Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Hier findet ihr alles rund um die 7. Staffel.

Moderatoren: Warrior, Leader

Antworten
Benutzeravatar
Kydrian
Young Fighter
Beiträge: 2051
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Avatar von: Gepardenfuß
Signatur von: Angelheart
Rufname: Steve
Geschlecht: männlich
Pronomen: er

Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Beitrag von Kydrian »



Licht im Nebel ist der sechste Band der siebten Staffel Das gebrochene Gesetz.

Erscheinungsdatum: 09.November 2021 (Englisch), 20. Juli 2022 (Deutsch)
Autorin: Kate Cary
übersetzt von: Friederike Levin

Inhaltsangabe:
Die größte Schlacht seit Gedenken der wilden Katzenkrieger steht bevor. Und diesmal müssen sich die Katzen aller Clans – die Lebenden und die Toten – vereinigen, um den Betrüger Aschenpelz zu besiegen, bevor er zum finalen Schlag ausholen kann. Damit sie ihre Zukunft sichern und ihre Vergangenheit schützen können, müssen sich der SternenClan, der Wald der Finsternis, und alle fünf Clans zusammenschließen. Nur so kann die Flut der Finsternis abgewendet werden.
Das spannendste Finale aller Staffeln steht bevor – und nicht alle werden es erleben.
Bild
Benutzeravatar
Kydrian
Young Fighter
Beiträge: 2051
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Avatar von: Gepardenfuß
Signatur von: Angelheart
Rufname: Steve
Geschlecht: männlich
Pronomen: er

Re: Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel ( Band 6 )

Beitrag von Kydrian »

Endlich ist er da der Termin für die deutsche Ausgabe.

Warrior Cats - Das gebrochene Gesetz. Licht im Nebel: Staffel VII, Band 6 Gebundene Ausgabe – 20. Juli 2022
Spoiler für: Meine Meinung zum deutschen Cover

Ich muss sagen noch nie hat mich eine Katze so böse angesehen wie hier. Ich vermute das soll der Verräter sein, der die Clans so hintergangen hat. Vor allen scheint er auch noch böse zu lächeln. Ein sehr gelungenes Bild wie ich finde. Freue mich schon sehr das Buch im Sommer lesen zu dürfen.
Bild
Benutzeravatar
Kydrian
Young Fighter
Beiträge: 2051
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Avatar von: Gepardenfuß
Signatur von: Angelheart
Rufname: Steve
Geschlecht: männlich
Pronomen: er

Re: Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Beitrag von Kydrian »

Spoiler für: Meine Meinung
Puh, ich muss sagen, das der Finalband der siebten Staffel mir sehr gut gefallen hat. Geht direkt da weiter wo Band fünf aufgehört hat. Vor allen mit viel Spannung und Action im Wald der Finsternis. Aschenpelz und viele bekannte Charaktere die man kennt weil sie im Leben so böse waren das sie praktisch nach dem Tod hier gelandet sind. Ahronschatten zum Beispiel. Schattenhelle, den ich immer mehr mag, genau wie Wurzelquell erleben dort einige Abenteuer und reichlich Gefahren, die sie auch oft in Lebensgefahr bringen. Hier habe ich immer sehr mit gebangt oft sie das überleben. Denn wenn man die Reihe der Warrior Cats kennt kann man sich eins sicher sein, das kein Charakter davor geschützt wird zu sterben. Das ist auch was was ich sehr gut an der Reihe finde. Was ich auch gefeiert habe ist wie ein sehr alter Charakter hier plötzlich gegen Mitte der Geschichte auftaucht und eine größere Nebenrolle einnimmt. Endlich und vor allen wurde dieser wieder sehr cool dargestellt. Graustreif übernimmt hier ebenfalls eine wichtige Rolle ( hier sollte man aber den Sonderband "Graustreifs Versprechen gelesen haben ). Wie immer ist er super und sehr gefühlvoll geschrieben. Auch Eichhornchweif ist inzwischen eine starke zweite Anführerin und könnte echt falls es Brombeerstern mal erwischen sollte den Clan gut anführen. Vor allen was Aschenpelz übermittelt bekommt von ihr ist einfach nur toll und ich habe mich so gefreut als er das zu hören bekam. Aschenpelz ist in dieser Staffel ein echt toller Bösewicht und ich fand ihn sogar schlimmer als den ersten Tigerstern. Einfach weil er schlauer vorging und genauso grausam war, wenn nicht noch eine Stufe höher. Das Ende ist natürlich reine Action und der Kampf gegen ihn und seine Bande ist sehr blutig und brutal. Vor allen verletzt er viele seelisch und versucht mit Worten zu verführen. Ja er kann gut mit Worten umgehen, was Tigerstern gar nicht drauf hatte. Leider ist mittendrinnen wieder so ein Kapitel wo die Anführer der Clan der Katzen am See sich mal wieder sehr dümmlich anstellen und diskutieren ob sie helfen sollen oder eben nicht. Da hätte ich am liebsten die Köpfe dieser Katzen gegeneinander geschlagen. Vor allen Nebelstern und Blattstern, die ja eigentlich genug Erfahrung haben müssten das hier schnelles Handeln wichtiger ist als labern. Da wäre ich auch verzweifelt wie ...... ( Name sage ich nicht wegen Spoilern ). Baum gefällt mir immer besser und ich hoffe das er auch in Staffel acht noch eine wichtige Rolle hat. Übrigens und das ist kein Spoilern wie ich finde weil ich das wegen den Namen der Staffel immer gedacht habe ( Das gebrochene Gesetz ) dass das Gesetz der Krieger überarbeitet werden muss. Alles untersteht der Zeit auch eben Gesetze. Was ich gut finde. Staffel sieben hat mich echt umgehauen, der Finalband ist genauso spannend, actionreich und hat Wendungen die ich nicht geahnt habe, wie Staffel 1 und Staffel 4. Für mich ist auch diese Staffel viel besser als Staffel sechs, der ja mittendrinnen die Puste ausging.

Am Ende standen mir auch die Tränen in den Augen. Weil der Abschied von einigen Katzen tat doch weh. Wie steht am Ende des Klappentexts. "Nicht alle werden es erleben."

War echt bisher ein Jahreshighlight.
Bild
Anne
Newborn
Beiträge: 1
Registriert: 24. Jul 2022, 13:26

Re: Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Beitrag von Anne »

Hallo an alle!
Leider bin ich nun auch schon mit Staffel 7 durch.
Bin dann immer sehr traurig, weil es nun wieder Jahre dauern wird, bis ich die nächste Staffel lese (ich beginne erst eine Staffel, bis alle 6 Bände veröffentlicht sind, deutsche Sprache).

Nun meine Meinung zum Buch *Spoiler*
Spoiler für: Meine Meinung und eine Frage zum Buch

Ich fande die 7.Staffel insgesamt sehr gut! Der Tod von Stachelfrost fande ich irgendwie sehr traurig und ich kann es immer noch nicht glauben, als wäre sie nie da gewesen.
Nun habe ich da aber mal eine Frage an die Gemeinschaft. Stachelfrost hat in Ihrem letzten Moment einige gemeinsame Bilder mit Wurzelquell zusammen gesehen, u.a auch, dass sie gemeinsam 3 Junge haben. Gut, wahrscheinlich hat sie sich das erträumt. Am Ende des Buches, wo Wurzelquell ihren Geist "beschwören" möchte, sieht er ebenfalls diese Bilder.
Wie kann man das verstehen? Hat er ihre letzten Gedanken gesehen? Oder ist es vielleicht möglich, dass es zu einer Wiedergeburt kommt? Würde ich ja persönlich feiern... Ich finde dieser Gedanke, dass sie einfach nirgendwo mehr ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig. Wahrscheinlich ist das alles von mir Wunschdenken :D
So, ich würde mich über eure Meinung freuen.

Liebe Grüße

Anne
Benutzeravatar
Kydrian
Young Fighter
Beiträge: 2051
Registriert: 9. Feb 2019, 21:22
Avatar von: Gepardenfuß
Signatur von: Angelheart
Rufname: Steve
Geschlecht: männlich
Pronomen: er

Re: Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Beitrag von Kydrian »

Spoiler für: Meine Antwort zu Annes Frage
Also ich denke einfach das die Liebe so groß war von Wurzelquell zu Stachelfrost das beide die gleichen Vorstellungen hatten wie ihre gemeinsame Zukunft gewesen wäre. Daher diese Bilder bei Wurzelquell. Aber bei Warrior Cats ist alles möglich also auch eine Widergeburt.

Bild
Benutzeravatar
Mücke
Apprentice
Beiträge: 4437
Registriert: 8. Jan 2012, 12:57
Avatar von: WolfHearts
Rufname: Mona, Moni, Mo, Blatti
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie
Wohnort: BW

Re: Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Beitrag von Mücke »

Ich bin nun auch mit dem letzten Teil fertig und muss sagen, das Buch hat mir zum Schluss dann doch noch sehr gut gefallen.

Mich hat lang kein Teil der Reihe mehr so emotional abgeholt, wie dieser Band. Das Ende vor allem war sehr überraschend und ich bin immer noch etwas geschockt. Trotzdem: Staffel 7 wurde sehr gut beendet und ich denke es war ein würdiger Abschluss.
Spoiler für: Spoiler
Am Anfang war ich ziemlich genervt, dass sich eigentlich fast alles ausschließlich im Wald der Finsternis abgespielt hat. Ich hätte mir definitv gewünscht, dass man mehr vom Clanleben mitbekommt und nicht nur das, was sie am Mondsee besprechen. Bei dem Zögern der Anführer, ob sie den Katzen im Wald der Finsternis und SternenClan helfen, konnte ich mir nur an den Kopf fassen. Ich mochte Blattstern und Nebelstern immer sehr, doch da hab ich mich schon schwer gewundert wie sie so blöd sein können. Naja, letztendlich haben sie ja dann doch richtig entschieden.
Der schönste Teil des Buches war der, als die SternenClan Katzen zur Hilfe kamen und sich alt bekannte Gesichter wieder gezeigt haben. Ich fand es schön, dass sogar Feuerstern wieder mit dabei war und auch das Graustreif Silberfluss und Federschweif wieder gesehen hat. Auch das Treffen von Blattsee und Krähenfeder, oder von Veilchenglanz und Nadelschweif war wirklich toll. Etwas schade fand ich, dass Rotschweif so wenig Auftritte hatte und eher so nebenher lief. I
Der große Kampf am Ende war sehr packend und besonders Stachelfrosts Tod war wirklich traurig, hatte aber irgendwie so etwas schon erwartet. Mehr noch als Stachelfrosts Tod (Sorry Stachelfrost), hat mich Graustreifs Tod berührt. Ich hab echt geheult. Aber es war so schön geschrieben und ich bin froh, dass er in den SternenClan gekommen ist und nicht einfach verschwunden ist.

Fazit: Ein tolles Buch mit viel Spannung und einer großen, emotionalen Seite. Braucht etwas, bis es in Schwung kommt. Meiner Meinung nach hätte man die erste Hälfte auch etwas verkürzen können und ich hätte mir gewünscht, dass man mehr vom Clanleben und deren Sorgen und Ängste mitbekommt. Auch z.B wie es Brombeerstern erging als er endlich wieder zurück war und wie der Clan reagiert hat. Aber naja, vielleicht gibt es dazu ja irgendwann ein Kurz Novel (:
-Mücke

Bild


"Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten." Klopfer, Bambi

Signatur (c) Herbstseele
Benutzeravatar
Fjin
Cave Guard
Beiträge: 3286
Registriert: 25. Aug 2013, 16:05
Avatar von: Siren
Signatur von: Herbstseele
Rufname: Bine
Pronomen: keine/dey
Wohnort: Göttingen

Re: Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Beitrag von Fjin »

Dieses Buch habe ich zwar schon vor Monaten zu Ende gelesen, ich habe aber scheinbar gar nicht hier gepostet, also hole ich das mal nach c:

Ich finde, am Anfang hat sich das Buch noch sehr gezogen. Aber als die Handlung dann an Fahrt aufnahm, konnte ich es kaum aus der Hand legen.
Spoiler für: Licht im Nebel
Ich fand es gleichzeitig übermäßig emotional dargestellt, aber es hat mich trotzdem abgeholt, als die ganzen SternenClan-Katzen aufgetaucht sind. Es war seltsam zu sehen, dass unsere neuen Hauptcharaktere diese Katzen, die uns so bekannt sind, überwiegend zum ersten Mal sehen. Rotschweif wirkte irgendwie sehr fehl am Platz in der Gruppe, und auch sonst wirkte das Ganze etwas wahllos zusammengewürfelt, aber eine schöne Idee war es trotzdem.

Tatsächlich weiß ich auch nicht, was mich mehr getroffen hat: der Tod von Stachelfrost oder der von Graustreif. Ich mochte Stachelfrost gar nicht besonders, aber so Liebesgeschichten holen mich schon ab und das war so ziemlich das dramatischste Ende, das es hätte geben können. Und Graustreif ist halt inzwischen ein alter Knacker und es ist an sich voll okay, dass er dann auch mal stirbt, aber ein wenig traurig ist es dann doch. Nachdem man gerade mal wieder ein bisschen mehr von ihm mitbekommen hat.

Sehr gut fand ich, dass am Ende eine Überarbeitung vom Gesetz der Krieger angestoßen wird. Etwas enttäuschend, dass es so lange dazu gebraucht hat. Ich bin sehr gespannt, wie das alles in Staffel 8 thematisiert werden wird.
Bild

»Dich muss ich nicht bestrafen. Du bist doch schon bestraft genug.
Dafür hat der SternenClan bereits gesorgt.«
Ahornschatten zu Gänsefeder
Benutzeravatar
Butler
Member of StarClan
Beiträge: 3337
Registriert: 24. Jul 2016, 17:26
Avatar von: Doctor
Signatur von: Sommerfrost
Rufname: Sina | Buti | Busfahrer | Buts | Duplo
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Sie | Ihr
Wohnort: Auf der Bühne oder Tanzfläche

Re: Das gebrochene Gesetz - Licht im Nebel (Band 6)

Beitrag von Butler »

Fjin hat geschrieben: 16. Mär 2023, 16:49 Dieses Buch habe ich zwar schon vor Monaten zu Ende gelesen, ich habe aber scheinbar gar nicht hier gepostet, also hole ich das mal nach c:
Ich war gerade ebenfalls sehr verblüfft, dass ich wohl völlig vergessen habe, den Band 6 zu rezensieren. Hoppla! Aber das mache ich sofort wieder gut :3

Sooo, lets go. Zuerst einmal das Cover. Obwohl der hochgezogene Mundwinkel der Coverkatze so unrealistisch wirkt, liebe ich dieses Cover unglaublich. Die Farbgebung ist Bombe. Und der Mundwinkel verleiht der Katze zudem sehr viel Charakter, ich finde es für den finalen Band der 7. Staffel wirklich gut gewählt!
Spoiler für: Licht im Nebel
Das Buch war irgendwie ein Auf und Ab der Gefühle. Ich hatte beim vorherigen Band schon gesagt, dass es mir erstaunlich gut gefiel, dass die Szenen hauptsächlich im Wald der Finsternis ablaufen, wobei ich @Mücke zustimmen möchte, dass es dann doch etwas too much war. Besonders rückblickend auf die gesamte Staffel betrachtet, aber ich gehe davon aus, dass Erin Hunter sich damit wirklich eine neue Welt samt neuen Handlungsspielort zaubern wollte, um vielleicht in den nächsten Staffeln weiteres Potenzial ausschöpfen zu können.

Ich mochte es sehr, wie die SternenClan-Katzen auftauchten und halfen, wo sie nur konnten. Die Wiedersehen der unterschiedlichsten Katzen wurden toll dargestellt und haben mich doch ganz schön berührt. I mean, man ist mit Warrior Cats aufgewachsen und dann tauchen diese alten Charas auf, die man irgendwie vermisst hat, ohne zu wissen, dass man sie wirklich vermisst hat. Da kamen ein paar Throwbacks auf, muss ich zugeben.

Das Buch war generell sehr emotional. Holla die Waldfee, wie dramatisch will man Tode beschreiben? Ich habe nicht nur einmal geheult und das muss wirklich was heißen. Graustreifs Tod hat mir mein Herz gebrochen. Bei Stachelfrost konnte ich es bis zu den letzten Seiten wirklich nicht glauben und hielt an einem Comeback fest, aber nein. In meinen Augen waren die Szenen wahnsinnig gut beschrieben.

Es gibt ein paar Kleinigkeiten, die das Buch vielleicht zu einem der besten der Warrior Cats-Reihe hätten machen können - aber selbst wenn nicht, war es für mich auf jeden Fall ein enorm guter finaler Band der Staffel. Spannender und emotionaler hätte man die Story nicht zu Ende bringen können.

~ Buts
Antworten

Zurück zu „7. Staffel“