Nadelschweif / Needletail

Hier findet ihr alles rund um die Charaktere der bisherigen Staffeln.

Moderatoren: Warrior, Leader, Cave Guard

Antworten
Benutzeravatar
Eisvogel
Member of StarClan
Beiträge: 3426
Registriert: 21. Dez 2014, 17:22
Avatar von: mir
Geschlecht: Weiblich
Kontaktdaten:

Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Eisvogel »

Artikel zu unserem Fan-Wiki

Nadelschweif (im Original: Needletail) ist eine silberne Kätzin und lebt im SchattenClan.

____________________________________________________________________

Informationen
Spoiler für: Die Mission des Schülers
Sie ist die Schülerin von Bernsteinpelz. Auf der grossen Versammlung ist Funkenpfote entsetzt, was sie alles gegenüber ihrem Anführer und den anderen sagt. Auch ihre Ausbildung scheint ziemlich locker zu sein, denn als Funkenpfote, Erlenpfote, Sandsturm, Maulwurfbart und Kirschfall losziehen um etwas über die Prophezeiung herauszufinden, folgt sie ihnen. Ihnen sagt sie, dass sie einen Ausflug ins WindClan-Territorium gemacht hat, und sie so gesehen hat. Die anderen wollen sie, als sie sie fanden, zuerst zurückschicken, aber so stur wie sie ist, darf sie dann trotzdem mit ihnen mit auf die Reise.
____________________________________________________________________


Meine Meinung
Spoiler für: Die Mission des Schülers
Am Anfang fand ich sie ziemlich überheblich und mochte sie nicht wirklich. Als sie dann auch noch mit Alderpaw und denen auf der Reise weiter gehen möchte, wünschte ich mir so sehr, dass sie zurückgeschickt wird. Dann ist es mir ähnlich ergangen wie Alderpaw. Je länger die Reise dauerte, desto lieber mochte ich sie. In ihrem kleinen sturen Kopf ist sie nämlich schlauer als man denkt. Ich finde es cool wie Selbstbewusst sie die ganze Zeit ist und immer einen kühlen Kopf bewart. Als eine vom SchattenClan mag ich sie wirklich sehr gerne.

Bild
von Twigleaf

♥ Helina
Benutzeravatar
Schwanenfeder
Advanced Explorer
Beiträge: 184
Registriert: 24. Jan 2017, 18:56
Avatar von: Neku, Rauchfall, Sommerfrost, Feuerschnauze, Mechanical! THX
Wohnort: In einem wunderbar gemütlichem Farndikkicht, im Kriegerbau, des Sonnenclan Territoriums!

Re: Needletail / Nadelpfote

Beitrag von Schwanenfeder »

Ich dachte am Anfang nur:
Wow ist die frech!
Und als sie dann auch noch sagte:
Spoiler für: Mission des Schülers
Ja, ich bin mal eben auf dem Wind Clan Territorium Spazieren gegangen!
Da dachte ich mir auch nur: Krass!
Irgendwie habe ich das Gefühl das sie umbedingt Erlenpfote bedrucken will..
:love:
Sie ist zwar sehr schlau aber auch sehr wagemutig!
Und das ist nicht immer gut!
Im allgemeinen bin ich ebenfalls deiner Meinung, nur habe ich gehofft das
Spoiler für: Mission des Schülers
sie bei der Reise mitkommt! Ich dachte mir : wird bestimmt Lustig! (Was sie dann ja auch tat!)
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentlhe ist r das Auge unsichtbar.
Bild
Minze||Euli||Me
Bild

Die Sportliche, Stubenhockerin, Leseratte

Bitte entschuldigt Inaktivität während der Ferien!!! Danke!
Signatur Bild: Neku & Gepardenfuß|| Schriftzug: Ajika
Benutzeravatar
Eulenstern
Advanced Explorer
Beiträge: 130
Registriert: 24. Jan 2017, 17:02
Avatar von: Katze auf Baum: Minzblatt SC, Katze 2: Seeglanz, Pferde: Ich
Wohnort: In einer Blätter verhängten Erdhöhle auf dem SonnenClan Territorium

Re: Needletail / Nadelpfote

Beitrag von Eulenstern »

Spoiler für: Mission des Schülers
Am Anfang von "die Mission des Schülers" war ich nicht so begeistert von ihr
Die Art wie sie überhaupt kein Respekt vor den Anführern hatte hat mir überhaupt nicht gefallen...
Doch als sie auf der Reise war mochte ich sie immer lieber, sie ist lustig,
frech (sehr frech), mutig und eigentlich eine ganz angenehme Zeitgenossin (glaube ich zumindest)
Sorry das ich soviel in Spoiler setze :wink: aber alles was mit Nadelpfote zu tun hat, hat auch mit der Mission des Schülers zu tun
Bild
Spoiler für: Signatur
1.Spruch von mir, designt von Ajika; Danke !!!
2.Lines von Neku, gecoulert von Gepardenfuß
3.Ajika


Bild
Minzi & Ich & Schwänchen
Ampferstreif

Re: Needletail / Nadelpfote

Beitrag von Ampferstreif »

Also ich war ihr gegenüber erst skeptisch, als sie sich auf der großen Versammlung so aufgespielt hat. Ich ging aber auch davon aus, dass sie keine große Rolle spielen wird - wie man sich täuschen kann.
Spoiler für: Mission des Schülers
Dass sie auf die Reise mitkommt hat mich sehr gefreut, auch, wenn ich mich immernoch frage, ob ihre Clankameraden sie nicht vermissen. Auf jeden Fall merkt man, dass mehr hinter ihrem Charakter steckt und ihr Selbstbewusstsein ist bisher noch ganz gut dosiert. Die frechen Sprüche bringen Abwechslung und ich habe das Gefühl, dass sie Erlenpfote gut tut. Insgeheim shippe ich die Beiden, schade nur, dass Erle jetzt Heilerschüler ist.
Ich bin gespannt, wie es mit ihr weitergeht und was da noch kommt.
~ Ampferstreif
Benutzeravatar
Tornadoblüte
Advanced Explorer
Beiträge: 143
Registriert: 26. Mär 2017, 19:34
Avatar von: Meinem Kätzchen Lucy ^.^
Wohnort: Mein Buchladen c:

Re: Needletail / Nadelpfote

Beitrag von Tornadoblüte »

Hallöle!!!
Spoiler für: Die Mission des Schülers
Ich mag sie eigentlich ganz gerne,
nur wie sie sich über die Ältesten lustig macht, gefällt mir nicht. Dass der SchattenClan Anspruch auf die Jungen erhebt, nur weil Nadelpfote verbotner Weise mitgegangen ist, finde ich eine Frechheit, aber, verstehe einer mal den SchattenClan... :rollingeyes: Ich glaube auch, dass zwischen Nadelpfote und Erlenpfote etwas läuft, aber ich glaube, dass es, wenn tatsächlich etwas läuft, es scheitern wird, aber okay... Ich finde manchmal ihre freche Art ziemlich süß :lol:
Lg,
Eure Tornadokralle :wink:
~•~•~•~•~•~•~

Aus privaten Gründen äußerst inaktiv, versuche, auf PNs so schnell wie möglich zu antworten ...

?Freunde sind wie Sterne - man kann sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da!?

~•~•~•~•~•~•~
Rosenteich

Re: Needletail / Nadelpfote

Beitrag von Rosenteich »

Hallo :wink:
Spoiler für: Mission des Schülers
Ich mag sie irgendwie die ganze Zeit nicht :( Sie lästert voll über die Ältesten ab und auch sonst finde ich das sie gar nicht zu Erlenpfote passen
Spoiler für: Donner und Schatten
Hier hasse ich sie regelrecht! Ich meine es ist eigentlich sogar ihre Schuld das der SchattenClan auseinander gefallen ist. Denn sie hat zuerst verkündet das sie mit den Streunern gehen will, worauf die anderen dann mitgegangen sind. Außerdem stellt sie immer wieder Eschenstern und Krähenfrost in Frage. Und ich weiß nicht ob sie nicht vielleicht irgendwie nur so tut als würde sie Veilchenpfote vermissen :/
Das war meine Meinung :)

Rosenteich
Heartbeat

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Heartbeat »

Hey ^^
Spoiler für: Die Mission des Schülers
In diesem Band ist Nadelpfote mit Abstand meine liebste Katze. Ich finde sie frech und bunt und einfach nur cool, vom Verhalten würde sie wie ich als Warrior Cat sein xD
Ich shippe sie ja echt bis zum Tod mit Erlenpfote, das steht fest c:
Spoiler für: Donner und Schatten
Ich habe den Band noch nicht ganz durch, aber Nadel hat sich auf jeden Fall verändert. Wieso muss sie sich nur in Regen verlieben und nicht in Erle? Nun ja, es wird sicher spannend zwischen den beiden und wird Erle nicht vielleicht ein wenig neidisch? xD
Benutzeravatar
Nanika
User-Pate
Beiträge: 10747
Registriert: 3. Mär 2013, 11:20
Avatar von: Angelheart & Signatur von mir im Zoo Augsburg
Rufname: Meike, Nani, Dark
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie / ihr
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Jack O'Lantern 2022

Promptober 2022

Kommentiertage 2024

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Nanika »

Ich mach mal alles in einem Spoiler rein. c:
Spoiler für: Die Mission des Schülers + Donner und Schatten
Ich mochte Nadelschweif schon von Anfang an nicht. Sie hat einfach eine Art an sich, die mir zeigt, dass sie ihre Mitkatzen nur trügen will. Es mag vielleicht stimmen, dass sie sich während der Reise gut mit Erlenpfote angefreundet hat, allerdings wusste sie auch, dass sie wieder zum SchattenClan zurückkehren würde und Erlenpfote zum DonnerClan. Wegen ihr hat man die Jungen gefunden, die ansonsten gestorben wäre. Das war vielleicht das einzige Gute an Nadelschweif. Aber ansonsten mag ich sie nicht wirklich. Sie entwickelt sich im Laufe von Donner und Schatten einfach zu einer Katze, die ich immer unsympathischer finde. Sie hält sich nie an Regeln und ist einfach total respektlos. Und sie hat ihren Clan verraten. Außerdem manipuliert sie auch Veilchenpfote, denn sie spielt immer wieder auf ihre Freundschaft an, sodass ihr diese junge Kätzin folgt. Ich schätze Nadelschweif würde es niemals zugeben, aber sie wäre auch einsam ohne Veilchenpfote. Regen ist zwar auch nicht so viel besser als sie, aber ich finde sogar, dass die beiden relativ gut zusammenpassen. Besser als mit Erlenherz, denn sie sind so verschieden, da könnten sie niemals Gefährten werden. Und ich will auch nicht dauernd etwas über verbotene Liebe lesen, weil das einfach schon in so vielen Staffeln der Fall war. Das muss einfach ein Ende haben.
Bild
Ravenfrost
Advanced Explorer
Beiträge: 235
Registriert: 15. Jun 2014, 08:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In den Schatten einer eiskalten Nacht...

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Ravenfrost »

Ich fand sie von Anfang an cool mit ihrer frechen und selbstbewussten Art und mir gefällt ihre Beziehung zu Veilchenpfote. Ich hoffe in den kommenden Büchern werden wir noch viel von ihr hören. :DD
"The most reliable way to predict the future is to create it."

! Mental Health Matters !

Happiness is a work in progress.
Fliederschweif

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Fliederschweif »

Ich find sie eigentlich ganz cool, wie sie so ihren Weg geht.
Aber:
Spoiler für: Donner und Schatten
Ich finde es nicht gut, wie sie sich in diesem Band verhält, den Grundsatz der Clans in Frage stellt. Und als sie dann zu den Streunern geht, da wird sie iwie unheimlich...
Benutzeravatar
rubinschatten
Advanced Explorer
Beiträge: 157
Registriert: 8. Mai 2015, 20:19
Avatar von: Rumpelstilzchen <3

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von rubinschatten »

Hallöö ^^
Spoiler für: Meinung zu Needletail - Donner und Schatten
Am Anfang mochte ich Needletail überhaupt nicht, sie war so richtig, wie SchattenClan Katzen charakterisiert werden:
vorlaut, unhöflich (auch den Ältesten gegenüber) und 'bestimmerisch'.
Sie hat sich zwar mit Erlenpfote angefreundet, aber war bei ihrer Rückkehr wieder genauso unfreundlich wie am Anfang.
Auch mit Veilchenpfote war das eher ein Machtspiel, sie hatte sich ja selbst gedacht, dass so eine kleine Schülerin, die ihr überall hinterherläuft, nicht schlecht wäre.
Ohne sie wären die Jungen nicht gefunden worden und gestorben, aber das ist auch das einzig Gute, was man zu ihr sagen kann.
Lg
Rubin
Zuletzt geändert von Eisvogel am 25. Dez 2017, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoiler beschriftet
Bild
Ein Ring
sie zu knechten
sie alle zu finden
ins Dunkel zu treiben
und ewig zu binden
Ava by Rumpelstilzchen
Sigi by Foxface-x3
Benutzeravatar
Tornadoblüte
Advanced Explorer
Beiträge: 143
Registriert: 26. Mär 2017, 19:34
Avatar von: Meinem Kätzchen Lucy ^.^
Wohnort: Mein Buchladen c:

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Tornadoblüte »

Hi, da bin ich wieder :)

Ich mochte sie wie gesagt, im ersten Buch ganz gerne, nur jetzt... Sie ist nun zu einer meiner Hasscharas geworden, weil
Spoiler für: Donner und Schatten
ich es schlimm finde, wie sie sich verhält. Ich meine, was hat sie denn davon, dass sie zu den Streunern gegangen ist? Ich dachte, sie würde sich mehr um Erlenherz sorgen, aber was macht sie? Sie wendet sich gegen das Gesetz der Krieger und nimmt auch noch Veilchenpfote mit! :shock: Ich hätte von Nadelschweif ein bisschen mehr erwartet.
Schade, dass sie so geworden ist, bin echt enttäuscht. :(
~Tornado~
~•~•~•~•~•~•~

Aus privaten Gründen äußerst inaktiv, versuche, auf PNs so schnell wie möglich zu antworten ...

?Freunde sind wie Sterne - man kann sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da!?

~•~•~•~•~•~•~
Benutzeravatar
Froststern
Hunter
Beiträge: 637
Registriert: 14. Mai 2021, 15:37
Avatar von: https://www.1001spiele.de/tiere/fox-simulator-3d
Signatur von: dragcave.net, unbekannt
Abwesenheit: Noch nicht...
Rufname: Frosti, Sahne (Maunzekatze - nur für Mondi!)
Geschlecht: weiblich
Pronomen: ihr/sie
Wohnort: Geweihtes Land
Kontaktdaten:

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Froststern »

Ah, das ist doch diese
Spoiler für: Staffel 6 Band 1
eingebildete Fellkugel.
BildBildBild
Die besten und schönsten Dinge auf der Welt kann man nicht sehen oder fühlen, aber man kann sie im Herzen spüren.
Benutzeravatar
Fading
Member of StarClan
Beiträge: 2363
Registriert: 13. Jan 2013, 19:23
Avatar von: @EffieGlasss
Signatur von: Divider: RBSRdesigns (dA)
Pronomen: sie/ihr

Jack O'Lantern 2022

Kommentiertage 2023

Kommentiertage 2024

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Fading »

Es ist zwar schon eine Weile her, aber ich fand sie von Anfang an ziemlich nervig. Ihre Charaktereigenschaften haben mich in der 6. Staffel oft aufgeregt, sie kam mir sehr manipulativ vor. Und diese ständige Respektlosigkeit anderen gegenüber fand ich auch anstrengend.
Spoiler für: Staffel 6 Band 2
Mir hat Veilchenpfote leidgetan, weil sie so unter dem Einfluss von Nadelschweif stand. So wurde sie erst in den ganzen Kram mit Dunkelschweifs Gruppe reingezogen. Ohne sie hätte man Veilchenpfote wahrscheinlich einiges an Ärger ersparen können.
Planet earth is blue
And there's nothing I can do
- David Bowie, Space Oddity
Bild
Benutzeravatar
Sommerfrost
Member of StarClan
Beiträge: 1322
Registriert: 30. Sep 2015, 10:39
Avatar von: fricaterpillar [IG]
Signatur von: RariDecor (DA)
Rufname: Sum oder Sommer ♡
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: She/Her
Wohnort: Irgendwo in meinen Gedanken.
Kontaktdaten:

Kommentiertage 2023

Re: Nadelschweif / Needletail

Beitrag von Sommerfrost »

Diesen Charakter habe ich wirklich gefressen, aber auf keine gute Art.
Wer sagt, Nadelschweif wäre eine gute Katze, hat definitiv ein paar Seiten übersprungen.

Ehrlich gesagt kann ich wirklich nicht verstehen, wie jemand ehrliche Sympathie für Nadelschweif empfinden kann. Das beginnt im ersten Band der Staffel und zieht sich durch alle Bücher.
Die Beziehung zwischen Nadelschweif und Veilchenpfote, die von manchen Lesern als "Aber Nadelpfote hat sich um sie gekümmert!" dargestellt wird, baut auf Lügen, Manipulation und der seelischer Not eines Jungen, das einsam und ohne Liebe aufgewachsen ist. Daran ist nichts - NICHTS - Gutes und ich habe gerade genug rage, um meinen Punkt zu argumentieren.
Spoiler für: Nadelschweif, Spoiler für Staffel 6 Band 1-3

Im ersten Band, als Erlenpfote auf Nadelpfote trifft, ist sie zu Anfang noch ganz niedlich. Ja, ihre Klappe ist größer als ihr Gehirn und sie ist frech, anstandslos und generell eine typische junge "Rebellin", die sich auch mal was traut. Als sie Erlenpfotes Gruppe von den Füchsen rettet, zeigt sie Mut und Geschick. (Allerdings zerstört sie das sofort wieder, indem sie danach eine arrogante und vorlaute Art an den Tag legt, die ihr einfach nicht zusteht.)
Sie begleitet also die Gruppe, geht allen auf die Nerven, zeigt bei Sandsturms Tod Mitleid und kommt schließlich gemeinsam mit dem Rest zu Dunkelschweifs Streunergruppe. Bereits hier wird schnell klar, dass sie ehrliches Interesse an dem Leben der Streuner und besonders an dem Kater Regen zeigt - obwohl literally vor ihren Augen eine säugende Mutter verprügelt und kranke Katzen zum Verhungern an den Rand gedrängt wurden. Scheint sie aber nicht besonders zu stören.
Als sie und Erlenpfote auf ihrem Heimweg den Fluss hinuntergespült wurden, zieht sie den Heilerkater aus dem Wasser - was sie uns und alle Clans auch definitiv nicht vergessen lassen wird. Die beiden reisen gemeinsam weiter und Erlenpfote findet gemeinsam mit ihr Veilchenjunges und Zweigjunges. Bis hierhin war es okay - Nadelpfote war nicht sympatisch, aber aushaltbar.
Dann geht´s los.

- Nadelpfote setzt ihre eigene Gier, an der Prophezeihung teilzuhaben, über das Wohl der beiden verwaisten Jungen.
Ja, Erlenpfote und Nadelpfote haben die Jungen gemeinsam gefunden. Aber es war Erlenpfote, der die Vision bekommen hat und Nadelpfote war weder auf diese Mission eingeladen, noch hat sie faktisch gesehen irgendwas damit zu tun gehabt. Sie streitet noch vor Ort mit Erlenpfote, an welchen Ort die Jungen gebracht werden sollen, dabei geht es einzig und alleine um den Wunsch, ein Stück vom Kuschen abzubekommen - nicht um die Jungen. Erlenpfote setzt sich durch und bringt Veilchenjunges und Zweigjunges erstmal zum DonnerClan - zwei Tage später auf der großen Versammlung hat Nadelpfote aber so viel Wind gemacht, dass der SchattenClan auf eines der beiden besteht und die Schwestern gewaltsam auseinanderreißt. Dabei war sich Nadelpfote auch nicht zu schade, darauf zu bestehen, dass SIE die Jungen ja auch gefunden hatte und bla bla, Leid für die Babys aus purer Gier.

- Nadelpfote benutzt Veilchenjunges, gaslightet sie und fügt ihr seelischen Schaden zu
Im 2. Band der Staffel erfahren wir, wie einsam Veilchenjunges ist und wie sehr sie unter der Entscheidung leidet. Ihre Ziehmutter ist grob zu ihr, sie wünscht sich ihre Ziehmutter aus dem DonnerClan zurück und ihre "Geschwister" sind alterstechnisch zu weit von ihr entfernt, um mit ihr zu interagieren. Sie verkümmert geradezu einsam in der Kinderstube, Erlenpfote beobachtete sie, wie sie mit leerem Blick an die Wand starrt, ohne Interaktion und einen Funken Fürsorge oder Liebe. (Danke, Nadelpfote. War ja ne richtig gute Sache, unbedingt ein Junges an dich zu reißen.)
Als Erlenpfote Nadelpfote fragt, ob sie sich denn gar nicht um Veilchenjunges kümmert, erwidert diese bloß, dass sie zu alt ist für Jungenspiele. Nach einem kurzen Gespräch zeigt sie aber doch Interesse, mit den Worten "Es wäre tatsächlich ganz cool, wenn mir ein Junges überallhin folgen würde". Auch hier geht es wieder nur um ihren eigenen Vorteil, dass das arme Junge seelisch völlig verwahrlost, geht ihr am Arsch vorbei.

Sie beginnt also, nett zu Veilchenjunges zu sein. "Nett" ist hierbei ein gedehnter Begriff, denn auch sie ist grob zu ihr, spricht herablassend über und mit ihr und geht leichtsinnig mit ihr um. Noch bevor Veilchenjunges 3 Monde (!) alt ist, schleppt Nadelpfote sie durch den Wald, um die Streuner wiederzusehen. Von dort an schleichen sich die beiden öfters raus, wobei deutlich ist, dass Veilchenjunges dabei größtenteils Angst empfindet. Angst bei dem Lauf durch den Wald, Angst vor den Streunern und Angst, dass Nadelpfote - ihre einzige Freundin - sie nicht mehr mag, wenn sie nicht mitspielt.
Irgendwann wird Nadelpfote erwischt und darf das Lager nicht mehr verpassen, wollte sich aber in der Nacht mit ihrem Lover Regen treffen. (Ich unterstreiche das nochmal - es geht um ein einfaches, unbedeutendes Treffen mit dem Kater, auf den sie einen Crush hat. Kein Leben steht auf dem Spiel, es ist faktisch unwichtig.)
Da sie nicht gehen kann, bittet sie Veilchenjunges, alleine durch den Wald zu gehen um Regen Bescheid zu geben, dass seine Geliebte nicht kommen kann. Dabei ist es ihr im wahrsten Sinne des Wortes scheißegal, dass sie eine 3 Monde alte Katze nachts alleine durch ein Gebiet schickt, dass sie ohne Probleme das Leben kosten könnte. Veilchenjunges hat Angst, Nadelpfote manipuliert sie hier aber so gut, dass sie schließlich doch geht. ("Du bist doch meine Freundin, oder? Bitte, tu es für mich!")
Tatsächlich stirbt Veilchenjunges dabei auch fast, sie wird nämlich von einer Eule angegriffen und nur knapp durch die Streuner gerettet.

Wenig später streiten sich Nadelpfote und Eschenstern, weil dieser die Streuner nicht im SchattenClan aufnehmen will. Dabei droppt Nadelpfote einfach: "Veilchenjunges ist auch nicht im Clan geboren, sie gehört auch nicht hierher. Was kann sie euch schon bieten, außer ein weiteres Maul, das gefüttert werden muss?" Auch hier nutzt sie diese Worte (Die Veilchenjunges in dem Moment krass wehtun) nur, um ihren eigenen Punkt und die Streuner zu verteidigen - was Veilchenjunges dazu sagt, ist ihr wieder mal egal. Es geht einzig und alleine um ihre Interessen.
Als Nadelpfote den Clan verlässt um sich den Streunern anzuschließen, nimmt sie Veilchenjunges mit - auch hier nicht aus Sympathie, sondern eher, um den SchattenClan zu ärgern. Veilchenjunges ist auch bei den Streunern einsam, da Nadelschweif nur Augen für Regen hat.

Veilchenjunges schafft es schließlich, die erste eigene Entscheidung in ihrem Leben zu treffen und die Streuner zu verlassen – ohne Nadelschweif. Spätestens hier wird aber schon sehr sichtbar, was für eine Katze Veilchenpfote geworden ist – sie wird als emotionslos beschrieben, kalt und unfähig, sich Liebe und Fürsorge in ihrem Leben vorzustellen. Als sie wenig später wieder auf Nadelschweif trifft, will diese sie zu Dunkelschweif bringen, welcher sie für ihre Flucht bestrafen soll. Hier zeigt Nadelschweif nicht einen Funken Verständnis und es ist Regen, der sie davon abhält.

Das alles ändert sich, als Nadelschweif in „Zerrissene Wolken“ langsam aber sicher selbst unter den Streunern zu leiden hat, aber the damage is done und ganz ehrlich, das macht nichts wieder gut. Sie leidet und ja, ganz zum Schluss gesteht sie sich ihren Fehler ein und opfert ihr Leben für Veilchenpfote, aber das ist zu dem Zeitpunkt auch das einzige, was sie hätte machen können. Ich bin ganz froh, dass ihr die Erins zumindest einen halbwegs reuevollen Tod verschafft haben, aber nach all dem kann ich kein Mitleid mehr für sie aufbringen. Ein schrecklicher Charakter, der aber leider schrecklich real gegenüber manipulativen Freundschaften/Eltern geschrieben wurde.
Bild
"lighten up and
live a little.
the moon always listened
and you were never alone."

•⁠✧⁠*

CommissionsMein Roman ❥Artworks
Antworten

Zurück zu „Charaktere“