Gänsefeder / Goosefeather

Hier findet ihr alles rund um die Charaktere der bisherigen Staffeln.

Moderatoren: Warrior, Cave Guard, Leader

Benutzeravatar
Fjin
Cave Guard
Beiträge: 2932
Registriert: 25. Aug 2013, 16:05
Avatar von: Aphelios
Pronomen: keine/dey
Wohnort: Göttingen

Re: Gänsefeder / Goosefeather

Beitrag von Fjin »

Gänsefeder ist einer meiner Lieblingscharaktere. Ich glaub ich mag einfach Charaktere, die emotional verletzt wurden und nur deswegen austeilen. Er ist sicher nicht der sympathischste Kater, aber ich finde seine Entwicklung sehr gut nachvollziehbar. Viele Katzen, auch solche, die ihn eigentlich beschützen sollten, zwingen ihm Entscheidungen auf und manipulieren ihn. Da würde ich auch griesgrämig und zynisch werden.
Spoiler für: Gänsefeders Fluch
Ich fand es total spannend zu sehen, wie Gänsejunges schon als Junges von seiner Mutter und seinen Clangefährten als seltsam abgestempelt wird, nur weil er gerne Zeit "alleine" und mit den Ältesten verbringt. Schon hier wird ein unglaublicher Druck auf ein wenige Monde altes Junges ausgeübt.
Als sich dann herausstellt, dass er SternenClan-Katzen sieht, und gezwungen wird, Heilerschüler zu werden, blutet mir schon das Herz. Ich verstehe absolut nicht, wie Schellbeere da so unsensibel sein kann. Es ist doch klar, dass eine so junge Katze sich da leicht beeinflussen lässt. Wieso soll es sinnvoll sein, Gänsejunges zum Heilerschüler zu machen, nur damit er dann unglücklich wird oder im schlimmsten Fall die Ausbildung abbricht? Und ich verstehe auch nicht, warum Rehstern ihn schon mit vier Monden zum Schüler ernennt. Es wäre doch wirklich kein Drama gewesen, noch zwei Monate zu warten. Es ist alles so unglaublich unfair und macht mich verdammt wütend.
Als dann deutlich wird, dass die anderen Katzen im Clan Gänsepfote meiden, konnte ich mir auch nur an den Kopf fassen. Hatte dieser Kater jemals eine Chance, glücklich zu werden? Es wird ihm jedenfalls so schwer wie möglich gemacht und deshalb ist es mir ehrlich gesagt auch egal, dass er ein übelgelaunter und fauler Heiler wird. Selbst die Katzen, die ihm am nächsten standen, haben ihn meiner Meinung nach im Stich gelassen. Schellbeere hat zumindest ein wenig versucht, ihm zu helfen, aber dass sie ihn so zum Weg des Heilens gezwungen hat, kann ich ihr nicht vergeben. Man merkt aber auch, wie sehr Gänsefeder wegen nur dieses kleinen Bisschens Zuwendung an seiner Mentorin hängt. Das macht mich vor allem traurig, weil es zeigt, dass er eigentlich nur Zuneigung will und sein unfreundliches Verhalten lediglich ein Schutzmechanismus ist.
[fjɪn]
Antworten

Zurück zu „Charaktere“