. Muffin rechts... Oder doch eher in deinem Zimmer? Wer weiß... :3

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Pantherfang » 7. Nov 2018, 14:52

Also zwei meiner Katzen sind Freigänger, die gerne über den Zaun klettern und dann durch die Gegend streunen ^^
Meine anderen beiden können zwar auch raus, wenn sie wollen, aber sie halten sich lieber auf dem Hof auf. Es gibt also wohl Katzen, die im Garten/auf dem Hof bleiben und nicht nach draußen wollen. Aber eben diese Katzen zu finden, ist sehr schwer. Ich finde es allerdings schöner, wenn Katzen Freigänger sein dürfen, aber wenn man zum Beispiel mitten in der Großstadt oder an einer stark und schnell befahrenen Straße wohnt, dann kann ich verstehen, dass man seine Katzen lieber im Haus/in der Wohnung halten möchte. Wir haben da ziemliches Glück, denn bei uns kann man gar nicht schnell fahren, ohne dass man irgendein Auto rammt. Also fährt man hier meistens nur Schrittgeschwindigkeit und kann rechtzeitig bremsen, wenn einem Katzen vors Auto laufen :)

LG Panther
Blut ist dicker als Wasser ♥

Bild
© Critical

I Love You To The Moon And Back ♥

Every night I dream you're still here... ♥

Bild
© Twigleaf

~ Innocence ~
Dandelion
Krieger
Beiträge: 538
Registriert: 6. Dez 2018, 14:58
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Sachsen

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Dandelion » 11. Dez 2018, 20:09

Wir haben zwei Katzen, die Freigänger sind. Das heißt, zumindest zum Teil.
Jetzt, in der nasskalten Winterzeit sind sie meist drinnen und können sich auskuscheln, so viel sie wollen. Aber über Nacht gehen sie raus, das sogar oft freiwillig. Einen unserer beiden Kater nehme ich manchmal mit hoch zum Schlafen, aber das passiert eher selten.
Gefüttert werden die zwei drinnen, danach lassen wir sie meist wieder raus, da wir kein Katzenklo mehr haben ... und später kommen sie wieder rein. Es ist eigentlich ein ständiges Hin und Her, aber an das sind wir alle gewöhnt.

Es macht mich irgendwie stolz, dass unsere Miezos Freiläufer sind. Viele Menschen halten ihre Tierchen ja ausschließlich im Haus, das könnte ich mir bei den beiden gar nicht mehr vorstellen.
Auch, wenn sie absolute Vollschmuser und Mini-Helikopter sind.

Polartanz
"Einen glücklichen Tag für jedes fallende Blatt, das man fängt."
-Nach dem Sommer
Dandelion
Krieger
Beiträge: 538
Registriert: 6. Dez 2018, 14:58
Geschlecht: Kätzin
Wohnort: Sachsen

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Dandelion » 4. Mai 2019, 10:04

Ich muss aktualisieren.

Vor ca. einer Woche haben wir unseren älteren Kater in unseren (20 Minuten von zuhause entfernten) Garten geschafft. Es ging einfach nicht mehr so weiter mit ihm.
Zum Einen gab es diese 'netten und überfürsorglichen Nachbarn', die dachten, dass sie besseres Futter bei sich zuhause haben und dementsprechend die Katze zu sich füttern mussten und teilweise auch bei sich behalten haben; zum Anderen hatte Keks auch ständig 'Aggressionen', die er in Form von Attacken an allen möglichen Menschen und unserem kleinen Erwin ausgelassen hat. Es war letztendlich die Entscheidung meiner Mutter, dass Keks an einen so gut wie menschenleeren, sehr katzenfreundlichen Ort - unseren eigenen Garten, den wir täglich besuchen - gebracht werden soll.
Und tatsächlich ist der Gute viel ausgeglichener, wirkt nicht mehr so unzufrieden und tobt sich dort draußen richtig aus. Er kommt sogar regelmäßig zum Schmusen an, was er früher nur selten gemacht hat.
Es war also eine richtige Entscheidung, an der ich zwar zu Beginn gezweifelt habe, die ich jetzt aber sehr unterstütze.

(Den Garten kann man sich wie bei Warrior Cats die Scheune von Mikusch und Rabenpfote vorstellen - lauter große und warme Plätze, auch andere Tiere wie Pferde, dementsprechend auch Scheunen, Weiden und angrenzende Felder. Keks klettert auch gern auf das Dach unserer Laube. Es geht ihm wirklich gut da draußen.)

Man hat den Eindruck, er hat diesen Umschwung von Stadtkatze zu Landkatze richtig gebraucht. Und ich bin froh, dass es sich so entwickelt hat.

Dandee
"Einen glücklichen Tag für jedes fallende Blatt, das man fängt."
-Nach dem Sommer
Benutzeravatar
Samtpfote
Kätzchen
Beiträge: 10
Registriert: 16. Jun 2020, 16:50

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Samtpfote » 16. Jun 2020, 22:23

Meine Katze ist eigentlich eine Freigängerin (mit Zugang ins Haus). Eine Katzenklappe hat sie nicht, jedoch wird sie von uns immer rausgelassen, wenn sie es möchte. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie ist auch nie weggelaufen. Meiner Meinung nach ist der Freigang nur zu empfehlen.

Früher, als sie noch jung war, wollte sie stundenlang draussen sein. Man hat richtig gesehen, wie gut ihr der Freigang tut. Zumal wir zu dieser Zeit viele Katzen im Quartier hatten. Die haben auch öfter zusammen gespielt.

Mit den Jahren wurde sie immer mehr zur Hauskatze. Eine Zeitlang wollte sie sogar gar nicht mehr raus. Doch aktuell mag sie es, in unserem Garten in der Sonne zu liegen.
Benutzeravatar
Wolfspelz
Königin/Vater
Beiträge: 759
Registriert: 2. Nov 2009, 17:18
Geschlecht: Kätzin
Avatar von: Mir
Wohnort: WolkenClan

Re: Eure Katzenhaltung

Beitrag von Wolfspelz » 25. Jun 2020, 17:39

Unsere drei Katzen sind Wohnungskatzen.
Es hat den einfachen Grund, dass wir sie nicht irgendwann mal von der Straße kratzen müssen...
Nee ehrlich.
Sie sind auch nichts anderes gewöhnt und wenn ich das hier sehe wie die meisten mit ihren Autos entlangrasen wird mir ganz anders. Außerdem gab es hier auch öfters mal Fälle von Giftködern.
Sie haben dennoch Auslauf auf den Balkon und das komplette Haus zur freien Verfügung.
Antworten

Zurück zu „Katzen“