Warrior Cats - Zeichen der Sterne - Der vierte Schüler (Band 1)

Hier findet ihr alles rund um die 4. Staffel.

Moderatoren: Leader, Warrior

Benutzeravatar
Esmé
Young Hunter
Beiträge: 369
Registriert: 7. Jun 2015, 18:11
Avatar von: Pixabay

Re: Warrior Cats Zeichen der Sterne - Der vierte Schüler

Beitrag von Esmé »

Ah ich kann mich kaum noch an den Inhalt des Buches erinnern und habe gerade mal die Seiten nochmal durchgeblättert xD Jetzt nachdem ich mir das alles nochmal so halb durch gelesen habe merke ich wieder wie toll die Erins das Buch geschrieben haben ^•^ Alles in einem fand ich das Buch als Start einer Staffel total gut und von Anfang an war die Staffel gleich aufregend! XD
Spoiler für: FlussClan
Der FlussClan ist da schon ein bisschen naiv und beansprucht den ganzen See für sich den man da fast als Pfütze vergleichen kann c: Aber zum einen kann man sie ja schon verstehen da dieser ja ihr e Hauptnahrungsquelle war. Zum Glück wurde das Problem ja gelöst ;)

Es ist aber total schade dass Taubenpfote eine der drei ist und nicht Distelblatt, oder?
Tay ~
xxx
Blattjunges

Re: Warrior Cats Zeichen der Sterne - Der vierte Schüler

Beitrag von Blattjunges »

Spoiler für: FlussClan
Ich finde es ziemlich unfreundlich vom FlussClan, den anderen Clans verbieten zu wollen, aus dem See zu trinken. Und auch so finde ich den FlussClan in diesem Buch ziemlich egoistisch.
Spoiler für: Taubenjunges/-pfote
Auch wenn Taubenpfote ihre Kräfte hat, Distellblatt fand ich besser.
Ansonsten fand ich das Buch sehr gut. :smile:
Benutzeravatar
Simsalabim
Member of StarClan
Beiträge: 2736
Registriert: 16. Feb 2018, 17:55
Avatar von: Saiya
Rufname: Pura | Sim | Brischen
Geschlecht: Kätzin
Pronomen: sie/ihr

Re: Warrior Cats Zeichen der Sterne - Der vierte Schüler

Beitrag von Simsalabim »

Spoiler für: Der Vierte Schüler
Als Einstieg in die vierte Staffel ein gelungenes spannendes Buch. Mir hat gefallen, dass Löwenglut erwachsener wirkt als noch im letzten Band der dritten Staffel und ich finde seine Mentorenbeziehung zu Taubenpfote gut. Er wirkt kompetent, mutig und klug und einfach viel reifer und weniger ich-bezogen als in den letzten Büchern. Zu Taubenpfote selbst kann ich noch gar nicht so viel sagen, ich finde durch dieses eine Buch ist ihr Charakter noch gar nicht so deutlich hervorgekommen. Teilweise hat sie mich einfach an eine junge Distelblatt erinnert, wobei Taubenpfote sanftmütiger erscheint. Ihre Gabe ist sehr praktisch, hat mich am Anfang aber ein bisschen zu sehr an Häherfeder erinnert, der ja auch sehr gut riechen kann, wenn auch nicht so gut wie sie. Aber im Laufe des Buches hat sich ja herausgestellt, dass sie generell ihre Sinne auf die Reise schicken kann sozusagen, und das ist natürlich eine sehr mächtige Gabe, da sie alles mitbekommen kann, was passiert. Ich fand es auch gut, dass sie die Gabe noch nicht perfektioniert hat, sondern teilweise überfordert ist, wenn sie in einer neuen Umgebung ist oder zu viele Sinneswahrnehmungen auf sie einfallen.
Ich fand es allerdings ein bissschen dem ersten Band der zweiten Staffel zu ähnlich. Auch dort gehen Katzen auf eine Reise und kommen etwas verbundener danach zurück. Nur dass mir die Reise zu Mitternacht in der zweiten Staffel weitaus besser gefallen hat, da man den Charakteren viel näher kam und es eben noch neu war. Hier war irgendwie erstens klar, was sie finden, es war klar, dass sie ihr Ziel schaffen werden und gleichzeitig hab ich nicht wirklich eine Bindung zu den Charakteren aufgebaut, bis auf Tigerherz. Aber Kräuselschweif, der ja gestorben ist, hat mich nicht wirklich berührt und ich konnte mir nie merken, zu welchem Clan jetzt Blütenfell, Grasbart und Hellschweif gehören. Es waren zu viele Katzen und zu wenig zeit, um ihnen nahezukommen, und es wurde zwar gesagt, dass die Katzen eine Freundschaft aufgebaut haben, aber es zu sagen reicht ja nicht, man sollte es als Leser auch wirklich mitbekommen. Das Beste an der Reise war deshalb für mich Löwenglut und Taubenpfotes Beziehung, Tigerherz als Charakter, und dass noch nie Biber in den Büchern vorkamen und ich sie nie als gefährlich für Katzen gesehen hätte xD
Viel spannender im Gesamten fand ich da ehrlich gesagt Häherfeders Handlung, mit Mohnfrost und Windpelz und den Katzen aus dem Wald der Finsternis.
Macht alles zusammen auf jeden Fall Lust auf den zweiten Band ^-^

~Brischen
let us fall for the unknown
where truth is lost
and tales are found
Benutzeravatar
Tintenfeder
Forumsmaskottchen
Beiträge: 128
Registriert: 23. Apr 2020, 21:21
Avatar von: Saiya
Signatur von: Angelheart
Geschlecht: männlich
Pronomen: er / ihm
Wohnort: überall und nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Warrior Cats - Zeichen der Sterne - Der vierte Schüler (Band 1)

Beitrag von Tintenfeder »

Miau, meine lieben Foren-Freund*innen!

BildBildBild
Quelle

Kaum zu fassen, aber die erste Woche unserer gemeinsamen Warrior Cats-Leserunde ist schon vorbei! Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn man Spaß hat, nicht wahr?
ICH für meinen Teil konnte gar nicht aufhören, das spannende Abenteuer in diesem Band zu verfolgen! Jetzt sagt doch mal, fandet ihr die Geschichte genauso spannend wie ich? Was hat euch am Buch am besten gefallen?
Und ganz besonders würde mich heute interessieren:

Wie stehst du dazu, dass Taubenpfote die dritte Katze aus der Prophezeiung ist? Wäre dir Distelblatt lieber gewesen?

Ich bin so gespannt auf eure Ansichten! Diskutiert und plaudert gerne fleißig, aber vergesst dabei nicht, Spoiler zu setzen, falls ihr schon genauer wisst, was noch passiert!

BildBildBild
Quelle

Viel Spaß und bis nächste Woche,
Euer Tintenfeder :heart:
Bild


Ich bin das offizielle Maskottchen dieses Forums! Dieser Account wird vom Team verwaltet. Bei Fragen helfen sie dir weiter, da ich keine Privaten Nachrichten empfangen kann.
Benutzeravatar
Dandelion
Advanced Hunter
Beiträge: 1203
Registriert: 6. Dez 2018, 14:58
Avatar von: Fuchsgesicht ♡
Rufname: Frey ◦ Dandee ◦ Dee(no)

Re: Warrior Cats - Zeichen der Sterne - Der vierte Schüler (Band 1)

Beitrag von Dandelion »

Auch, wenn der Titel irgendwie komisch gewählt ist, ein wirklich toller Auftakt der Staffel. <3

Spoiler für: Der vierte Schüler
Dieses Buch ließ sich unglaublich gut und schnell lesen, ich fand es nahezu erfrischend.
Taubenpfote & Efeupfote als Geschwisterpaar sind einfach nur niedlich, und ich mag beide recht gern. Wie Taubenpfote mit ihrer Gabe umgeht, ist auch nachvollziehbar beschrieben, denn sie ist gerade mal einen Mond lang Schülerin, da ist es nur logisch, dass sie sich erstmal überfordert fühlt. Löwenglut ist der perfekte Mentor für sie, wie ich finde, denn er ist geduldig und geht liebevoll mit ihr um, außerdem weiß er ja über ihre Fähigkeit bescheid und kann sie da gut anleiten. Häherfeders Frust über das Schweigen von Stein und dem SternenClan war auch komplett nachvollziehbar - und die Szene, in der er den Stock zerbrochen hat, während gleichzeitig das Gewitter losbrach, war richtig toll beschrieben. In dem Moment tat er mir einfach nur leid. Zu der Biber-Reisegruppe kann ich nur sagen, dass auch diese Katzen sehr gut gewählt waren, denn die Dynamik hat total gestimmt. Tigerherz und Pilzkralle haben sich super ergänzt, Grasbart und Hellschweif waren die 'neutralen' Katzen, die sich ruhig und ausgeglichen verhalten haben, Kräuselschweif und Blütenfell waren ebenfalls ein tolles Duo, und die DonnerClan-Katzen waren nunmal die Hauptrollen, weil man aus ihrer Sicht gelesen hat. Kräuselschweifs Tod tat mir total leid, weil er sich kurz zuvor noch so sehr über das Wasser gefreut hat. Schade, dass er derjenige mit dem Heilerwissen war, sodass ihm am Ende keiner wirklich helfen konnte.
Was ich ebenfalls ganz schön fand, war, dass es mal abenteuerlustige Hauskätzchen gab, die etwas Sinnvolles zur Geschichte beigetragen haben. Woody war auch ganz hilfreich, aber ihm wurde gar nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie er eigentlich verdient hätte. Schade, dass man am Ende nicht erfahren hat, ob sie es wieder heil nach Hause geschafft haben, aber sie konnten sich ja alle vor der Flut ans Ufer retten.
Was mir an diesem Band am besten gefallen hat, war die herzliche Begrüßung aller Clans, nachdem die Reisenden wieder zurückgekehrt waren. Und dass sie alle Kräuselschweif Respekt erweisen, war auch schön zu lesen.

* * *
Tintenfeder hat geschrieben:Wie stehst du dazu, dass Taubenpfote die dritte Katze aus der Prophezeiung ist? Wäre dir Distelblatt lieber gewesen?

Meiner Meinung nach füllt Taubenpfote diese Rolle perfekt aus. Da sie erst Schülerin ist, muss sie zwar erst lernen, mit der Verantwortung umzugehen, aber wie sie das bewältigt, ist richtig toll. Allein ihr schlechtes Gewissen Efeupfote gegenüber, weil diese keine Gabe besitzt, zeigt, dass die Fähigkeit ihren lieben Charakter nicht untergräbt und dass sie ziemlich bescheiden bleibt.
Bei Distelblatt bekam man ständig das Gefühl, dass sie Macht haben will, weil sie Anerkennung und später mal Anführerin werden wollte. Sie wurde ja zum Ende der dritten Staffel hin ziemlich hysterisch und 'instabil' durch die ganzen Geheimnisse, die gelüftet wurden und mit denen sie nicht umgehen konnte. Das hätte sie meiner Meinung nach zu einer sehr schlechten Wahl als Fähigkeitsträgerin gemacht. Taubenpfote passt viel besser in diese Rolle, allein vom Charakter her.
Bild Bild Bild
ich lass' mir zeit
komm, wir verschwenden sie
weil sie für immer bleibt

- Kind Kaputt
est. 2015
Antworten

Zurück zu „4. Staffel“