150 Bücher-Challenge 2022

Hier könnt ihr euch über alles unterhalten, was mit Büchern zu tun hat!

Moderatoren: Warrior, Leader

Benutzeravatar
Angelheart
Apprentice
Beiträge: 4349
Registriert: 13. Jan 2013, 14:08
Avatar von: BlueNoelle, Signatur von dryliis (instagram)
Rufname: Dani
Pronomen: sie / ihr

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Angelheart »

Spoiler für: Winter Soldier (2012) | 24
Buch Nr.: 24
Titel: Winter Soldier [The Complete Collection]
Autor*in: Ed Brubaker
Artists: Butch Guice, Michael Lark, Stefano Gaudiano, Brian Thies, Tom Palmer, Bettie Breitweiser, Jordie Bellaire & Matthew Wilson
Reihe: Winter Soldier #01 - 14, Captain America: Fear Itself #7.1
Seitenanzahl: 344 Seiten
Inhalt: He's been Bucky and Captain America - now James Barnes once again takes on the role of the Winter Soldier. When ex-Russian sleeper agents awaken, the trail leads to Latveria, and Winter Soldier and the Black Widow come face-to-face with Doctor Doom! Can Marvel's superspies prevent war with Latveria? Can Bucky stop the sleepers he himself trained? Old enemies resurface with new identities, and Winter Soldier and Black Widow's hunt gets personal in the aftermath of a savage murder. Now Winter Soldier must save the Widow from her own past! Help comes from Wolverine, Captain America, and Hawkeye - but it is Bucky who must make a sacrifice to save his love. Master writer Ed Brubaker wraps up his critically acclaimed run here - and no one escapes unscathed! [Klappentext]
Bewertung: 4 / 5
Jahreshighlight: -
Rezension: Die erste Hälfte fand ich ehrlich gesagt ein bisschen boring (auch wenn es Bonuspunkte für Doom gibt), aber die zweite Hälfte war absolut fantastisch. Der Plot ist so gut und interessant, ich bin ein wirklich großer Fan von Nats und Buckys relationship und das Ende hat mir absolut das Herz heraus gerissen, ich hasse alles und liebe alles. Die Cameos fand ich alle richtig cool, vor allem Clint (mein baby) und die Dynamik zwischen den Cameos und Bucky waren auch richtig nice. Der Zeichenstil war übrigens auch absolut beautiful.
Spoiler für: Tales of Suspense (2017) | 25
Buch Nr.: 25
Titel: Tales of Suspense (2017)
Autor*in: Matthew Rosenberg
Artists: Travel Foreman, Rachelle Rosenberg, VC Clayton Cowles
Reihe: Tales of Suspense #100 - 104
Seitenanzahl: ~ 125 Seiten
Inhalt: The Black Widow is dead... but someone is killing her enemies. With a broken heart and a bloody trail to follow, Hawkeye is looking for answers. And the only person alive who may have them is Natasha Romanoffs other ex-boyfriend, the Winter Soldier. Can they trust each other enough to unravel the web of mysteries that Black Widow left behind? [Klappentext]
Bewertung: 4 / 5
Jahreshighlight: -
Rezension: Ich habe den Schreibstil so sehr geliebt, so sehr. Er ist unglaublich unterhaltsam - vor allem Clint ist ein absolutes trainwreck of a personality, so wie ich ihn liebe - und es ist sehr dynamisch geschrieben. Die beiden sind ein super pairing, ich habe viel gelacht und die Hauptstoryline war amazing geschrieben. Es gibt einen Punkt Abzug für den wirklich fürchterlichen Zeichenstil, die Story ist ein 5/5.

Code: Alles auswählen

24. [url=https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5145429#p5145429]Winter Soldier (2012)[/url]
25. [url=https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5145429#p5145429]Tales of Suspense (2017)[/url]

Bild
╔══·❧•☙·═════════════════╗
You're entirely bonkers.
But I'll tell you a secret.
All the best people are.

╚════════════════·❧•☙·═══╝
- Alice through the looking glass

Zeichenecke ✎
Benutzeravatar
Fuchsnase
Cave Guard
Beiträge: 517
Registriert: 20. Jun 2021, 19:15
Avatar von: Sommerfrost ❥ || Divider

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Fuchsnase »

Spoiler für: Dark Sigils - Was die Magie verlangt | 24
Buch Nr.: 24
Titel: Dark Sigils - Was die Magie verlangt
Autor*in: Anna Benning
Reihe: Dark Sigils (?)
Seitenanzahl: 482
Inhalt: »Sie gaben uns Magie. Wir gaben ihnen alles, was wir hatten.«


Früher existierte Magie nur in Träumen. Sie war eine geheimnisvolle Kraft, die Wunder vollbringt. Aber so ist Magie nicht. Das weiß Rayne besser als jede andere. Wahre Magie ist düster und gefährlich – und dennoch Raynes einzige Chance, in den Armenvierteln Londons zu überleben. Mittels besonderer Artefakte, den Sigils, hat sie gelernt, die blau schimmernde Flüssigkeit zu nutzen … und mit ihr zu kämpfen. Doch als die Magie außer Kontrolle gerät, kann Rayne nur ein einziger Junge helfen. Er herrscht über die mächtigsten Sigils der Welt und stellt sie vor die Wahl: Entweder die Magie in Raynes Adern wird sie töten – oder sie bindet ihr Leben an die Dark Sigils. Für immer.
Bewertung: 4.5/5
Jahreshighlight: Definitiv ja!
Rezension: Eines der besten Bücher, welches ich dieses Jahr gelesen habe. Das Buch hat die Spannung definitiv von Anfang an super gehalten und sie auch nie verloren. Ich liebe die Charaktere, auch wenn es 1-2 Ausnahmen gibt und ich liebe das ganze Konzept und die Umsetzung der Handlung. ❥ Das Buch ist einfach toll aber das Ende hätte ich mir anders erhofft und irgendwie hat es mich etwas traurig gemacht, deshalb nur 4.5 und keine vollen 5/5. /:
Ich bin aber schon gespannt, wie es weiter geht. ❥

Code: Alles auswählen

24. [url= https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5145489#p5145489]Dark Sigils - Was die Magie verlangt[/url]
Bild
_________________________________
Bild
›Nothin' scares me anymore. ~
Kiss me hard bevor you go. Summertime Sadness.‹

_________________________________
Cats © Herbstseele
Benutzeravatar
Fading
Member of StarClan
Beiträge: 2079
Registriert: 13. Jan 2013, 19:23
Avatar von: @mokkapun (Twitter)
Pronomen: sie/ihr

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Fading »

Spoiler für: Shelter | 36
Buch Nr.: 36
Titel: Shelter
Autor*in: Ursula Poznanski
Reihe:
Seitenanzahl: 432
Inhalt: Die Idee war völlig verrückt und sie wären niemals darauf gekommen, wenn die Party nicht so aus dem Ruder gelaufen wäre. Aus einer Katerlaune heraus erfinden Benny und seine Freunde eine irre Geschichte über außerirdische Besucher und verbreiten sie im Internet. Gespannt wartet die Clique ab, was passiert. Zu ihrer eigenen Überraschung nehmen immer mehr Menschen die Sache für bare Münze und Bennys Versuche, alles aufzuklären, bringen ihn schon bald in Lebensgefahr.

Was, wenn du dir eine völlig absurde Geschichte ausdenkst, sie zum Spaß in die Welt setzt und plötzlich glauben alle daran? Ein schockierender Thriller über einen Streich, der zur verwirrenden Realität wird.

Ursula Poznanskis neuer und hochaktueller Bestseller ist eine wache Analyse der Mechanismen moderner Verschwörungstheorien und ihrer Auswirkungen.
Bewertung: 3/5
Jahreshighlight:
Rezension: Joa. Es ist ein Buch von Poznanski, also: interessante Idee, angenehmer Schreibstil, stete Spannung. Aber ähnlich wie bei Cryptos hat mir der Wow-Effekt gefehlt, den ich von so vielen ihrer anderen Bücher kenne. Ich denke, es liegt vor allem daran, dass ich mit den Hauptfiguren nicht warm geworden bin. Denn der Plot war eigentlich ganz gut. Die erdachte Verschwörungstheorie und die Art und Weise, wie sie aus dem Ruder läuft, war eigentlich gut erdacht. Das Thema auch aktuell und interessant. Aber als alles aufgeklärt wurde, hab ich nicht staunend innegehalten, sondern innerlich mit den Achseln gezuckt und weitergelesen. Es hat irgendwie nicht Klick gemacht.

[ab hier Spoiler]
An ein paar Stellen bin ich auch für Poznanski untypische unschlüssige oder wenig kreative Dinge gestolpert. Zum Beispiel ist ein Hinweis auf den Übeltäter des Buches die Aussage "denk daran, wo du bist und wer du bist" (in etwa). Naja, der Nachname, der dabei rauskommen soll, ist Zimmermann. Zimmer-Mann. Argh. Und...wenn Octavio die Gläubigen nur benutzt hat, warum dann der Quatsch, dass Captors durch Schmerzen vertrieben werden können? Viele Menschen haben deswegen sich und andere verletzt, und das hat seinem Plan in keinster Weise geholfen. Es wurde auch nie erwähnt, obwohl das meiner Meinung nach der heftigste Teil der Verschwörung war.

Code: Alles auswählen

 36. [url=https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5145573#p5145573]Shelter[/url]
Bild
es pocht eine Sehnsucht an die Welt
an der wir sterben müssen
Else Lasker-Schüler
Benutzeravatar
Fuchsnase
Cave Guard
Beiträge: 517
Registriert: 20. Jun 2021, 19:15
Avatar von: Sommerfrost ❥ || Divider

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Fuchsnase »

Spoiler für: Aschenglitzer | 25
Buch Nr.: 25
Titel: Aschenglitzer - kein Herzenswunsch ohne Fee Feerich
Autor*in: B. E. Pfeiffer
Reihe: /
Seitenanzahl: 326
Inhalt: Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Oder an Wunschfeen, die Herzenswünsche erfüllen?
Prinzessin Alessandra glaubt in erster Linie daran, dass sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen sollte. Sie möchte nicht von einer Fee abhängig sein oder auf den edlen Prinzen in glänzender Rüstung warten, der sie und ihren Vater rettet. Stattdessen ist sie bereit, jedes Risiko einzugehen, um den König vor dem Tod zu bewahren. Dass sie dabei nicht nur einen Drachen, sondern auch noch den Stallburschen Nathaniel und dessen Wunschfeerich an ihrer Seite hat, könnte ihre Aufgabe leichter gestalten. Könnte … denn Nathaniel und sie verbindet eine ganz besondere Magie, die sie erst noch akzeptieren müssen. Und selbst dann ist es nicht sicher, ob sich ihre Geschichte wirklich zum Guten wenden kann.
Bewertung: 5/5
Jahreshighlight: Ja!
Rezension:
Spoiler für: Achtung Spoiler!
Ich hätte nicht gedacht, dass ich dieses Buch so aufsaugen werde! Ich war von Anfang an hin und weg von dem Buch und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. x3
Dieses Buch war wirklich toll, die Spannung und Handlung wurde von Anfang bis Ende super gehalten und es war auch endlich mal wieder ein Buch, in dem Ende gut alles gut ist. Das habe ich einfach mal wieder gebraucht. x3
Das Buch erinnert stark an Aschenputtel, nur dass nicht das arme Mädchen in der Rolle der Aschenputtel ist mit ihren Stiefschwestern und co., sondern er in dieser Rolle steckt. Neben diesem Punkt, dass die Geschichte an Aschenputtel angelehnt ist, verfolgt das Buch auch noch die Handlung, dass die Prinzessin ein Heilmittel für ihren Vater finden möchte.
Ich liebe dich Charaktere, die Beschreibungen und das ganze Geschehen. Nicht alles läuft perfekt und das Ende hatte nochmal eine Wendung, bei der ich gespannt gehofft habe und genau das hat mir so an dem Buch gefallen. Dass am Ende alles wieder gut wurde, hat mich sehr erleichtert und mich unglaublich glücklich gemacht. x3

Code: Alles auswählen

25. [url= https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5145793#p5145793]Aschenglitzer[/url]
Bild
_________________________________
Bild
›Nothin' scares me anymore. ~
Kiss me hard bevor you go. Summertime Sadness.‹

_________________________________
Cats © Herbstseele
Benutzeravatar
Aphelios
Member of StarClan
Beiträge: 716
Registriert: 21. Jun 2021, 21:59
Avatar von: Stick
Rufname: Lex
Geschlecht: 404 Not Found
Pronomen: er/ihm
Wohnort: Denial
Kontaktdaten:

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Aphelios »

Spoiler für: Midnight | 13
Buch Nr.: 13
Titel: Midnight
Autor*in: Erin Hunter
Reihe: Warriors
Seitenanzahl: 305
Inhalt: The wild cats of the forest have lived in peace and harmony for many moons—but now, strange messages from their warrior ancestors speak of terrifying new prophecies and a mysterious danger. Brambleclaw, a warrior of ThunderClan, may be the cat with the fate of the forest in his paws. Now he will need all the courage and strength of the greatest warriors to save the Clans. (Amazon)
Bewertung: 2/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Joa. War nich' so.
»the hymns of the october wind are howling through the trees,
the sun sets on a night to bring the bravest to their knees.«


Bild

.kunst. | .commissions. | .poesie.
Benutzeravatar
Moki
Cave Guard
Beiträge: 995
Registriert: 6. Dez 2018, 14:58
Avatar von: Icarus
Wohnort: Im Osten ♡

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Moki »

Spoiler für: Der erste letzte Tag | 24
Buch Nr.: 24
Titel: Der erste letzte Tag
Autor*in: Sebastian Fitzek
Reihe: -
Seitenanzahl: 271 (mit Nachwort)
Inhalt: Ein Roadtrip voller Komik, Dramatik und unvorhersehbarer Abzweigungen [...] mit zwei skurrilen, ans Herz gehenden Hauptfiguren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Fitzek ist genial. Es ist Wahnsinn, wie er es schafft, am Ende jeden Kapitels eine neue kleine oder weniger kleine Wendung einzubauen. Und wenn die Wendung schon nach fünf Sätzen kommt ... Hey, dann ist das Kapitel eben nur eine Seite lang! Er macht es einfach und ich liebe seinen Stil. Ich fand das Buch spannend, wenn auch an manchen Stellen etwas vorhersehbar oder weniger lustig, auch wenn vieles lustig sein sollte ... Es war einfach nicht immer mein Humor. Aber ich liebe Livius, er ist so ein Normalo-Knuffel, der noch nicht so genau weiß, was er vom Leben will, und damit konnte ich mich auch etwas identifizieren. Bei Lea ... gut, ihr quirliger Charakter war wohl für die Geschichte nötig, oft hat sie mich aber einfach nur genervt oder hat übertrieben.
Alles in allem mal wieder ein tolles Buch, wie eigentlich alles von Fitzek.

Code: Alles auswählen

24. [url=https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5146018#p5146018]Der erste letzte Tag[/url]
Herbert IHerbert IIHerbert III

Bild
von Angelheart - Häppi Hällowiehn!

Buchliste | est. 2015
Benutzeravatar
Fuchsgesicht
Member of StarClan
Beiträge: 1520
Registriert: 15. Dez 2011, 17:36
Avatar von: mir
Abwesenheit: Aktiv inaktiv
Rufname: Fox, (Schrödingers)Pfugs, Mika
Pronomen: x/xs
Wohnort: in der Box.

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Fuchsgesicht »

Spoiler für: Freiflächenpflege | 02
Buch Nr.: 2
Titel: Freiflächenpflege
Autor*in: Günter Spatz
Reihe: /
Seitenanzahl: 257
Inhalt: Das Buch versucht, einen Überblick über Ursachen, Wesen und Erscheinungsformen von Freiflächen zu entwerfen und Möglichkeiten ihrer Pflege aufzuzeigen.
Bewertung: 4/5
Jahreshighlight: /
Rezension: Das Buch war für meine Arbeit sehr ergiebig und ich habe tatsächlich aus der Hälfte des Buches super viel Inhalt ziehen können und damit auch mindestens die Hälfte davon gelesen. Da ich es aber nur für meine Arbeit brauche und selbst kein Grünflächen-Geek bin, habe ich es nicht ausgeschmökert. :P
Was mir aber aufgefallen ist, ist dass es ziemlich schwierig strukturiert ist und einzelne Unterkapitel die gleichen Namen haben und man fix mal durcheinander kommt, wenn man vergessen hat, in welchem Oberkapitel man sich gerade befindet. Dafür helfen aber die Übersichtsleisten am oberen Rand sehr gut weiter!
Spoiler für: Artenreiches Grünland | 02
Buch Nr.: 2
Titel: Artenreiches Grünland: bewerten und fördern - MEKA und ÖQV in der Praxis
Autor*in: Rainer Oppermann, Hans Ulrich Gujer
Reihe: /
Seitenanzahl: 199
Inhalt: Baden-Württemberg und die Schweiz gehören zu den ersten Ländern Europas, in welchen der Artenreichtum des Grünlandes Grundlage für einen Teil der landwirtschaftlichen Förderung ist. Viele Experten haben zur Verwirklichung des neuen, ergebnisorientierten Modells im Agrarumweltprogramm MEKA und in der Ökoqualitätsverordnung ÖQV beigetragen. Der Erfolg gibt ihnen recht. Sowohl in Baden-Württemberg als auch in der Schweiz stoßen die Programme auf breite Resonanz bei den Landwirten. Um dem großen Interesse im In- und Ausland zu entsprechen, sind im vorliegenden Buch die ersten Erfahrungen breitgefächert und praxisnah zusammengetragen und damit für die weitere Unterstützung und Entwicklung der multifunktionalen Landwirtschaft verfügbar. Behandelt werden die Extensivgrünlandtypen beider Länder, Fragen der Düngung, des Futterwertes und des Schnittzeitpunktes, aber auch der administrativen Umsetzung, die Sichtweise von Landwirten und von verschiedenen Verbänden sowie die größeren Zusammenhänge der Ökonomie und Ökologie.
Bewertung: 5/5
Jahreshighlight: /
Rezension: Ich fand das Buch super strukturiert, schön illustriert und sehr verständlich geschrieben. Hat mir alles gegeben was ich brauchte und war auch super spannend da mal reinzuschnüffeln. Da ich es nur für meine Arbeit brauchte, habe ich nicht jedes Kapitel komplett gelesen. ^^
"When the witches go riding, and black cats are seen,
the moon laughs and whispers 'tis near Halloween."
- Unknown


Bild
Signatur: © forgothername
Benutzeravatar
Moriarty
Member of StarClan
Beiträge: 3842
Registriert: 9. Aug 2016, 18:22
Avatar von: GeickoGarbage
Abwesenheit: vom 22.09-17.10 inaktiver
Rufname: Lee, Lasagne, Angel, Mo, Sombra
Geschlecht: Yellow banana-eating wolf from planet Moon
Pronomen: dey/they
Wohnort: Planet B612

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Moriarty »

Spoiler für: Warrior Cats: In die Wildnis | 26
Buch Nr.: 26
Titel: Warrior Cats: In die Wildnis
Autor*in: Erin Hunter
Reihe: Warrior Cats
Seitenanzahl: 303 Seiten
Inhalt: Jenseits der Menschen, tief verborgen im Wald, leben die ungezähmten Katzen in Clans zusammen. Der Hauskater Sammy hat seine Zweibeiner verlassen, um sich dem DonnerClan anzuschließen. Er genießt das wilde Leben des Waldes in vollen Zügen, lernt zu jagen, seine Instinkte zu gebrauchen und seine Feinde zu riechen. Das Leben im Wald stellt ihn immer wieder auf die Probe, denn der Platz ist eng, das Futter knapp. Blaustern, die Königin des DonnerClans, hat Zweifel, ob es der Clan schaffen wird, bis zur Blattfrische zu überleben. So kommt die Zeit, in der sich Sammy, der nun den Namen Feuerpfote trägt, beweisen muss...
Bewertung: 4/5
Jahreshighlight: -
Rezension: *klick*
Benutzeravatar
Yuria
Warrior
Beiträge: 417
Registriert: 5. Sep 2021, 22:32
Avatar von: Saiya
Geschlecht: Weiblich

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Yuria »

Spoiler für: Truly | 23
Buch Nr.: 23
Titel: Truly
Autor*in: Ava Red
Reihe: In Love - Band 1
Seitenanzahl: 360
Inhalt:Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere ...
Bewertung:
Jahreshighlight: nein
Rezension: Ich weiß ehrlich gesagt nicht, welche Bewertung ich dem Buch geben möchte. Eigentlich mag ich Ava Reed total gerne, aber dieses Buch hat mir leider gar nicht zugesagt. Zum einem sind die Charaktere sehr widersprüchlich und nervig und die Story war auch eher meh.
Andie wird als schüchtern beschrieben, haut aber Sachen raus, die ein schüchterner Mensch wahrscheinlich nicht mal denken würde. Und ihr Zwang zum Umsortieren wirkt auch nicht mehr gesund.. besonders in einer fremden Wohnung würde ich mich das nicht mal im Traum wagen. Da verstand ich die Mitbewohnerin (weiß ihren Namen nicht mehr x.x) auch total, dass sie angepisst ist und kein Bock drauf hat. Auch die Aktion mit dem Hund fand ich.. naja. Es war zwar lieb gemeint, aber man hätte es deutlich besser lösen können.
Cooper ist meiner Meinung nach super Strange und mit ihm wurde ich gar nicht warm. Vorallem hat mir die Tiefe zwischen den Andie und ihm gefehlt. Da waren keine tiefgründigen oder romantischen Gespräche, keine wirkliche Annäherung, kein "um den anderen Kämpfen". Nix dergleichen, sehr schade.
June fand ich super anstrengend. Ihre Art war einfach nervig und manche Aktionen waren wirklich nicht nötig gewesen.
Keine Ahnung, leider hat mich die Geschichte nicht überzeugen können, obwohl ich mich schon sehr lange auf das Buch gefreut habe.
Spoiler für: Westwell - Heavy and light | 24
Buch Nr.: 24
Titel: Westwell - Heavy and light
Autor*in: Lena Kiefer
Reihe: Westwell - Band 1
Seitenanzahl: 460
Inhalt:Unsere Geschwister starben, weil sie sich liebten. Jetzt sind wir dazu bestimmt, einander zu hassen. Aber was, wenn das unmöglich ist?

Als Helena Weston nach New York zurückkehrt, hat sie nur ein Ziel: den Ruf ihrer Schwester wiederherstellen, koste es, was es wolle. Zweieinhalb Jahre ist es her, dass Valerie und ihre große Liebe Adam nach einer Partynacht tot in ihrer Hotelsuite aufgefunden wurden, und seitdem lässt Adams Familie keine Gelegenheit aus, Valerie die alleinige Verantwortung am tragischen Tod der beiden zu geben. Einzig Helena glaubt fest an die Unschuld ihrer Schwester, und sie setzt alles daran, herauszufinden, was in jener schicksalhaften Nacht wirklich geschehen ist. Aber auf der Suche nach der Wahrheit kommt ihr ausgerechnet Jessiah Coldwell - Adams jüngerer Bruder - in die Quere. Helena weiß, dass sie Jess eigentlich mit jeder Faser ihres Seins hassen müsste. Und doch weckt er Gefühle in ihr, gegen die sie schon bald machtlos ist ...
Bewertung: 4/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Die Geschichte hat mir total die Crescent City und Romeo und Julia Vibes gegeben. Ein richtig nette Geschichte, mit liebenswerten Charakteren und harten Schicksalschlägen. An machen Stellen hat es sich meiner Meinung nach etwas gezogen.
Bild
by Sommerfrost

Post können sich aktuell etwas verzögern. Man kann mir aber jeder Zeit schreiben und ich werde so schnell wie möglich antworten.
Benutzeravatar
Novalie
User-Pate
Beiträge: 1583
Registriert: 29. Apr 2018, 12:11
Avatar von: Kristallbeere
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Novalie »

Spoiler für: Crush | 18
Buch Nr.: 18
Titel: Crush
Autor*in: Tracy Wolff
Reihe: Katmere Academy Chroniken
Seitenanzahl: 778 Seiten
Inhalt: "Als Grace sich in Jaxon Vega verliebte und in seine gefährliche Welt eintauchte, wurde ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt: Jaxon ist der mächtige Sohn der herrschenden Vampirfamilie und auch Grace ist nicht, wer sie ihr ganzes Leben zu sein glaubte. Wenn sie in dieser Welt überleben will, muss Grace ihre neuen Fähigkeiten schnellstens meistern. Doch ihre Liebe zu Jaxon und das Leben ihrer Freunde sind in Gefahr. Beide zu retten, wird ein Opfer verlangen, von dem Grace nicht weiß, ob sie es zu erbringen bereit ist..."
Bewertung: 5/5
Jahreshighlight: Nein
Rezension: Crush hat mich genau wie Crave wahnsinnig gut unterhalten und ich kann mich nur wiederholen: Tracy Wolff hat einen wunderbaren Schreibstil, der so flüssig, spannend und humorvoll ist, dass sich die knapp 800 Seiten wie von selbst lesen und ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Mit Hudson kam außerdem ein neuer Protagonist ins Spiel, der ganz anders war, als ich ihn mir in Crave vorgestellt hatte - aber das war wohl auch die Absicht der Autorin gewesen. :D Tatsächlich hat sich Hudson sogar zu meinem absoluten Liebling entwickelt und ich fand seine Gespräche und vor allem Zankereien mit Grace sehr amüsant und irgendwie niedlich - fast wie ein altes Ehepaar. Jaxon ist da doch sehr in den Hintergrund gerückt und gemeinsam mit dem Cliffhanger, den es am Ende des Buches gab, bin ich sehr gespannt, wie es weitergeht!

Code: Alles auswählen

18. [url=https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5146272#p5146272]Crush[/url]
Fotostübchen

Dort, wo wir lieben, ist unser Zuhause.
Unsere Füße können es verlassen,
aber nicht unsere Herzen.

- Oliver Wendell Holmes
Benutzeravatar
Aphelios
Member of StarClan
Beiträge: 716
Registriert: 21. Jun 2021, 21:59
Avatar von: Stick
Rufname: Lex
Geschlecht: 404 Not Found
Pronomen: er/ihm
Wohnort: Denial
Kontaktdaten:

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Aphelios »

Spoiler für: Moonrise | 14
Buch Nr.: 14
Titel: Moonrise
Autor*in: Erin Hunter
Reihe: Warriors
Seitenanzahl: 336
Inhalt: Spoiler für Warriors S2 Buch 1.

Moons have passed since six cats set out on a journey to save their Clans. Now they are traveling home again, but on their way through the mountains, they meet a tribe of wild cats with a secret...and their own mysterious prophecy to fulfill.
In the forest, Firestar and Leafpaw watch ThunderClan's world crumbling around them. Will the questing cats make it back in time to save the Clans, or will they be too late?
Bewertung: 3.5/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Moonrise zu lesen, ist mir tatsächlich deutlich leichter gefallen, als durch Midnight zu kommen. Zwar konnte ich mich auch hier noch relativ gut an die Handlung erinnern, es ist ja noch immer ein Re-Read für mich, aber ich fand Stormfur's Erzählperspektive angenehmer, und die Kapitel von Leafpaw relevanter.
Alles in Allem war auch Moonrise keine literarische Erleuchtung, aber ich hatte (meistens) Spaß beim Lesen. Was mich tatsächlich an Staffel 2 bisher sehr stört ist, wie die Erins es schaffen, eigentlich kurze Handlungen auf 300 Seiten zu Strecken. Ich habe das Gefühl, manche Kapitel hätten nicht sein müssen oder wurden zumindest künstlich in die Länge gezogen -- das war auch bei Midnight schon ein Problem für mich.
Aber alles in allem war es okay, mit Dawn geht's weiter.
»the hymns of the october wind are howling through the trees,
the sun sets on a night to bring the bravest to their knees.«


Bild

.kunst. | .commissions. | .poesie.
Benutzeravatar
Nadelpelz
Krieger
Beiträge: 876
Registriert: 26. Okt 2015, 14:41
Avatar von: JadeMere (deviantART)
Abwesenheit: aktiv mit Unterbrechungen
Rufname: Nadel / Hedge (Hedgehog) / Igel
Pronomen: sie/ihr... "es"
Wohnort: Das neunte Weltwunder (auf einem Schachbrett voller Mangos)

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Nadelpelz »

Spoiler für: Die Chroniken von Peter Pan | 12,5
Buch Nr.: 12,5
Titel: Die Chroniken von Peter Pan, Albtraum im Nimmerland
Autor*in: Christina Henry
Reihe:
Seitenanzahl: 350 (ohne Leseprobe)
Inhalt: "Du glaubst, meine Geschichte zu keinen, Natürlich, jeder kennt meine Geschichte, sie wird wieder und wieder erzählt. Denn Peter Pan lügt. Peter wird euch erzählen, dass ich der Bösewicht in seiner Geschichte bin, dass ich ihm Unrecht getan habe, dass ich niemals sein Freund war. Aber wie ich schon sagte, Peter lügt. Dies ist, was wirklich geschehen ist: Ich bin Peter Pan auf seine Insel gefolgt, weil er mir ewige Kindheit und unendlich Spaß versprochen hat. Ich sein erster und bester Freund auf der ganzen Welt und seine rechte Hand. Aber Peters Verständnis von Spaß ist so gefährlich wie ein Piratensäbel, und als ich das erkannte, wurde Nimmerland für mich zum Albtraum."
Bewertung: 10/10
Jahreshighlight:
Rezension: Oh wie ich die Bücher liebe. Ja ich liebe sie. Ich würde die Chroniken von Alice, aus meiner Perspektive, als besser betiteln. Aber sie sind alle so toll.
-Nadel
Gatte
Freundschaftsmuffin

Menschchen
”That doesn’t mean it’s right or wrong. It’s just different."
#GoPackGo!
Benutzeravatar
Kratos
CN-Advisor
Beiträge: 5339
Registriert: 11. Jul 2011, 16:53
Avatar von: Horrific <3
Abwesenheit: bis 1.10. unregelmäßiger da
Pronomen: er/ihm
Wohnort: Toaster

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Kratos »

Ich ... hab vergessen zu updaten.
Die Reihenfolge ist glaube ich nicht richtig, ich bitte um Entschuldigung XD
Spoiler für: Nona the Ninth | 16
Buch Nr.: 16
Titel: Nona the Ninth
Autor*in: Tamsyn Muir
Reihe: Locked Tomb 3
Seitenanzahl: 467 Seiten
Inhalt: Her city is under siege.

The zombies are coming back.

And all Nona wants is a birthday party.

In many ways, Nona is like other people. She lives with her family, has a job at her local school, and loves walks on the beach and meeting new dogs. But Nona's not like other people. Six months ago she woke up in a stranger's body, and she's afraid she might have to give it back.

The whole city is falling to pieces. A monstrous blue sphere hangs on the horizon, ready to tear the planet apart. Blood of Eden forces have surrounded the last Cohort facility and wait for the Emperor Undying to come calling. Their leaders want Nona to be the weapon that will save them from the Nine Houses. Nona would prefer to live an ordinary life with the people she loves, with Pyrrha and Camilla and Palamedes, but she also knows that nothing lasts forever.

And each night, Nona dreams of a woman with a skull-painted face...

(Quelle: Amazon)
Bewertung: 3,5/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Schwierig.
Ich mochte Nona mehr, als ich Gideon mochte, und ich fand es cool, dass endlich mal Worldbuilding passiert ist.
Das Buch war generell ein bisschen langsamer, als Gideon und Harrow (zumindest kam es mir so vor) obwohl es in einem Spielraum von ungefähr fünf Tagen spielt.
Meine beiden größten Probleme waren die John Kapitel (und die random Cow-facts, die haben mich irgendwann sehr, sehr genervt.) und, dass ich Nona wirklich mochte. As in: ich mochte sie mehr, als ich Harrow mag, und deshalb wollte ich nicht, dass das Buch vorbeigeht.
Spoiler für: Verbrecher aus Verlorener Ehre - Studienausgabe | 17
Buch Nr.: 17
Titel: Verbrecher aus verlorener Ehre - Studienausgabe
Autor*in: Friedrich Schiller, Hrsg. Alexander Košenina
Reihe: -
Seitenanzahl: 125
Inhalt: Oft wird behauptet, Schiller habe mit seiner Erzählung der »wahren Geschichte« des berüchtigten Verbrechers Johann Friedrich Schwan, genannt der Sonnenwirt, das Genre der Kriminalgeschichte erfunden. Das hat er zwar nicht, dennoch ist das Werk ein frühes und besonders erfolgreiches Beispiel für die überaus beliebte literarische Gattung, die Unterhaltung mit frühen Formen von Sozialpsychologie verband und dabei gleichzeitig juristisches Wissen, z. B. über Tatmotive und Zurechnungsfähigkeit, verbreiten wollte. Die neue Studienausgabe erschließt mit einem umfangreichen Materialienteil dieses zeitgenössische kriminologische Umfeld des Textes.
(Quelle: Reclam)
Bewertung: -
Jahreshighlight: -
Rezension: -
Spoiler für: Die Leiden des Jungen Werthers | 18,19
Buch Nr.: 18,19
Titel: Die Leiden des Jungen Werthers - Studienausgabe Paralleldruck der beiden Fassungen
Autor*in: Johann Wolfgang von Goethe
Reihe: -
Seitenanzahl: 301
Inhalt: Goethe hat seinen sensationell erfolgreichen Briefroman des Jahres 1774 dreizehn Jahre später für seine gesammelten Schriften aus biographischer und poetologischer Distanz zu den Sturm-und-Drang-Zeiten stark umgearbeitet. Die Reclam-Ausgabe von Matthias Luserke, Spezialist für Sturm-und-Drang und den jungen Goethe, druckt beide Fassungen parallel ab und ermöglicht so auf denkbar einfache Weise einen exakten Vergleich.
(Quelle: Reclam)
Bewertung: -
Jahreshighlight: -
Rezension: Es war weniger schlimm, als ich es erwartet hatte.
Spoiler für: The Dead of the Night| 20
Buch Nr.: 20
Titel: The Dead of the Night
Autor*in: John Marsden
Reihe: Tomorrow-Reihe #2
Seitenanzahl: 304
Inhalt: Somewhere out there Ellie and her friends are hiding.

Their country has been invaded. Everyone they know has been captured. Their world has changed overnight.

And now their band is divided. Kevin and Corrie are captured.

Meanwhile, Ellie discovers that there are other rebels out there, fighting the invaders - but who are they and can they be trusted?

(Quelle: Amazon)
Bewertung: 1/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Ich hatte mir irgendwann mal vorgenommen, diese Reihe durchzulesen. Und ich habe jetzt beschlossen, dass ich das lasse. Ich hab so lange gebraucht, es war so langweilig, da ist zwischendurch jemand gestorben und ich weiß nicht mehr wer, so wenig hat es mich interessiert.
Spoiler für: Die Marquise von O... Das Erdbeben in Chili| 21
Buch Nr.: 21
Titel: Die Marquise von O... Das Erdbeben in Chili (2x)
Autor*in: Heinrich v. Kleist
Reihe: -
Seitenanzahl: 88; 88
Inhalt: Beim Erscheinen im Jahr 1808 wurde Heinrich von Kleists Die Marquise von O… wegen der angedeuteten Vergewaltigung als Skandalgeschichte empfunden. Heute gilt die Erzählung als ein frühes Beispiel weiblicher Emanzipation. Am Schicksal der Marquise, die in einem existenziellen Konflikt zu sich selbst findet und Selbstständigkeit gewinnt, hinterfragt Kleist traditionelle Werte und die Konventionen familiären Lebens. In der Marquise von O… erzählt Kleist nicht linear, sondern – wie in einer Kriminalgeschichte – werden erst nach und nach die Zusammenhänge enthüllt und immer neue Spannungsbogen aufgebaut.

Das Erdbeben in Chili, erschienen im Jahr 1807 unter dem Titel Jeronimo und Josephe. Eine Scene aus dem Erdbeben zu Chili, vom Jahr 1647, ist die erste gedruckte Erzählung Heinrich von Kleists. Eine fürchterliche Naturkatastrophe, die mit dem Schicksal von Jeronimo Rugera und Donna Josephe verknüpft ist, führt zu einer Rettung der beiden aus dem Gefängnis; doch die Geschichte endet in einer schrecklichen menschlichen Katastrophe.
(Quelle: Reclam)
Bewertung: -
Jahreshighlight: -
Rezension: -
Spoiler für: The Poppy War | 22
Buch Nr.: 22
Titel: The Poppy War
Autor*in: R.F. Kuang
Reihe: The Poppy War #1
Seitenanzahl: 530
Inhalt: She is a peasant.
She is a student.
She is a soldier.
She is a goddess.

When Rin aced the Keju—the Empire-wide test to find the most talented youth to study at the academies—it was a shock to everyone: to the test officials, who couldn’t believe a war orphan from Rooster Province could pass without cheating; to Rin’s guardians, who always thought they’d be able to marry Rin off to further their criminal enterprise; and to Rin herself, who realized she was now finally free of the servitude and despair that had made up her daily existence. That she got into Sinegard—the most elite military school in the Nikara Empire—was even more surprising.

But surprises aren’t always good.

Being a dark-skinned peasant girl from the south is not an easy thing at Sinegard. Rin is targeted from the outset by rival classmates because of her color, poverty, and gender. Driven to desperation, she discovers she possesses a lethal, unearthly power—an aptitude for the nearly mythical art of shamanism. Exploring the depths of her gift with the help of a seemingly insane teacher and psychoactive substances, Rin learns that gods long thought dead are very much alive—and that mastering control over her powers could mean more than just surviving school.

For even though the Nikara Empire is at peace, the Federation of Mugen still lurks across a narrow sea. The militarily advanced Federation occupied the Nikara Empire for decades after the First Poppy War, and only barely lost the continent in the Second. And while most of the people in the Empire would rather forget their painful history, a few are aware that a Third Poppy War is just a spark away.
Rin’s shamanic powers may be the only way to save her people. But as she finds out more about the god who has chosen her, the vengeful Phoenix, she fears that winning the war may cost her her humanity.
And it may already be too late.
Bewertung: 5/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Das ist richtig, richtig dark. Und ich hatte eine sehr gute Zeit. Aber (!) bitte, bevor man es liest, setzt euch mit den Content Notes des Buches auseinander. Rezension folgt, sobald die ganze Reihe da ist.
Spoiler für: The Wandering Inn Vol. 06 | 23
Buch Nr.: 23
Titel: The Wandering Inn Vol. 06
Autor*in: pirate aba
Reihe: The Wandering Inn #06
Seitenanzahl: 6400
Inhalt: “No killing Goblins.”

So reads the sign outside of The Wandering Inn, a small building run by a young woman named Erin Solstice. She serves pasta with sausage, blue fruit juice, and dead acid flies on request. And she comes from another world. Ours.

It’s a bad day when Erin finds herself transported to a fantastical world and nearly gets eaten by a Dragon. She doesn’t belong in a place where monster attacks are a fact of life, and where Humans are one species among many. But she must adapt to her new life. Or die.

In a dangerous world where magic is real and people can level up and gain classes, Erin Solstice must battle somewhat evil Goblins, deadly Rock Crabs, and hungry [Necromancers]. She is no warrior, no mage. Erin Solstice runs an inn.

She’s an [Innkeeper].
Bewertung: 3,5/5
Jahreshighlight: -
Rezension: Oh Gott.
- Spoilers ahead, obviously -
Also ... ich hab' das Gefühl, ich habe unglaublich lange für dieses Buch gebraucht, weil mich viele der PoVs einfach echt nicht gejuckt haben. Bisher sicherlich der schwächste Teil der Reihe, und das Magic System funktioniert natürlich immer so, wie der Plot es gerade braucht.
Aber you know what? Das find' ich okay.
Ich mochte die Geschichte rund um die [Witches] und Riverfarm im Allgemeinen nicht so sehr, fand den Order of Season hätte es nicht gebraucht, aber oh mein Gott das Ende dieser Arc hat mich so getroffen.
Ebenso fand ich die Crelers ... eh? Ich weiß nicht, das war alles so, so viel am Ende, die Wistram Arc war mir n bisschen zu bunt, Black Mage geht mir auf die Nerven (ich mag generell diesen big deal rund um technology nicht.)
Ich hab Griffon Hunt unglaublich vermisst, und hoffe, die kommen bald wieder vor :C Ansonsten haben mir die Forgotten Wing Chapter echt Spaß gemacht, Titan's Game war super, und es gab generell ein paar schöne Momente, hier und da. Ich werd' definitiv weiter lesen aber es fühlt sich ein bisschen an, wie Buch 2, einfach ... nicht so super stark.
no one is born a hero
We are all scared to death sometimes
No one is born a hero
You're gonna have to earn it
You're gonna have to try
Benutzeravatar
Serenity
Krieger
Beiträge: 825
Registriert: 29. Mai 2016, 11:04
Rufname: Lu | Cath
Pronomen: sie/ihr
Wohnort: zwischen Versen

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Serenity »

Spoiler für: Unter Leuten | 25
Buch Nr.: 25
Titel: Unter Leuten
Autor*in: Juli Zeh
Reihe:
Seitenanzahl: 643
Inhalt: Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf in Brandenburg wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten. Doch hinter den Fassaden der kleinen Häuser brechen alte Streitigkeiten wieder auf. Und obwohl niemand etwas Böses will, geschieht Schreckliches.Mit "Unterleuten" hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der sich hochspannend wie ein Thriller liest. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?(hugendubel)
Bewertung: 4,5/5
Jahreshighlight:-
Rezension: Ich war super gespannt auf mein erstes Buch von Juli Zeh und wurde positiv überrascht. Am Anfang habe ich mich ein bisschen erschreckt über die vielen Sichtwechsel, aber wer ASoIaF überlebt, überlebt auch das. :D
Das Buch lebt einfach von den herrlichen Charakterbeschreibungen, für mich jedenfalls, und gar nicht so sehr von der Story an sich. Die schien mir eher wie ein Vehikel, um die unterschiedlichen Protagonisten gewissermaßen vorstellen zu können. Einziges Manko ist wirklich nur der Schluss für mich, und generell das ziemlich gehetzte Ende, im Vergleich zum Vorlauf. Aber ansonsten verdients seinen Ruf auf jeden Fall.
Spoiler für: Macbeth | 26
Buch Nr.: 26
Titel: Macbeth (Arden Performance Editions)
Autor*in: William Shakespeare
Reihe:
Seitenanzahl: 281
Inhalt:This edition of the Scottish play includes accessible and informative introductory chapters which serve as helpful cross-references for actors, teachers and students when translating from page to stage. The series editor has taken great care to emphasise creative opportunities actors are afforded via variations in punctuation, lineation and metre. (hugendubel)
Bewertung: 5/5
Jahreshighlight:
Rezension: Hach ja, was soll man schon groß dazu sagen. Wenn wir uns mal kurz auf Wolke 7 des Theaters und der lyrischen Erzählform begeben, und die allerhöchste Messlatte anlegen, ist für mich Macbeth gaaanz knapp unter A Midsummer Night's Dream und Romeo and Juliet, ganz einfach aus dem Grund, weil mir beim guten Macbeth ein klitzeklein zu wenig gut memorisierbare, ohrwurmartige im Sinne von gelesenen Worten, enthalten waren. Wenn ich die reine Story betrachte, ist Macbeth vermutlich sogar auf einer Stufe mir R&J, weil es dann doch eine ziemlich einfach im Inhalt zu verstehende Erzählung ist und nicht so ein (sorry, God Will) Kauderwelsch ist wie Midsummer. Und hier sieht man mal wieder, in der Kürze liegt die Würze. :D
Und, side note, die Ausgaben von Bloomsbury sind Gold wert. Nur als kleiner Geheimtipp.
Spoiler für: Macbeth | 27
Buch Nr.: 27
Titel: Macbeth (Reclam 1971, Deu.)
Autor*in: William Shakespeare
Reihe:
Seitenanzahl: 112
Inhalt: Fürst Macbeth, von seiner Frau angestachelt, erschlägt König Duncan, um selbst den Thron von Schottland zu besteigen. Er verstrickt sich stets in sein Schicksal; er versucht, durch blutige Tyrannei seine Position zu sichern. Ein beispielloses Spektakel von Machtgier, Verführung und Mord. Macbeth ist Shakespeares kürzeste, konzentrierteste und eingängigste Tragödie.(hugendubel)
Bewertung: 4,5/5
Jahreshighlight:
Rezension: inhaltlich logischerweise das Selbe wie Nr.26. Zur Übersetzung: recht angenehm überrascht, wie an der Bewertung zu erkennen, nur manche Änderungen in Wortlauten und direkten Übersetzungen wollten mir nicht rechte einleuchten. Hab das Gefühl, Übersetzer, besonders bei allem das sich der Lyrik annähert, entwickeln ganz gern mal ein Eigenleben und wälzen ihre Interpretationen auf die Übersetzung. Das war hier zu 99% nicht der Fall, also bin ich ganz happy.
Spoiler für: Schachnovelle | 28
Buch Nr.: 28
Titel: Schachnovelle
Autor*in:Stefan Zweig
Reihe:
Seitenanzahl:109
Inhalt: Das Unwahrscheinliche hatte sich ereignet, der Weltmeister, der Champion zahlloser Turniere hatte die Fahne gestrichen vor einem Unbekannten, einem Manne, der zwanzig oder fünfundzwanzig Jahre kein Schachbrett angerührt. Unser Freund, der Anonymus, der Ignotus, hatte den stärksten Schachspieler der Erde in offenem Kampfe besiegt!«
Das Erstaunen ist groß, als der unscheinbare Dr. B., österreichischer Emigrant auf einem Passagierdampfer von New York nach Buenos Aires, eher zufällig gegen den amtierenden Schachweltmeister Mirko Czentovic antritt und seinen mechanisch routinierten Gegner mit verspielter Leichtigkeit besiegt. Doch das Schachspiel fördert Erinnerungen an den Terror seiner Inhaftierung im Nationalsozialismus zutage und reißt eine seelische Wunde wieder auf, die erneut Dr. B.s geistige Gesundheit bedroht. (hugendubel)
Bewertung: 4/5
Jahreshighlight:
Rezension: Sehr empfehlenswert im Grunde für zwischendurch, an sich gibt's nichts zu beanstanden. Bis auf, schon wieder xD, das Ende. Idk, so richtig konnte ich nichts mit dem Schluss anfangen, bzw hätte ich mir einfach noch ein wenig mehr gewünscht im letzten Viertel.
× breathing dreams ×
▪▪▪▪
GeschichtePoesieKurzgeschichten
Benutzeravatar
Fading
Member of StarClan
Beiträge: 2079
Registriert: 13. Jan 2013, 19:23
Avatar von: @mokkapun (Twitter)
Pronomen: sie/ihr

Re: 150 Bücher-Challenge 2022

Beitrag von Fading »

Spoiler für: Schweigeminute | 37
Buch Nr.: 37
Titel: Schweigeminute
Autor*in: Siegfried Lenz
Reihe: /
Seitenanzahl: 112
Inhalt: Ein warmer Sommer an der Ostsee vor vielen Jahren. Benny Goodmann und Ray Charles sind noch en vogue, in den Gassen spielt der Drehorgelmann, man bezahlt in "Mark", und wenn die Englischlehrerin vor die Oberprima tritt, stehen alle auf: "Good morning, Mrs. Petersen."
Wie es zu der Liebe zwischen Stella und Christian kam, wie die Leidenschaft sich an der Realität messen muss und wie dann mit einem Mal alles zu Ende ist - und doch auch nicht. Wie die Liebe gerade durch den Tod unsterblich wird: das erzählt Siegfried Lenz mit meisterhafter Einfühlungskraft, mit Distanz und Humor. Im Thema des Vergänglichen, der Zeitverfallenheit irdischer Liebe, der Unmöglichkeit vollendeten Glücks, schwingt die Melancholie eines Theodor Storm. In der Lakonie des Erzählens spürt man die existenzielle Härte eines Ernest Hemingway. Und doch spricht hier die Sympathie und Integrität des Erzählers Siegfried Lenz, der im knappen Raum der Novelle eine Menschheitsfrage entfaltet, die immerzu gültig ist.
Bewertung: 1,5/5
Jahreshighlight:
Rezension: ....ja. Ich fand es wirklich nicht gut. Der Inhalt ist schon mal ziemlich seltsam. Schüler hat eine Affäre mit seiner Lehrerin. Die Affäre an sich ist aber komplett bruchstückhaft für mich als Leserin. Es fängt schon damit an, dass es vor der ganzen Romanze scheinbar völlig normal ist, mit seiner Lehrerin Ausflüge zu machen, sie an der Hand zu nehmen, ihr über den Rücken zu streicheln. All das passiert, bevor sie "zusammen kommen" und in der Öffentlichkeit, ohne, dass es jemandem auffällt. Dann sind sie plötzlich in dieser Affäre drin, aber reden in den beschriebenen Stellen fast nie miteinander, und wenn, dann meistens belangloses. Die Lehrerin ist allgemein seltsam geschrieben, mal aktiv, aber sehr oft sehr passiv, und sagt selten mehr als "Ach, Christian...". Die Figuren waren für mich komplett leblos, ihre Handlungen selten nachzuvollziehen. Hinzu kam dann noch der Seemannsjargon, der an jeder möglichen Stelle eingestreut wurde, was zwischendurch ziemlich anstrengend war. Als einziges haben mir ein paar der aufgeschriebenen Gedanken nach dem Todesereignis gefallen. Das war's aber auch schon. Vielleicht liegt es einfach an dem Generationenunterschied, dass ich die Geschichte so "fremd" fand, schließlich ist der Autor in den 40ern und 50ern aufgewachsen.

Code: Alles auswählen

37. [url=https://www.warriorcatsforum.de/viewtopic.php?p=5146721#p5146721]Schweigeminute[/url]
Bild
es pocht eine Sehnsucht an die Welt
an der wir sterben müssen
Else Lasker-Schüler
Antworten

Zurück zu „Bücher“